Oberflächenchemie

Ziel unserer Forschung ist es, mechanistische Einblicke in chemische Prozesse auf atomarer Ebene zu gewinnen, die an Oberflächen ablaufen. Aktuelle Forschungsthemen reichen von der Synthese und Abbildung zweidimensionaler kovalenter organischer Netzwerke für die Energieumwandlung bis hin zu Einzelatomkatalysatoren für die Kohlenwasserstoffpolymerisation. Besonderes Augenmerk wird auf die Entwicklung neuartiger Bildgebungsansätze von photoangeregten Zuständen auf Basis der Rastertunnelmikroskopie gelegt, welche eine atomare Auflösung ermöglicht. Die submolekulare Charakterisierung atomarer Strukturen erfolgt durch Rastertunnel- und Rasterkraftmikroskopie und wird durch Röntgenphotoemissionsspektroskopie (XPS) ergänzt, mit der es möglich ist chemische Zusammensetzungen genau zu untersuchen.

Prof. Dr. Laerte Patera

Ass.Prof. Dr. Laerte Patera

News


Benjamin Achatz

3.4.2024 Neuer Masterstudent - Benjamin Achatz

Benjamin Achatz tritt der Arbeitsgruppe von Laerte Patera als Masterstudent bei. Das Ziel seiner Abschlussarbeit wird es sein, das Verhalten organischer Moleküle während der Photoanregung im sichtbaren Lichtspektrum zu untersuchen.


dpg

18.03.2024-22.03.2024

DPG Tagung

Marco, Matthias und Laerte nahmen an der 87. Jahrestagung der DPG in Berlin teil. Die Konferenz umfasste 5634 Beiträge mit der größten Beteiligung aus dem Bereich der Oberflächenphysik. Marco und Matthias beteiligten sich an der Konferenz mit jeweils einem Posterbeitrag. Laerte hielt einen Vortrag über die Entstehung von 2D covalent organic frameworks.

Link zur Tagung: DPG-Frühjahrstagungen 2024


new_job

10.01.2024

Offene Stelle:  PhD position on Exciton Imaging in Two-Dimensional Photoactive Materials

Treten Sie unserer Gruppe als Doktorand bei und tragen Sie zur wegweisenden Forschung im Rahmen des ERC Starting Grant "WEPOF" bei. Unser Fokus liegt auf der Untersuchung von photonenaktivierten Exciton-Prozessen innerhalb kovalenter organischer Gerüste, mit dem finalen Ziel, die Effizienz der Fotoenergiewandlung in diesen Materialien zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie hier: Phd position


801weh

13.11.2023 - 17.11.2023

801. WE-Heraeus-Seminar “Plenty of Room at the Bottom – New Developments in Scanning Probe Tools”

Marco und Laerte nahmen am 801. WEH-Workshop in Bad Honnef im Physikzentrum Bad Honnef teil, der vom 13. bis 17. November stattfand.

Der Workshop wurde von Laerte, Philip Willke (KIT, Deutschland) und DJ Choi (CFM/MPC, Spanien) organisiert und freundlicherweise von der Wilhelm und Else Heraeus Stiftung unterstützt. Marco präsentierte ein Poster zu seinen neuesten Ergebnissen bei der atomaren Charakterisierung der Grenzfläche von Bornitrid/Pt(110).

Link zur Tagung: 801. WE-Heraeus-Seminar


Matthias Zeilerbauer

1.5.2023

Neuer PhD Student - Matthias Zeilerbauer

Matthias Zeilerbauer tritt der Forschungsgruppe von Laerte Patera als neuer Doktorand bei.


erc logo

10.01.2022

ERC grant

Laerte wurde ein ERC Starting Grant zugesprochen. Das WEPOF-Projekt zielt darauf ab, angeregte Zustände in photoaktiven kovalenten organischen Gerüsten zu klären.

Wenn Sie auf der Suche nach einer Bachelor-, Master- oder Doktorarbeit sind, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf!

Kontakt

Institut für Physikalische Chemie

Josef-Möller-Haus

Innrain 52c

A - 6020 Innsbruck

Österreich

physchem@uibk.ac.at

Arbeitsgruppenleiter

Ass.Prof. Dr.
Laerte Patera

+43-512-507-58100

Laerte.Patera@uibk.ac.at

Lageplan

Nach oben scrollen