Jakob Haringer (Kopiensammlung)

16.3.1898, Dresden - 3.4.1948, Zürich. Lyriker.

Jugend in Salzburg und München. 1917 als Soldat eingezogen, 1918 als dienstuntauglich entlassen. 1919 Verhaftung wegen Beziehungen zur Münchner Räterepublik. Unstetes, von polizeilichen Massnahmen häufig unterbrochenes Wander- und Vagabundenleben in Süddeutschland und Berlin. Immer wieder Bettelbriefe, um den Lebensunterhalt bestreiten zu können. Kurze Zeit sesshaft in Salzburg. 1936 Verlust der deutschen Staatsbürgerschaft, 1938 Emigration in die Schweiz, während dem 2. Weltkrieg zeitweise interniert. Seit 1946 wohnhaft in Köniz bei Bern. (Angabe: Schweizerisches Literaturarchiv, Bern)

Der Nachlass Haringers war 1989 von der Gemeinde Köniz (Haringers letztem Wohnort) an die "Ortsgeschichtliche Sammlung" der Gemeinde Köniz weitergegeben worden (W. Dettiler); im November 1990 wurde er dann als Schenkung an das neu gegründete Schweizer Literaturarchiv übergeben.
Die JH-Materialien, betreut von W. Dettwiler, bemühten sich, schwer greifbare Veröffentlichungen von oder über Haringer und auch manche Stücke des Nachlasses bereitzustellen, um das Interesse an der Person und dem Werk JHs zu wecken.

1 Kassette, feingeordnet
Nachlassnummer: 141
Standort: Depot 34
Erwerb: diverse Sendungen von Walter Dettwiler an Johann Holzner, Annette Steinsiek
Kontakt: Annette Steinsiek

(Ordnung und Verzeichnis: Annette Steinsiek, Okt. 2009 - 2010)

Kassette 1
M01
Walter Dettwiler an Johann Holzner, Annette Steinsiek, mehrere Korrespondenzstücke, z.T. o.D.
Werke
M02 Jakob Haringer: "Über mechanische Spielerein". Original, Typoskript (Durchschlag), 3 S., Umschlag in Kopie;
„Notizen von Haringer. Erschienen im Brundel Verlag zu Paris.“ o.Hg., o.J., ohne Paginierung (28 Seiten). Original. Enthält: Über die Sehnsucht, Über die Geduld, Über die Hoffnung [Eigenverlag];
Melancholie. Von Jakob Haringer. In: Leipziger Neueste Nachrichten, 2. Aug. 1929 (Kopie)
Korrespondenzen
M03 Citner [?], M.: von, 1 St., 7.5.1946 (Kopie);
Jung, Joseph C.: von, 1 St., o.D., aus Publikation o.A. (Kopie);
Grünig, Albert: von, 2 St., 1947 (Orig.);
[Mutter]: von, 1 St., 1943 (Kopie);
Pegasus Verlag: von, 1 St., 1947 + an (Abschrift, Fragm., o.D.) (Kopie);
Rüdrich, Elsa: von, 2 St., 1948 (Kopie), dazu Notiz v. W. Dettwiler;
Schweizerische Rundspruchgesellschaft: von, 3 St., 1948 (Orig.);
Streng, von, Franz(iskus) (Bischof): an, 1 St., o.D. (wohl eh. Abschr., Fragm., Kopie);
Tuchman, Emil, 1 St., 1947 (Kopie)
Lebensdokumente (sämtl. Kopien)
Aberkennung der "deutschen Reichsangehörigkeit", 25. Juli 1936;
Heiratsurkunde der Eltern;
Bittbrief ("Sehr geehrter Herr, ..."), Druck (Organ?);
Foto der Grabstätte


Materialien, hg. v. Jakob Haringer-Archiv, Köniz (wenn nicht anders angegeben: in Kopie)
M04 Bibliographien, Bibliographische Versuche, Unterlagen dazu. [u.a. Amstad; "Einsiedelei"; Sternfeld/Tiedemann; Raabe], Aug. 1990 (in 30 Ex.)
M05 Jakob Haringer: Salzburg. 1990, dazu: Charles Linsmayer: Jakob Haringer, in: Der Bund, o.D.;
Jakob Haringer: Seinem Pferd leis ins Ohr
M06 Mitteilungen des Jakob Haringer-Archivs: Verzeichnis der Korr. JH mit Verlagen (10.4.1990); Verzeichnis der amtlichen Schriftstücke JH (inkl. Kopien solcher Schriftstücke) (12.4.1990); [Aufstellung der Arbeiten mit dem Material] (18.6.1990); Mitteilung des Vorsitzenden über den Kontakt zum Schweizer Literaturarchiv (1.9.1990);
Korrespondenzen W. Dettwiler betr. Nachlass Haringer: von Antiquariat Höchtberger, 18.4.1979; von Salzb. Literaturarchiv, 21.10.1977; von dass., 19.6.1990 (Orig.); an und von Klaus Völker (Orig.), 1990/91;
Drittbriefe, u.a. die Übergabe des Nachlasses von JH an das Schweiz. Literaturarchiv betreffend.
M07 Jakob Haringer-Materialien I (o.D.) [Eintrag "Haringer" in Brauneck, Manfred (Hg.): Autorenlexikon deutschsprachiger Literatur des 20. Jhs., 1984; Erste Seite von Haringer-Ms. "Das Gebet des Jakob Haringer"; erste Seite des Briefes der Mutter vom 29.12.43 (s.o.); Foto des letzten Wohnhauses von JH]
M08 Jakob Haringer-Materialien II, April 1990 [F.Sch.: Die zwei Gesichter der Welt, in: Freies Volk, 12.3.1943; A.G. (= A. Grünig, Redakteur), in: Aufstieg, o.D.]
M09 Jakob Haringer-Materialien III, Juni 1990 [Haringer, Selbstdarstellung und Bittbrief: "Betr. den Dichter und Schriftsteller Jakob Haringer"]
M10 Jakob Haringer-Materialien IV [Briefe Gerhard Anders an JH sowie Gerhard Anders: Ein Liederzyklus. Vertonungen v. Gedichten Haringers: O Regen der Kinderzeiten, Im Frühling, Liebe am Nachmittag, Kindheit, Vorm Blumenladen; o.D.]
M11 Jakob Haringer-Materialien V (o.D.) [Rudolf Felmayer: Jacob Haringer und seine Zeit, in: Österr. Tagebuch, Nr. 33, 29. Aug. 1947]
M12 Jakob Haringer-Materialien VI (o.D.) ["Jakob Haringer", verm. Selbstdarstellung, o.D.]
M13 Jakob Haringer-Materialien VII (o.D.) [JH: "Freunde der Dichtung", Bittbrief, sein Werk zu kaufen; JH: "Jakob Haringer: Mein Leben.", Selbstdarstellung, o.D.]
M14 Jakob Haringer-Materialien VIII (o.D.) [Korrespondenz Gemeinde Köniz - Schweiz. Literaturarchiv betr. Übergabe bzw. -nahme des Nachlasses von JH]
M15 Jakob Haringer-Materialien IX (o.D.) [Paul Hühnerfeld: Jakob Haringer, in: Die Zeit, 28.6.1956]
M16 Jakob Haringer-Materialien X [betr. u.a. die erste Sitzung der JH Gesellschaft im Sept.1990; Statuten derselben; Verlagswerbung Iris-Verlag, Frankf. a.M. zu JHs "Das Räubermärchen" [1925]]
M17 Jakob Haringer-Materialien XI, Januar 1992 [Vertonung zweier Ged. v. JH (Trost, Nachts) durch Herbert Thienemann, 1934]
M18 Jakob Haringer-Materialien XII, Juni 1992 [Oskar Bendiener: Jakob Haringer, o.A.; Zeichnung JH von Bertelsmann; Hansjörg Viesel: Zerlumpter Herr..., in: JH. Leichenhaus der Literatur oder Über Goethe, 1982, S. 2-4; Pressestimmen des Kiepenheuerverlages betr. JH: Die Dichtungen]
M19 Jakob Haringer-Materialien Nr. 13, Juli 1992 [Jakob Haringer: Neue Gedichte. In: Das Kunstblatt, H.1, 1926: Das Vermächtnis (nach Fr. Villon), Knabensommer, Weil ich bald sterben muss] 
M20 Jakob Haringer-Materialien Nr. 14, Aug. 1992 [Peter Härtling: Jakob Haringer. Hinweis auf einen Vergessenen, in: Der Monat, H. 162, März 1962; Hans Weigel: Ein Verschollener taucht wieder auf, in: Die Welt, 12.1.1963]
M21 Jakob Haringer-Materialien Nr. 15, Sept. 1992 [Jakob Haringer zum Gedächtnis. Die Einsiedelei, "Nummer XXXI", Christof Brundel Verlag, o.J., vorliegend S. 4-7]
M22 Jakob Haringer-Materialien Nr. 16, Juni 1993 [Theo Siegfried: Jakob Haringer. Eine Information. In: der könizer, 29.10.1970; Stefan von Bergen: "Einer, der sein Leben dichtete" und "Haringer war ein rastloser und ein schräger Vogel". In: Kultur am Wochenende (Organ?), 1.6.1991]
M23 Jakob Haringer-Materialien Nr. 17, Aug. 1995 [Dettwiler: Verzeichnis der Privatbriefe an JH im Nachlass im Schweiz. Literaturarchiv]
M24 Jakob Haringer-Materialien Nr. 19, Okt. 1997 [Gertrud Kurz: Der Dichter Jakob Haringer. In: Dies.: Im Dienst des Friedens. Wuppertal-Barmen: Kiefel-Verlag 1966, S. 21-23]
M25 Jakob Haringer-Materialien Nr. 21 (o.D.) [H. Holl, Br. Steinwendtner: Jakob Haringer. In: Mit der Ziehharmonika, 1999, Nr. 2, S. 40-44]
M26 Jakob Haringer-Materialien Nr. 22 (o.D.) [Carl Zuckmayer in Sachen Jakob Haringer. In: Litertur und Kritik, 261/262, Febr. 1992, S. 71f.
Jakob Haringer-Materialien Nr. 23 (o.D.) [Korr. Elsa Rüdrich - Vormundschaftsbureau Köniz; Auszug aus Jürgen Serke: Die verbrannten Dichter betr. Elsa Rüdrich]
(Nr. 23 = letzte Nummer)



Sekundärliteratur zu Haringer (Kopien)
M27 Robert Flinker: Jakob Haringer. Eine psychopathologische Untersuchung über die Lyrik. Mit Hinweisen auf Hermann Hesse und Max Herrmann. In: Archiv für Psychiatrie und Nervenkrankheiten, 107. Band, 1938;
Paul Hühnerfeld: Versuch über Jakob Haringer. In: Akzente, Heft 4, 1957;
Theodor Sapper: Einleitung (und Inhaltsverzeichnis). In: Jakob Haringer: Der Hirt im Mond. Eingeleitet und ausgewählt von Theodor Sapper. Graz und Wien: Stiasny 1965;
M28 Werner Amstad: Jakob Haringer. Leben und Werk. Diss. phil, Freiburg (Schweiz) 1966, S. 25-119;
Kapitel zu Johann Jakob Haringer aus: Friedemann Spicker: Deutsche Wanderer-, Vagabunden- und Vagantenlyrik in den Jahren 1910-1933, Berlin 1976, S. 190-221;
Jakob Haringer. Ein Schandmaul betet zu Gott. Kapitel in: Jürgen Serke: Die verbrannten Dichter. Weinheim 1977, S. 191-209;
Titelblatt und Inhaltsverzeichnis: Wolfgang Pöckl: Formen produktiver Rezeption Francois Villons im deutschen Sprachraum. Akadem. Verlag Stuttgart: Hans-Dieter Heinz 1990 (darin angezeigt Kap. über Haringer als Villon-Übersetzer);
Ankündigung: Österreichische Dichter als Übersetzer. Hg. v. W. Pöckl. Wien 1991 (hinzugefügte Notiz: darin Aufsatz von W. Pöckl: Österr. Dichter als Übersetzer von Villon);
Ergänzungen:
Titelblatt: "Etwas wie ein Solitär im Schönbergschen Werk ...". Arnold Schönbergs Lieder op. 48 [zu Texten von JH]. Magisterarbeit v. Dorothee Schubel, 1992;
Jakob Haringer. In: [Lexikonartikel, o.A.], mit hs. Korrekturen von W. Dettwiler;
Haringer, Jakob. In: Salzburger Kulturlexikon. Hg. v. A. Haslinger u. P. Mittermayr, Salzburg: Residenz 1987, S. 232;
Hans J. Fröhlich: Der dichtende Tippelbruder Jakob Haringer, o.A. [nach 1979];
O.K. (= Osip Kalenter): Jakob Haringer +, o.A. [Nachruf, 1948]
N.O.Scarpi (= Francois Bondy): Lieder eines Lumpen. Zu einer Haringer-Anthologie, in: domino, Nr. 42, Febr./März 1963;
Jakob Haringer. In: Charles Linsmayer: Literaturszene Schweiz. 157 Kurzporträts von Rousseau bis Gertrud Leutenegger [1999], S. 234f.
M29 Herbert Fritsche: An Jakob Haringer. Gedicht. Abschrift (Kopie); Plakat Veranstaltungen zu Jakob Haringer in Köniz, 1998
M30 Franziska Kolb: Jakob Haringer. Stand 03/2001. Reihe: Arbeitsberichte des Schweizerischen Literaturarchivs SLA: Nachlassverzeichnisse