Jean Asselborn

Aurora Talks: Perspektiven für Europa! Im Gespräch mit dem luxemburgischen Außenminister Jean Asselborn

Die Leopold-Franzens-Universität Innsbruck freut sich, in Kooperation mit dem luxemburgischen Honorarkonsul für Tirol und Vorarlberg den Außenminister des Großherzogtums Luxemburg, Jean Asselborn, zu einer Podiumsdiskussion unter dem Titel „Perspektiven für Europa!“ zu begrüßen.

„Einheit in Vielfalt – Unity in Diversity“, das Motto der Europäischen Union, steht vor großen Herausforderungen: Brexit, die Umbrüche in Afghanistan oder die Corona-Pandemie sind nur drei Schlaglichter, die zahlreiche Fragen im Hinblick auf die künftige Entwicklung des Kontinents aufwerfen. Der Außenminister des Großherzogtums Luxemburg, Jean Asselborn, wird in einer Podiumsdiskussion unter dem Titel „Perspektiven für Europa!“ diesen und weiteren Aspekten nachgehen.

Die Veranstaltung ist Teil der Ringvorlesung „Cultural Encounters and Conflicts: Doing Diversity in Higher Education“ im Rahmen der Aurora European Universities Alliance und wird in Kooperation mit dem Forschungsschwerpunkt „Kulturelle Begegnungen – Kulturelle Konflikte“ organisiert.

Sprache:                                            Deutsch

Datum und Uhrzeit:                        Mittwoch, 20.10.2021, 12.30 – 13.30 Uhr

Ort:                                                     Aula im Hauptgebäude der Universität Innsbruck, Innrain 52, 1. OG

Format:                                              Präsenzveranstaltung mit Livestream und Aufzeichnung


 

12:30-12:45                                         

Eröffnung und Begrüßung

Tilmann Märk, Rektor, Universität Innsbruck

Sabine Saint-Rose, Programme Director, Aurora European Universities Alliance, Amsterdam  

Armand Hausmann, Honorarkonsul des Großherzogtums Luxemburg, Innsbruck 

12:45-13:30

Perspektiven für Europa!

Podiumsdiskussion mit SE MAE Jean Asselborn, Minister für auswärtige und europäische Angelegenheiten sowie Minister für Immigration und Asyl, Regierung des Großherzogtums Luxemburg, unter Leitung von Silke Meyer, Professorin für Europäische Ethnologie, sowie Dirk Rupnow, Professor für Zeitgeschichte und Dekan der Philosophisch-Historischen Fakultät, als auch studentischer Beteiligung und Publikumsfragen.

 

Für eine Anmeldung zur persönlichen Teilnahme vor Ort dürfen wir Sie bitten, sich bis spätestens Freitag, 15.10.2021, über den nachfolgenden Link anzumelden. Aufgrund der geltenden Covid-Regelungen kann nur eine limitierte Anzahl an Personen zugelassen werden und die Tickets werden nach dem „first come, first serve“ vergeben:

  Veranstaltungsanmeldung

 

Für eine virtuelle Teilnahme ist keine Anmeldung notwendig. Sie können die Veranstaltung über folgenden Youtube Link verfolgen:
  Youtube-Livestream

  Sollten Sie sich zu einer persönlichen Veranstaltungsteilnahme angemeldet haben und schlussendlich nicht teilnehmen können, geben Sie bitte dem Aurora Office rechtzeitig Bescheid und retournieren Sie die erworbenen Tickets, um anderen eine Teilnahme zur ermöglichen.

  Die Veranstaltung wird als Green Event organisiert.

   E-Mail Flyer

Anschließend laden wir zu einem kleinen Umtrunk sowie Buffet ein.
Die Veranstaltung wird unter Einhaltung der 3G-Regeln durchgeführt.

 

Universität Innsbruck

Aurora Talks, 20.10

Konsulat Innsbruck

 Green Event

Nach oben scrollen