Doktoratskolleg Austrian Studies 

Vernetzungs- & Raumebenen. Doktoratskolleg Austrian Studies. © Universität InnsbruckZielsetzung

Ein Doktoratskolleg für Österreich-Studien (mit der mittelfristigen Perspektive eines gleichnamigen Zentrums) will zunächst eine universitätsinterne interdisziplinäre Plattform der Zusammenarbeit bereitstellen, als Basis gemeinsamer Lehre und Forschung. Als zentrale Kriterien für die Kooperationen entscheidend sind hier vorerst der davon berührte Raum, seine Geschichte und die kulturellen Phänomene. Insofern wird das im Titel genannte ‚Austrian‘ als von unterschiedlichen Gesellschaften produzierter ,Kulturraum’ entlang der Zeitachse von Heiligen Römischen Reich, über die Habsburgermonarchie bis in die unmittelbare Gegenwart der Zweiten Republik verstanden.

Sarajevo 2019

Programm
Reiseblog

Aktuelles [Archiv]

Call for Papers der Universität Salzburg (Fachbereich Geschichte) in Kooperation mit Austrian Economic and Social Historians (AESH) und Environmental History Cluster Austria (EHCA www.ehca.at) für die Dissertant*innen-Tagung Wirtschafts-, Sozial- und Umweltgeschichte

 
9.12.2020, Leokino (Beginnzeit unter www.leokino.at)

Filmvorführung im Rahmen der Filmreihe „Historische Einstellungen – Die Geschichte Ost-/Südosteuropas im Europäischen Film“
Danton (Regie Andrzej Wajda, Frankreich 1983, 136 min.) 

27./28.10., 30.11.2020 & 18.1.2021, Universität Innsbruck
Lehrveranstaltung des DK Austrian Studies: SE2 „Wissenschaft schreiben: Schreibwerkstätte für Dissertant*innen“ unter der Leitung von Karin Wetschanow (Universität Wien)

    

1669 Wissenschafft Gesellschafft 

Doktoratskolleg Austrian Studies

Universität Innsbruck, FSP Kulturelle Begegnungen – Kulturelle Konflikte
Innrain 52d | 6020 Innsbruck



 


 

 

Nach oben scrollen