Universität Innsbruck
Besonders erfolgreich waren die Fachbereiche Physik, Chemie und Ökologie.
Besonders erfolgreich waren die Fachbereiche Physik, Chemie und Ökologie.

16 FWF­-­Pro­jek­te be­wil­ligt

Rund 5 Millionen Euro an Forschungsförderung des österreichischen Wissenschaftsfonds FWF konnten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Uni Innsbruck im Rahmen der Kuratoriumssitzung Anfang März einwerben: Elf Einzelprojekte, drei internationale Projekte, ein Projekt im PEEK-Programm sowie eine Publikationsförderung.

Der FWF – Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung – ist Österreichs zentrale Einrichtung zur Förderung der Grundlagenforschung. Er ist allen Wissenschaften in gleicher Weise verpflichtet und orientiert sich in seiner Tätigkeit an den Maßstäben der internationalen Scientific Community. In seiner Kuratoriumssitzung am 7. März 2022 hat der FWF zahlreiche Projekte von Forscherinnen und Forschern der Universität Innsbruck bewilligt.

Einzelprojekte

Engelbert PORTENKIRCHNER, Institut für Physikalische Chemie
Lithium-Migration und -speicherung in Siliziumkarbid

Stephan HOHLOCH, Institut für Allgemeine, Anorganische und Theoretische Chemie
NHC-Komplexe der Gruppe VI mit Oxo- und Nitridliganden

Georg Hans WOHLFAHRT, Institut für Ökologie
Abschätzung der Bruttoprimärproduktion mit Carbonylsulfid

Barbara TARTAROTTI-ALFREIDER, Institut für Ökologie
Phänotyp. & transkriptionelle Plastizität alpiner Copepoden

Farokh MIVEHVAR, Institut für Theoretische Physik
Vielteilchen Resonator-QED: Nichtgleichgewicht und Emergenz

Thomas FRANOSCH, Institut für Theoretische Physik
Suchprozesse einzelner aktiver Brownscher Teilchen

Martin BEYER, Institut für Ionenphysik und Angewandte Physik
Reaktivität und Photochemie von dotierten Salzclustern

Patrick FISCHER, Institut für Molekularbiologie
Konservierte Rolle von FoxH1 in der frühen Differenzierung

Claus-Peter STELZER, Forschungsinstitut für Limnologie, Mondsee
Genomgrößenvariation und Adaptation bei Rädertieren

Theresa KASERER, Institut für Pharmazie
Gezielte Gentherapie gegen Epilepsie

Marianne MÖDLINGER, Institut für Archäologien
Elektrochemische Altersbestimmung archäologischer Bronzen

Internationale Projekte

Wolfgang LECHNER, Institut für Theoretische Physik
Shortcuts to Adiabaticity for Quantum Computation and Simulation

Hanns-Christoph NÄGERL, Institut für Experimentalphysik
Quantensimulation mit eingestellter Dissipation

Martin RINGBAUER, Institut für Experimentalphysik
Tensor Netzwerke für die Simulation von Quantenmaterie

Klaus TRAGBAR, Institut für Architekturtheorie und Baugeschichte
Sommerresidenzen und herrscherliche Refugien um den Vulture

Aart MIDDELDORP, Institut für Informatik
Automatisierung der Infrastruktur für Termersetzung

Ralf KISSMANN, Institut für Astro- und Teilchenphysik
Galaktische Gasverteilung & Transport kosmischer Strahlung

Entwicklung und Erschließung der Künste 

Giovanni CHIRIACO, Institut für Romanistik
Forschung als Stimme - die afrikanische Präsenz in Neapel

Publikationen

Christian OBERMAYR, Institut für Geographie
Das Recht auf Stadt und angemessene Wohnungspolitik

Links: