Universität Innsbruck
Blick auf ein mehrstöckiges Gebäude

Das Hauptgebäude der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) am Otto-Wagner-Platz 3 in Wien.

Jubi­lä­ums­fonds för­dert zwei Pro­jekte

Zwei Forschungsprojekte von Andreas Steinmayr vom Institut für Finanzwissenschaft und von Andreas Wimmer vom Institut für Öffentliches Recht, Staats- und Verwaltungslehre werden vom Jubiläumsfonds der Nationalbank gefördert.

Das Direktorium der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) hat nach umfassender Evaluierung in der 2. Vergabesitzung 2022 die Finanzierung von 13 Forschungsprojekten mit rund 3 Mio. Euro aus Mitteln des Jubiläumsfonds zur Förderung der Forschungs- und Lehraufgaben der Wissenschaft genehmigt. Im Vergabejahr 2022 wurden insgesamt 32 Projekte aus den Fördermitteln des originären Jubiläumsfonds mit insgesamt rund 6,5 Mio. Euro gefördert.

Die im Jahr 2022 geförderten Projekte

Andreas STEINMAYR, Institut für Finanzwissenschaft
Do firms lack information about their own labor market?

Andreas WIMMER, Institut für Öffentliches Recht, Staats- und Verwaltungslehre
System des öffentlichen Haftungsrechts

Jochen LAWRENZ, Institut für Banken und Finanzen
Factors versus Characteristics in Empirical Asset Pricing: Investigating Institutional Demand

Julia HAUTZ, Institut für Strategisches Management
Open Strategy as Turnaround: The impact of openness in restructuring in the event of insolvency

Der Jubiläumsfonds

Der Jubiläumsfonds der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB), gegründet anlässlich des 150-jährigen Bestehens der OeNB im Jahre 1966, hat die Grundlagenforschung in Österreich im Rahmen von rund 10.000 Projekten mit über 800 Millionen Euro unterstützt. Seit 2004 trägt der Jubiläumsfonds darüber hinaus mit bis zu 75 Millionen Euro jährlich zur Dotierung der Nationalstiftung für Forschung, Technologie und Entwicklung (FTE-Nationalstiftung) bei, wodurch andere wichtige heimische Forschungsförderungsinstitutionen, wie der Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF) und die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG), langfristig Sicherheit in ihrer Finanzierungsperspektive erhalten haben.