Forschungsschwerpunkte

ForschungAm Institut für Musikwissenschaft der Universität Innsbruck wird Musik unter diversen Perspektiven erforscht. Die Beschäftigung mit abendländischer Kunstmusik ist überwiegend auf neuere Musik ausgerichtet, mit besonderen Schwerpunkten in der Wiener Moderne und der zeitgenössischen Musik. Neben der traditionellen historischen Betrachtung werden Fragen der Musikästhetik, Musiksoziologie und der Musikhermeneutik untersucht. Ein weiteres Feld musikwissenschaftlicher Forschung am Institut besteht in der Auseinandersetzung mit Popularmusik, Volksmusik der Alpen und außereuropäischen Musikkulturen, insbesondere Ozeaniens und der Polarregionen. Eine starke Ausrichtung auf kulturwissenschaftliche Musikforschung – mit Themen wie Musik und Politik, Musik und kulturellen Identitäten, Musik und Gender etc. – wird durch musikeditorische Tätigkeiten und historische Tanzforschung kontrapunktiert. Die Untersuchung der Beziehungen zwischen Musik und Bild gründet sich am hiesigen Institut auf eine über 40 Jahre währende Tradition. Aus diesem Interesse heraus sind im Laufe der Jahre zahlreiche Publikationen über musikikonographische Themen entstanden. In engem Zusammenhang hiermit stehen aktuelle Forschungen in den Bereichen des bildbezogenen Komponierens und der Ästhetik der Intermedialität.