05.03.2012: Montagsfrühstück, 9-11 Uhr, Literaturhaus:
»Die Ich-AG: Selbstausbeutung oder Selbstverwirklichung?«

In unserer Leistungsgesellschaft werden Selbstregierungstechniken zum Prinzip erhoben. Der einzelne Mensch hat seiner Ausbeutung längst zugestimmt und wird in einen Sog zwischen scheinbarer Selbstverwirklichung und »commitment« mit Arbeitsstrukturen hineingezogen. Er wird zur Ich-AG. Zu diesem Thema diskutieren der Germanist Thomas Wegmann und Kathrin Röggla. Moderieren wird Martin Sexl.