Universität Innsbruck
Hauptgebäude

Ti­ro­ler Wis­sen­schafts­för­de­rung ver­ge­ben

Jedes Jahr fördert das Land Tirol herausragende Wissenschaftler*innen der Tiroler Hochschulen mit Mitteln aus der Tiroler Wissenschaftsförderung mit 1,1 Millionen Euro. Insgesamt 68 Personen aus den Tiroler Hochschulen erhielten dieses Jahr diese Unterstützung ihrer akademischen Karriere, 32 davon stammen von der Universität Innsbruck.

Auch heuer erhalten Nachwuchswissenschaftler*innen an den Tiroler Hochschulen wieder finanzielle Unterstützung im Rahmen der Tiroler Wissenschaftsförderung, um ihre Forschungen voranzutreiben und damit zur Stärkung des Wissenschaftsstandortes Tirol beizutragen. Im Rahmen der Tiroler Wissenschaftsförderung werden Projekte an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, der Medizinischen Universität Innsbruck, der UMIT, des MCI, der Fachhochschule Kufstein, der Pädagogischen Hochschule Tirol sowie der FH Gesundheit und der Kirchlich Pädagogischen Hochschule Edith Stein unterstützt.

Die Verträge für die ausgewählten Projekte der Ausschreibung 2021 wurden vor Kurzem an die Forschenden übermittelt. Die Fördersumme für die einzelnen Projekte liegt zwischen 5.000 und 35.000 Euro. Aufgrund der Pandemie konnte leider kein Festakt stattfinden.

Die geförderten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Innsbruck sind:

Dott.ssa Wolf Sophie Elaine, Institut für Architekturtheorie und Baugeschichte: Im Norden „Heimat“, im Süden „Moderne“? Architektennetzwerke in Tirol und Südtirol und ihre Rolle in der Konstruktion regionaler Identitäten nach dem Ersten Weltkrieg

Ilmer Quirin Werner, BSc MSc; Institut für Wirtschaftsinformatik, Produktionswirtschaft und Logistik: Behavioural causes for Supply Chain inefficiency in pandemic situations

Schweiger Nina, MSc, Institut für Strategisches Management, Marketing und Tourismus: Innovation through tradition: How family firms draw on their past knowledge for future innovations

Dipl.-Ing. Zangerle Katharina Anna, MSc PhD, Institut für Organisation und Lernen: Strategizing uncertainty: Strategic Patenting as a Practice in the Pharmaceutical Industry

Zeng Fan, Phd, Institut für Zoologie: Chasing the Ciona intestinalis larval glue

Pedrini-Martha Veronika, PhD, Institut für Zoologie: Stress response plasticity of unusual structured multi-domain Metallothioneins in the freshwater snail Marisa cornuarietis

Bertemes Philip, MSc, Institut für Zoologie: Genome sequencing using ultra-long reads for the discovery of novel bioadhesive proteins

Radolinski Jesse, PhD, Institut für Ökologie:Characterizing different trajectories of nitrate transport in a changing climate

Ines Martic, MSc, Forschungsinstitut für Biomedizinische Alternsforschung: tBHP vs. UVB: how different environmental stressors affect melanocytes

Rund Hans, MSc, Forschungsinstitut für Limnologie, Mondsee: A qPCR based workflow designed to process and quantify target eDNA for fish metabarcoding

Zeindl Ricarda, MSc, Institut für Organische Chemie: Functional structural flexibility of camelid nanobodies studied by NMR spectroscopy

Dott. mag. Filippini Ludovica, Institut für Pharmazie, Abt. Pharmakologie und Toxikologie: Towards a Cav1.3 - selective antagonist

Röder Liesa, MSc, Institut für Organische Chemie: A Nazarov-Type Polyene Cyclization Strategy for the Total Synthesis of Tetracyclic Triterpenoids

Mag. Hammerle Fabian Jürgen, Institut für Pharmazie: AMPlify - Natural Products for Anti-Malaria Photodynamic Therapy

Dr. Rao Zhigang, Michael-Popp-Forschungsinstitut: Communication between the immune microenvironment and ferroptotic cancer cells

Dr. Bartosik Karolina, Institut für Organische Chemie: Development of New Methods for the Synthesis of Cyclic Oligoribonucleotides

Mag. Zanetti Lucia, PhD, Institut für Pharmazie, Abt. Pharmakologie und Toxikologie: Validation of viral vectors for gene supplementation of Cav1.4 L-type calcium channels in retinal disease

Müller Nicolas, MSc, Institut für Organische Chemie: Enantioselective Synthesis of Ganoderma Meroterpenoids: Total Synthesis of Ganoapplanin

Heberle Alexander Martin, PhD, Institut für Biochemie: Novel mTOR complexes integrate RNA metabolism

Ortler Marcel-Luciano, BSc MSc, Institut für Geologie: Developing a Data Science - driven methodology for advanced event stratigraphy in Lake Hallstatt

Dr. Tabuchi Hisaaki, Institut für Psychologie: Auditive Temporale Verarbeitung und Integration

Niedermeier Martin, MSc PhD, Institut für Sportwissenschaft: Placebo Effects on the Intention to Be Physically (More) Active

Rabl Luna, BSc, Institut für Psychologie: Capturing the antisocial cognitions of dark personality

Dr. Berens Sarah Andrea, BA MA, Institut für Politikwissenschaft: Varieties of Violence: How crime affects public policy preferences in developing countries

Dipl.-Ing. Bergmüller Simon, BSc, Institut für Mechatronik, AB Maschinenbau: In-Situ vs. Ex-Situ Heat Treatment of Laser Powder Bed Fused High Speed Steel Parts

Goettgens Valerie Sue, BSc MSc, Institut für Mechatronik, AB Maschinenbau: Development of a novel low-cost, light-weight and high-strength metastable Beta-titanium alloy for Laser Powder Bed Fusion

Dipl.-Ing. König Paul, BSc, Institut für Grundlagen der Technischen Wissenschaften, AB Angewandte Mechanik: Dynamic vehicle-bridge-soil interaction of railway bridges

Back Yannick, BSc MSc, Institut für Infrastruktur, AB Umwelttechnik: Improving the proportion of latent heat to sensible heat to optimise climate change adaptation measures in urban dense areas

Malfatti Federica, MA PhD, Institut für Christliche Philosophie: Trust, Autonomy and Understanding

Mag. Salmeri Antonio, Institut für Romanistik: Fluchtlinien des Imaginären im italienischen Emigrationskino

Waldhart Elisabeth, BA BA MA, Institut für Archäologien: Eine heiße Spur ? Gebrauchsspurenanalysen an Objekten vom latène- und kaiserzeitlichen Brandopferplatz am Putzbichl/Oberleibnig (Bez. Lienz, Tirol)

Dr. Singerton Jonathan, Institut für Geschichtswissenschaften und Europäische Ethnologie: The Tyrolean Contribution to the Revival of Catholicism in the United States through the Leopoldine Society, 1829-1914

Link:

Tiroler Wissenschaftsförderung TWF