Metalessicografia di una macrovarietà romanza d’ambito regionale: aspetti teorici e pratici della redazione di un dizionario genovese-italiano della lingua moderna

Stefano Lusito

 

Das Dissertationsthema, mit dem ich mich in meinem Doktoratsstudium beschäftige, widmet sich der umfassenden Auseinandersetzung mit den theoretischen, methodologischen und metalexikographischen Grundlagen eines zu erstellenden genuesisch-italienischen Wörterbuchs, welches das genuesischsprachige Gebiet in Betracht zieht, wie es in der aktuellen wissenschaftlichen Literatur beschrieben wird. Ein Hauptaugenmerk soll dabei auf genauen Übersetzungen der genuesischen Lemmata in das moderne Italienische liegen, bei denen die funktionale Äquivalenz, das heißt die Entsprechung auf der diasystematischen Ebene, im Vordergrund steht. Das Wörterbuch verfolgt im Besonderen auch das Ziel, die verschiedenen Bedeutungen und möglichen Kontexte der Lemmata so genau wie möglich zu erläutern, was mithilfe zahlreicher exemplifikatorischer Textbeispiele ermöglicht werden soll, die ebenfalls mit einer italienischen Übersetzung versehen werden.

Neben der Abwägung und Diskussion der Kriterien, auf denen die Unterscheidung der Bedeutungen eines Lemmas basieren soll, geht es im Rahmen der zahlreichen, in der Dissertation zu beantwortenden Forschungsfragen u.a. um die Erarbeitung eines Modells bezüglich der phonetischen Transkriptionen der Lemmata, die Rolle der lexikographischen Quellen für ihre Auswahl und die Kriterien für die Angabe von Benutzungsbeispielen im Hinblick auf eine mögliche „Standardform“ des Genuesischen.

 

Nach oben scrollen