Vereinbarkeit Beruf & Familie

Sie wollen die aktuelle Seite Drucken? Klicken Sie auf Datei > Drucken oder drücken Sie auf Strg + P bzw. ⌘ + P. 

Flexible Kinderbetreuung

Beschreibung

In den SpielRäumen der Universität Innsbruck werden Kinder im Alter von sechs Monaten bis zehn Jahren stundenweise von pädagogisch ausgebildetem Personal betreut. Während des Studienjahrs stellt diese Kinderbetreuungseinrichtung ein flexibles Zusatzangebot zu herkömmlichen Einrichtungen wie Kinderkrippe, Kindergarten oder Schule dar. Die SpielRäume befinden sich seit Oktober 2017 in dem neuen Holzgebäude zwischen Universitätshauptgebäude und Inn.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 8:00 Uhr - 18:00 Uhr
Kosten: 3,- Euro / Stunde

Nähere Informationen:
www.uibk.ac.at/familienservice/service-uni/spielraeume

Für wen?

  • Für alle Kinder im Alter von sechs Monaten bis zehn Jahren von MitarbeiterInnen und Studierenden der Universität Innsbruck

AnsprechpartnerIn

  • Maria Meese, Leitung SpielRäume

zum Seitenanfang

Ferienbetreuung für Kinder

Beschreibung

Für viele berufstätige Eltern ist es ein großer organisatorischer Aufwand, für ihre Kinder in den Schul- und Kindergartenferien eine Betreuungsmöglichkeit zu organisieren.

Deshalb organisiert das Famillienservice der Universität Innsbruck Ferienprogramme (in den Semester- und Sommerferien) für Kinder im Alter von drei bis zehn Jahren, bei denen im Rahmen von themenorientieren Wochen tolle Ausflüge, viele spannende Spiele und kreative Basteleien gemacht werden.

Nähere Informationen:
www.uibk.ac.at/familienservice/service-uni/ferienbetreuung

Für wen?

  • Für alle Kinder im Alter von drei bis zehn Jahren von MitarbeiterInnen und Studierenden der Universität Innsbruck

AnsprechpartnerIn


zum Seitenanfang

Beratung Vereinbarkeit Beruf & Familie

Beschreibung

Das Familienservice möchte die Vereinbarkeit von Beruf/Studium und Familie für Angehörige der Universität Innsbruck verbessern und steht ihnen in Fragen rund um Kind, Kinderbetreuung und die Pflege von Angehörigen zur Verfügung. Das Famillienservice berät und informiert kostenlos:

  • zu universitären Angeboten für karenzierte MitarbeiterInnen
  • über Angebote für Kinder an der Universität Innsbruck
  • über individuell geeignete Kinderbetreuungsformen
    (Tagesmütter, Kinderkrippen, selbstorganisierte Kindergruppen, Horte, etc.)
  • zu finanziellen Förderungen und Unterstützungsmöglichkeiten
  • zu rechtlichen Regelungen

Für wen?

  • Alle MitarbeiterInnen und Studierende der Universität Innsbruck

AnsprechpartnerIn


zum Seitenanfang

Karenzierungsmöglichkeiten

Beschreibung

Die Universität Innsbruck versucht insbesondere im Sinne der Förderung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie, der allgemeinen ArbeitnehmerInnenzufriedenheit und bei Interesse zur Weiterbildung Wünsche Ihrer MitarbeiterInnen zu berücksichtigen und möglich zu machen. So werden – soweit es mit dem laufenden Betrieb vereinbar ist – neben den gesetzlichen Karenzierungsmöglichkeiten wie Mutter- oder Väterkarenz beispielsweise Anträge auf Bildungskarenz oder Pflegekarenz generell bewilligt.

UniversitätslehrerInnen können im Zusammenhang mit Forschungsaufenthalten eine Freistellung von jenen Dienstpflichten in Anspruch nehmen, die ihre Anwesenheit an der Universitätseinrichtung erfordern. Eine solche Freistellung wird unter Beibehaltung der Bezüge oder unter Entfall der Bezüge gewährt.

Für wen?

  • Freistellungen sind eingeschränkt auf das wissenschaftliche Personal. Alle übrigen Karenzierungsmöglichkeiten stehen allen MitarbeiterInnen offen.

AnsprechpartnerIn 


zum Seitenanfang

Teilzeitbeschäftigungsmöglichkeiten

Beschreibung

Die Universität Innsbruck bietet über die gesetzlichen Regelungen hinaus Teilzeitbeschäftigungsmöglichkeiten zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Für wen?

  • Alle MitarbeiterInnen

AnsprechpartnerIn 


zum Seitenanfang

Papamonat

Beschreibung

Gerade in den ersten Lebenswochen ihrer Kinder haben viele Väter den Wunsch sich intensiv der gemeinsamen Betreuung des Kindes/der Kinder zu widmen. Um dies zu ermöglichen kann die Väterfrühkarenz (auch „Papamonat“ genannt) in Anspruch genommen werden.

Nähere Informationen:
www.uibk.ac.at/personalabteilung/intranet/service/#F
unter dem Stichwort Fruehkrarenz

 Für wen?

  • Alle MitarbeiterInnen der Universität Innsbruck

AnsprechpartnerIn 


↑ zum Seitenanfang

Arbeitszeitflexibilität

Beschreibung

In Rücksichtnahme auf private Interessen und Verpflichtungen bietet die Universität Innsbruck flexible Arbeitszeitmodelle an.

Für wen?

  • Freie Zeiteinteilung: KV-Bedienstete des wissenschaftlichen Personals und Führungskräfte im allgemeinen Personal
  • Gleitzeit: Beamte und Vertragsbedienstete im wissenschaftlichen Personal sowie alle MitarbeiterInnen des allgemeinen Personals (ausgenommen jene im Schicht- und Wechseldienst)

AnsprechpartnerIn

  • Mag. Julia Papst-Gohm, Vizerektorat für Personal

zum Seitenanfang

Pflege naher Angehöriger

Beschreibung

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist insbesondere bei Erkrankung von Angehörigen eine große Herausforderung.

Neben den Ansprüchen auf Pflegefreistellung besteht auch die Möglichkeit in Pflegekarenz und -teilzeit oder Familienhospiz zu gehen. Zudem werden in bestimmten Betreuungsfällen zusätzliche Sonderurlaubstage gewährt.  

Einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten finden Sie unter:
www.uibk.ac.at/personalabteilung/intranet/service/dokumente/pflegebedarf-von-nahestehenden-personen-uebersichtstafel.pdf

Nähere Informationen zu den einzelnen Leistungen:
www.uibk.ac.at/personalabteilung/intranet/service
unter den jeweiligen Stichworten

Für wen?

  • Alle MitarbeiterInnen der Universität Innsbruck

AnsprechpartnerIn 


zum Seitenanfang

Nach oben scrollen