Universität Innsbruck
Auftakt zur neuen Aurora Fortbildungsserie:

Auf­takt zur neuen Aurora Fort­bil­dungs­serie: Tea­ching for Soci­e­tal Impact

Gesellschaftlich relevante, kooperative und international orientierte Lehre zählen zu den Hauptzielen der Aurora European University Alliance. Um Wissenschaftler:innen in ihrer Lehreentwicklung zu unterstützen, startet die Universität Innsbruck diesen Herbst eine neue Fortbildungsserie, um unterschiedliche Ansätze in diesen Bereichen zu fördern. 

Den Auftakt der „Teaching for Societal Impact“ Serie stellt ein Fortbildungsangebot zum Bezug der „Sustainable Development Goals“ (SDGs) in der Lehre (8.11.2022) dar, gefolgt von Kursen, die sich mit Tools zur Lernergebnisbeschreibung sowie Formaten für internationale Onlinelehre auseinandersetzen.

Alle Angehörigen der Universität, Studierende sowie Mitarbeitende, übernehmen aktiv Verantwortung, um einen Beitrag zu einer nachhaltigen gesellschaftlichen Entwicklung beizusteuern. Dies ist im Leitbild der Universität Innsbruck verankert und auch die Aurora European University Alliance trägt hierzu bei. „Seit dem Start der Allianz im November 2020 sind zahlreiche Kolleg:innen aus Wissenschaft und Verwaltung, aber auch vonseiten der Studierenden aktiv in den Aufbau und Entwicklung der Aurora European University Alliance Aktivitäten involviert“, erläutert Rektor Tilmann Märk. „Es freut mich sehr, dass auf Basis dieser Arbeit nunmehr eine eigene Fortbildungsserie ausgerollt werden kann, die Wissenschaftler:innen in ihrer Lehrerentwicklung unterstützt, um gesellschaftlich relevante, kooperative und international orientierte Lehre zu fördern. Dieser Anspruch hat natürlich viele Facetten und Ausprägungen, die Expertise aus der Aurora European University Alliance hilft uns jedoch sehr, dieser Zielsetzung nunmehr strukturierter nachzukommen.“     

Personalentwicklung startet mit Angebot zur Sichtbarmachung der SDG’s in der Lehre, zur Lernergebnisorientierung und internationaler Onlinelehre

Zahlreiche Expert:innen aus den verschiedenen Aurora Universitäten entwickeln seit Beginn der European University Handreichungen, Materialien und Tools, die nunmehr einem breiteren Kreis von Wissenschaftler:innen für den Einsatz in ihrer Lehre zur Verfügung gestellt werden können. „Im Sinne der Freiheit der Lehre entscheidet jede:r Lehrende natürlich selbst, welchen Mehrwert diese Ansätze darstellen können“, präzisiert Vizerektor für Lehre und Studierende Bernhard Fügenschuh, der selbst in diversen Arbeitspaketen der Aurora Alliance involviert ist. „Aber mit dem Fortbildungsangebot „Teaching for Societal Impact“ wollen wir ganz konkret ein Angebot an interessierte Lehrende stellen, um unserem Anspruch einer gesellschaftlich aktiven und relevanten Universität noch besser nachzukommen.“

Den Auftakt zu der von der Personalentwicklung in Zusammenarbeit mit dem Aurora Office entwickelten Fortbildungsserie stellt ein Angebot zum SDG-Bezug in der Lehre dar (8.11.2022), gefolgt von Kursen die sich mit Tools zur Lernergebnisbeschreibung sowie Formaten für internationale Onlinelehre auseinandersetzen. Weitere Bausteine sind in Ausarbeitung und werden laufend entwickelt.

 

UN-Nachhaltigkeitsziele in der universitären Lehre

In dieser Fortbildung erfahren Sie Möglichkeiten für eine sinnvolle Implementierung und Umsetzung der UN-Nachhaltigkeitsziele in Ihrer Lehre. Dadurch kommt die Universität der Aufgabe nach, Studierende zur Übernahme von Verantwortung und Initiative für eine nachhaltige Entwicklung zu befähigen.

Mehr Informationenfinden Sie im internen Fortbildungsprogramm der Personalentwicklung.

Generische Lernergebnisse formulieren

Neben fachspezifischen Lernergebnissen ist es ein Ziel der Aurora Education Vision, allgemeine, akademische bzw. persönliche Kompetenzen („future competences“), die an der Universität weiterentwickelt werden, sichtbar zu machen. LOUIS (Learning Outcomes in University for Impact in Society) wird als ein mögliches, einfaches und übertragbares Werkzeug vorgestellt.

Mehr Informationenfinden Sie im internen Fortbildungsprogramm der Personalentwicklung

Internationalization at Home

For implementing and promoting international teaching and learning experiences at home, the tool COIL (Cooperative International Learning) and its application are presented. In interactive discussions, ways of opportunities for the realization in your classes will be explored.

More information can be found within the training program of the HR development.

IBAVI GLOBAL – AURORA ALLIANCE:
BASIC, INTERMEDIATE, AND ADVANCED BEVI TRAINING WORKSHOPS


Basic BEVI Training is designed for individuals who are new to the BEVI, and essentially consists of two parts: 1) a self-paced review of workshops from previously recorded webinars and related materials as well as 2) participation in a live Q&A session on Friday, November 25th, 2022.  If you have not yet received training on the BEVI, and would like to participate in the Intermediate BEVI Training sessions on December 1st and 2nd, we ask that you first complete Basic BEVI Training. 

More information