15.12.2011: Gastvortrag von Prof. Dr. Young-Ae Chon (Seoul National University), 10:15 Uhr, SR 40112:
Werkstatt-Welt in poetischer Beleuchtung.
Zur Selbstdarstellung in Goethes Dichtung und Wahrheit

Im Rahmen der VU „Probleme der Fiktionalität“ spricht die koreanische Germanistin und Komparatistin Young-Ae Chon über die große Portraitkunst Goethes. Im Zentrum steht seine Darstellung der eigenen Person und der schöpferischen Begegnung mit der Welt. In der Balance zwischen Fakten und Fiktion wird eine Poetisierung von hohem Rang erreicht – und gerade so das Wahre vermittelt.  

Nach oben scrollen