schwaighofer2021

o.Univ.-Prof. Dr.
Klaus Schwaighofer

 

Institut für Strafrecht, Strafprozessrecht
und Kriminologie
Leopold-Franzens-Universität
Innrain 52, A-6020 Innsbruck

Telefon: +43-512-507-80810
Fax: +43-512-507-80999
E-Mail: klaus.schwaighofer@uibk.ac.at
Sprechstunde: jeweils Mi ab 8.30 Uhr

Publikationen | Lehrveranstaltungen | Prüfungsfälle | Forschung

Lebenslauf

Geboren am 23.1.1956 in Innsbruck; Schulbesuch in Innsbruck; 1974 Reifeprüfung am Akademischen Gymnasium in Innsbruck-Angerzellgasse mit Auszeichnung. Nach dem Militärdienst bei einer Panzerjägerkompanie Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Innsbruck; 1979 Promotion zum Doktor der Rechte. Ab Februar 1980 Universitätsassistent am Institut für Strafrecht und sonstige Kriminalwissenschaften der Universität Innsbruck.

1987 Habilitation mit der Arbeit "Auslieferung und Internationales Strafrecht"; Verleihung der Lehrbefugnis für Strafrecht, Strafprozeßrecht und Kriminologie. In den folgenden Jahren Supplierung der nach Professor Nowakowski lange Zeit vakanten zweiten Lehrkanzel am Institut für Strafrecht in Innsbruck. Im Wintersemester 1994/95 Vertretung einer vakanten Strafrechtsprofessur an der Universität Graz als Gastprofessor. Mit Wirkung vom 1.3.1996 Ernennung zum ordentlichen Universitätsprofessor Strafrecht, Strafprozeßrecht und Kriminologie an der Universität Innsbruck. Seit 1985 eingetragener Strafverteidiger. Preis der Landeshauptstadt Innsbruck für die wissenschaftliche Forschung 1988. Dr. Otto Seubert-Wissenschafts-Förderungspreis 1995.

Mitglied der Richteramtsprüfungskommission für den OLG Sprengel Innsbruck. Von 2011 bis Juni 2012 Mitglied der Kommission des Menschenrechtsbeirats am Bundesministerium für Inneres für den OLG-Sprengel Innsbruck.

Prof. Schwaighofer ist verheiratet und hat fünf Kinder.

Publikationen (Auswahl)

1. Monographien/Lehrbücher

  • Auslieferung und Internationales Strafrecht - eine systematische Darstellung des ARHG (Habilitationsschrift), Manz-Verlag, Wien 1988
  • Österreichisches Strafrecht Besonderer Teil Band I (§§ 75 - 168 StGB); Lehrbuch, gemeinsam mit Prof. Bertel; Springer-Verlag. 1. Aufl. 1989, 2. (unveränderte) Aufl. 1991; 3. neu bearbeitete Aufl. 1993; 4. neu bearbeitete Aufl. 1995; 5. neu bearbeitete Auflage 1998; 6. neu bearbeitete Aufl. 2000, 7. neu bearbeitete Aufl. 2003, 8. vollständig überarbeitete und erweiterte Aufl. 2004.  Bearbeitung der §§ 94 - 124 StGB. 12. vollständig bearbeitete Aufl. 2012 
  • Band II (§§ 169 - 321 StGB); Lehrbuch, gemeinsam mit Prof. Bertel; Springer-Verlag; 1. Aufl. 1992; 2. neubearbeitete Aufl. 1994; 3. neubearbeitete Aufl. 1997; 4. neubearbeitete Aufl. 1999; 5. überarbeitete Auflage 2002; 6. neubearbeitete Auflage 2005. Bearbeitung der §§ 192 - 260, 269 - 273, 316 - 321 StGB; 10. vollständig überarbeitete Auflage 2012 
  • Das Strafrechtsänderungsgesetz 1996 und weitere Neuerungen im Strafrecht (Reihe Neue Gesetze, hrsg. von Peter G. Mayr, Band 11), WUV-Verlag, Wien 1997
  • Das neue Suchtmittelrecht - Einführung - Texte - Materialien (Reihe Neue Gesetze, hrsg. von Peter G. Mayr, Band 13), WUV-Verlag, Wien 1997
  • Das neue Suchtmittelrecht (Ergänzungsband) - Verordnungen und Erlässe (Reihe Neue Gesetze, hrsg. von Peter G. Mayr, Band 13a), WUV-Verlag, Wien 1998
  • Internationale Rechtshilfe in strafrechtlichen Angelegenheiten. Einführung - Texte - Materialien, WUV-Verlag, Wien 2001 (gemeinsam mit Ebensperger)
  • Die neue Strafprozessordnung. Einleitung - Gesetzestext - Anmerkungen, facultas.wuv, Wien, 2008
  • Österreichisches Strafrecht Fälle und Lösungen, Lehrbuch, gemeinsam mit Flora, Murschetz, Scheil, Venier, Springers Kurzlehrbücher der Rechtswissenschaft, 3. Auflage (2010)
  • Österreichisches Strafrecht Besonderer Teil Band I (§§ 75 – 168 StGB); 13. neu bearbeitete Auflage Dezember 2015; 14. Auflage September 2018; 15. Auflage 2020.
  • Österreichisches Strafrecht Besonderer Teil Band II (§§ 169 – 321 StGB); 11. neu bearbeitete Auflage Februar 2015; 12. neu bearbeitete Auflage Jänner 2016; 13. Auflage September 2018; 14. Auflage Oktober 2020; 15. Auflage September 2022 in Druck.
  • Der Sachverständigenbeweis im Strafverfahren, Manz-Verlag Wien 2014.
  • Die kontradiktorische Vernehmung – Erwägungen aus strafrechtlicher und aussagepsychologischer Sicht (gemeinsam mit Giacomuzzi), Wien 2019.
  • Österreichisches Strafrecht – Fälle und Lösungen zum Strafrecht und Strafprozessrecht, 6. Auflage Mai 2020 (Verlag Österreich) mit Flora, Glaser, Murschetz und Venier.

2. Beiträge zu Sammelwerken

  • Bearbeitung der §§ 99 - 107 StGB für den Wiener Kommentar zum StGB; erschienen als 36. Lieferung (1991)
  • Kommentierung der §§ 62 - 66 StGB für den StGB-Kommentar - System und Praxis (hrsg. von Triffterer, Orac-Verlag); Erstkommentierung 1. Lieferung 1993; völlig überarbeitete Neukommentierung 5. Lieferung Dezember 1997
  • Zeugnisverweigerungsrechte und Beweisverbote seit dem Strafprozeßänderungsgesetz 1993, StPdG 24 (1996), 35
  • Der Einfluß der Europäischen Union auf das österreichische Strafrecht, in: Reichert-Facilides (Hrsg.), Recht und Europa 2 - Ringvorlesung am Zentrum für Europäisches Recht (1998)
  • Die Voraussetzungen der Selbstanzeige nach § 29 FinStrG im Kontext vergleichbarer Strafaufhebungsgründe, in: Leitner/Zitta , Die Darlegung der Verfehlung bei der Selbstanzeige nach dem FinStrG, 2001, 69
  • Verweigerung der Auslieferung trotz vertraglicher Auslieferungspflicht? Anmerkungen zu einer Auslieferungsentscheidung des Fürstlich-Liechtensteinischen Obersten Gerichtshofes, in: Ebert, FS-Kohlegger zum 80. Geburtstag, 2001
  • Die Wechselwirkungen zwischen Vorverfahren und Hauptverhandlung und die Rolle des Staatsanwaltes im zukünftigen Vorverfahren, in Pilgermair (Hrsg.), Die Staatsanwaltschaft im 21. Jahrhundert (2001)
  • Die Neuordnung des Auslieferungsrechts durch den Europäischen Haftbefehl, in Grafl, FS-Burgstaller zum 65. Geburtstag, 2004
  • Bearbeitung §§ 99-107 StGB für den Wiener Kommentar zum StGB; erschienen als 15. Lieferung Austauschheft, 2005
  • Bearbeitung des § 175 StPO für den Wiener Kommentar zur StPO, erschienen als 38. Lieferung, 2005
  • Bearbeitung der §§ 84 - 86 StPO für den Wiener Kommentar zur StPO, erschienen als 43. Lieferung, 2005
  • Neukommentierung der §§ 99 - 107a StGB für den Wiener Kommentar zum StGB, für die 2. Auflage, 2006
  • Fairness und Gerechtigkeit im Strafverfahren, in Moos, FS-Miklau zum 65. Geburtstag, 2006
  • Materielle Überstellungs- bzw Auslieferungsvoraussetzungen im Europäischen Haftbefehl, in Lagodny, Probleme des Rahmenbeschlusses am Beispiel des Europäischen Haftbefehl Ein neues Instrument der europäischen Integration aus Sicht von Europarecht, Strafrecht, Verfassungsrecht und Völkerrecht, 2007
  • Strafbarer Raufhandel ohne Folgen – ein problematisches österreichisches Zeitgesetz, in: Causa Sport 2/2008 (Spezial-Nummer zur EURO 2008), 140
  • Neubearbeitung der §§ 78 – 88 StPO für den Wiener Kommentar zur StPO erschienen als 87. Lieferung (März 2009).
  • Neubearbeitung des § 275 für den Wiener Kommentar zur StPO erschienen als 101. Lieferung (Juli 2009).
  • Neubearbeitung der § 226 für den Wiener Kommentar zur StPO erschienen als 115. Lieferung (Sept. 2009).
  • Kommentierung der §§ 27 – 40 SMG für den Wiener Kommentar zum StGB (2. Auflage),
    70a. und 70b. Lieferung März 2010
  • (Untersuchungs)haft und Verhältnismäßigkeit, in: Matscher/Pernthaler/Raffeiner (Hrsg.) Festschrift für Hans R. Klecatsky zum 90. Geburtstag (NWV Verlag 2010), 677.
  • Neubearbeitung der §§ 99 – 107b StGB für die 2. Auflage des Wiener Kommentars zum StGB, Lieferungen 15a und 15 b (November 2010).
  • Neubearbeitung der Kommentierung der §§ 27 – 40 SMG für den Wiener Kommentar zum StGB (2. Auflage), 70a. und 70b. Lieferung (August 2011).
  • Die neue Kronzeugenregelung – effizientes Aufklärungsinstrument oder Kapitulation des Rechtsstaats? in: 39. Ottensteiner Fortbildungsseminar aus Strafrecht und Kriminologie (Schriftenreihe des BMJ Band 150, 2011), 5.
  • Reinhard Moos und die Diversion, in: Strafrecht und wertbezogenes Denken (Festgabe für Reinhard Moos zum 80. Geburtstag, 2012) 95.
  • Neukommentierung der §§ 99 – 104a StGB (110. Lieferung Mai 2014).
  • Neukommentierung der §§ 105 – 107c StGB (148. Lieferung Mai 2016).
  • Neukommentierung der §§ 99 – 104a StGB (154. Lieferung Juni 2016).
  • Neukommentierung der §§ 105 – 106a StGB (256. Lieferung Mai 2020).
  • Neukommentierung der §§ 107 – 107c StGB (257. Lieferung Mai 2020).
  • Neukommentierung der §§ 107 – 107c StGB (284. Lieferung Mai 2021).
  • Kommentierung der §§ 4 und 5 NPSG für den Wiener Kommentar zum StGB (2. Auflage), Lieferung November 2012.
  • Bedeutung und Zulässigkeit von Drogentests, in: Egger/Kabbe (Hrsg), Aspekte der Rechtsgeschichte und der Gesellschaftspolitik in Tirol, Österreich und weltweit, FS zum 70. Geburtstag von Kurt Ebert (2013), 135.
  • Reformbedarf beim Maßnahmenvollzug nach § 21 Abs 2 StGB? in: Blickpunkte (Magazin für Häf´nkultur), Sonderausgabe Maßnahmenvollzug (2014), 62 ff.
  • Kontradiktorische Vernehmungen und Verteidigung, in: Reindl-Krauskopf ua (Hrsg), Festschrift für Helmut Fuchs (2014), 529.
  • Zeit für ein neues Suchtmittelgesetz? Referat und Diskussionsbeiträge auf der Podiumsdiskussion im Schweizer Haus Hadersdorf am 28. 11. 2013 in Wien, in: Festschrift zum 15-jährigen Bestehen des Schweizer Haus Hadersdorf (2014), 42 ff.
  • Neukommentierung der §§ 62 – 66 StGB für den Salzburger Kommentar zum Strafgesetzbuch (Juli 2014).
  • Die Stellung des Sachverständigen im österreichischen Strafverfahren, in: Giacomuzzi ua, Der psychologische Sachverständige (2014), 11.
  • Zur Anwendbarkeit der Korruptionsdelikte auf Abgeordnete, in: FS für Herwig van Staa (2014), 295.
  • Neubearbeitung der Kommentierung der §§ 30 – 40 SMG für den Wiener Kommentar zum StGB (2. Auflage), Lieferung Juli 2015.
  • Neubearbeitung der § 226 für den Wiener Kommentar zur StPO erschienen als 233. Lieferung (August 2015).
  • „Wahrheitsfindung im Strafverfahren“, in: Stuefer/Pleischl (Hrsg.), Strafrecht und Strafverteidigung (Beiträge zum Symposium für Richard Soyer zum 60. Geburtstag), Festausgabe des JSt 2016, 45.
  • Neubearbeitung der Kommentierung der § 27 – 40 SMG für den Wiener Kommentar zum StGB (2. Auflage), 161. und 162. Lieferung (August 2016).
  • Der Schädigungsvorsatz bei der Untreue, in: Ronco/Helfer (Hrsg), I criteri d´imputazione soggetiva nel diritto penale dell´economia. Nuove tendenze in Italia e in Austria a confronto (Kluwer/Cedam 2017), 137 ff.
  • Reformbedarf beim Maßnahmenvollzug, in: Drechsler (Hrsg), Maßnahmenvollzug (2016), 127.
  • Neubearbeitung der §§ 78 – 80 StPO für den Wiener Kommentar zur StPO, erschienen als 258. Lieferung (April 2017).
  • Neubearbeitung des § 275 StPO für den Wiener Kommentar zur StPO, erschienen als 265. Lieferung (Juni 2017).
  • Der aussagepsychologische Sachverständige und die Beweiswürdigung im Strafverfahren, in Kert/Lehner (Hrsg), Vielfalt des Strafrechts im internationalen Kontext – FS für Frank Höpfel zum 65. Geburtstag (2018), 343 (gem mit Salvatore Giacomuzzi).
  • Kommentierung der §§ 169 – 301 StGB für den Praxiskommentar zum StGB, hrsg von Birklbauer/Hilf/Konopatsch/Messner/Schwaighofer/Seiler/Tipold (2018) S 1091 – 1530 (439 Druckseiten).
  • Strafbarkeit bei Selbst- und Fremdgefährdung im Risikosport, in: Büchele ua (Hrsg), Aktuelle Rechtsfragen des Risiko- und Extremsports (SPRINT Band 12, 2018), 141.
  • Strafrechtliche Konsequenzen von Übergriffen durch Sportausbilder, in Büchele ua (Hrsg), Rechtsfragen bei der Anleitung zur Sportausübung, SPRINT Band 16 (Sportrechtstagung 23.3.2018), 2020, 111 ff.
  • Neubearbeitung des § 226 StPO für den Wiener Kommentar zur StPO, erschienen als 291. Lieferung (Feber 2019).
  • Fragen der Anwendung des Vorsatzes im Lichte österreichischer höchstgerichtlicher Rechtsprechung, in: Soyer/Lengauer (Hrsg), Platz für Rechtswissenschaften – Symposium zur Strafrechtsdogmatik anlässlich des 60. Geburtstages von Univ.-Prof.inin Petra Velten am 9.11.2018, ZIS 7-8/2019, 407.
  • Die kontradiktorische Vernehmung im Strafverfahren bei Missbrauch und Misshandlung – Bemerkungen zur kontradiktorischen Vernehmung und zur Aussagepsychologie im Strafverfahren wegen strafbarer Handlungen gegen die körperliche Integrität und sexuelle Selbstbestimmung aus österreichischer Sicht (gemeinsam mit Giacomuzzi), in: Praxishandbuch Kinder-und Jugendschutz (Forum-Verlag 2019), Kap 2.1.14, 1 – 24.
  • Neukommentierung der §§ 78 – 80 StPO für den Wiener Kommentar zur StPO, erschienen als 332. Lieferung (Dezember 2020).
  • L´autoresponsabilità quale causa di esclusione della responsabilità penale? in: Helfer/Ronco (Hrsg), Diritto penale e autoresponsabilità tra paternalismo e protezione dei soggetti vulnerabili (Nomos-Verlag 2020), 79 ff.
  • Kommentierung von § 281 Abs 1 Z 2 und 3 StPO im Linzer Kommentar zur StPO (2020), ISBN 978-3-7046-8368-7

3. Aufsätze in Fachzeitschriften

  • Plötzliches Losreißen - Gewalt im Sinn des § 269 StGB? ÖJZ 1981, 120
  • Zur Verlesung sicherheitsbehördlicher Vernehmungsprotokolle trotz berechtigter Zeugnisentschlagung - die Konsequenzen des OGH aus dem Fall Unterpertinger, AnwBl 1988, 562
  • Ausgewählte Fragen zum Strafrechtsänderungsgesetz 1987 (§§ 42, 43, 43a, 46, 53 StGB; § 494a StPO), ÖJZ 1988, 587
  • Unterschlagung von Treibstoff nach Tanken an einer Selbstbedienungstankstelle? ZVR 1989, 1
  • Die unbestimmten Mengenbegriffe des Suchtgiftgesetzes im Licht der Suchtgiftgesetznovelle 1985 und der jüngsten Rechtsprechung des OGH, ÖJZ 1990, 193
  • Zur Anwendbarkeit des § 42 StGB bei Verkehrsunfällen, ZVR 1990, 97.
  • Zur Straflosigkeit des unbefugten Fahrzeuggebrauchs nach § 136 Abs 4 StGB, ZVR 1993, 1
  • Die Strafbarkeit des Unterschreibens für andere, JBl 1994, 223
  • Strafrechtliche Verantwortung für Umweltschäden - Grundfragen des StGB und des VStG, ÖJZ 1994, 226
  • Die Beweismittelunterdrückung nach § 295 StGB - Versuch einer erträglichen Auslegung, ÖJZ 1995, 376
  • Der Unmittelbarkeitgrundsatz beim Zeugenbeweis und seine Ausnahmen, ÖJZ 1996, 124
  • Aktuelle Entwicklungen des österreichischen Strafrechts, LJZ 1996, 57
  • Zur Strafwürdigkeit der Entwendung nach § 141 StGB, JBl 1997, 155
  • Neue Entwicklungen im Auslieferungs- und Rechtshilferecht, ÖJZ 1997, 17
  • "Ecstasy" und das Suchtgiftgesetz, JRP 1997, 95 (gemeinsam mit L. Call)
  • Strafrechtliche Überlegungen zur Einhebung von Arzthonoraren an öffentlichen Krankenanstalten, RdM 1999, 8 (gemeinsam mit P. Steiner)
  • Zur Reform des Sexualstrafrechts durch das StRÄG 1998, JAP 1998/99, 150
  • Die Zukunft der österreichischen Drogenpolitik - Zwischen internationalen Verpflichtungen und Forderungen nach Liberalisierung und Verschärfung, JRP 1999, 155
  • Der Kärntner "Unterschriftenskandal" - eine strafrechtliche Nachlese, ÖJZ 2000, 294
  • Die Anzeigepflicht der Ärzte und Rechtsträger von Krankenanstalten", RdM 2000, 45 (gemeinsam mit P. Steiner).
  • Zur Qualifikation des unbefugten Fahrzeuggebrauchs nach § 136 Abs 2 StGB", ZVR 2000, 187
  • Die Beleidigungsfähigkeit periodischer Medien nach § 42 MedienG, Medien Recht 1/01, 16
  • Zum Anwendungsbereich der Diversion bei Jugendstraftaten, RZ 2001, 60
  • Das Angehörigenverhältnis durch gemeinsame Elternschaft zu einem Kind - personenstandsrechtlich oder/und biologisch begründet? ÖJZ 2001, 661
  • Die gewerbsmäßige Begehung des Suchtmitteldelikts nach § 28 Abs 3 SMG, AnwBl 2003, 597 (gemeinsam mit Maurer)
  • Materielle und formelle Probleme des Sexualstrafrechts, ÖJZ 2003, 528
  • Die Diversion in Österreich - Bedeutung und kritische Anmerkungen, LJZ 2003, 25
  • Reformbedarf bei der Diversion - Zugleich Anmerkung zur Entscheidung des OGH 15 Os 126/02, JSt 2003, 130.
  • Der benachteiligte Verdächtige bei der Diversion, JSt 2005, 118
  • Gefährliche Drohung oder Warnung? - zur Strafbarkeit vorgetäuschter Gefahren, JSt 2005, 86
  • Notwendige Verteidigung bei kontradiktorischen Vernehmungen? AnwBl 2005, 456
  • Überlegungen zur Reichweite des innerstaatlichen "Doppelbestrafungsverbots" nach Art 4 Abs 1 7. ZPMRK, ÖJZ 2005, 173
  • Der "Verwahrungshaftbefehl" - sinnvolle Sonderform oder gesetzwidrige Praxis?, RZ 2006, 62
  • Zur Verwendbarkeit kontradiktorischer Zeugenaussagen, ÖJZ 2006, 235
  • Rechtsprechung - Anmerkung, JSt 2007, 164
  • Diversion nach Straßenverkehrsunfällen, ZVR 2008, 276 
  • Ein problematisches österreichisches Zeitgesetz mit Blick auf die Fussball-Europameisterschaft, causa sport 2008, 140
  • Bemerkungen zum Blitzverfahren gegen Dieter Althaus, ZIS (Zeitschrift für internationale Strafrechtsdogmatik) 2009, Heft 3, 106.
  • Opferrechte und Opferschutz im Auslieferungsverfahren, JSt 1/2010, 27.
  • Strafrechtliche Überlegungen zur Einrichtung von Drogenkonsumräumen, JSt 3/2010, 105.
  •  Anmerkungen zum strafrechtlichen Kompetenzpaket (sKp), JSt 6/2010, 203.
  • Strafrechtliche Anmerkungen zum Fall Luca – Gedanken zur strafrechtlichen Verantwortlichkeit im Bereich der Jugendwohlfahrt, iFamZ 2011, 105 (März 2011).
  • Die strafrechtliche Beurteilung des Anbaus von Cannabispflanzen – Kritische Bemerkungen zur Entscheidung des OGH 12 Os 121/09 z, ÖJZ 2011/19, 163 (Heft 4).
  • Fahrscheinkauf per Internet – Anmerkungen zu OGH 13 Os 61/11m, JSt 2011/6, 201.
  • Anzeigerecht/Anzeigeverbot für Patientenanwälte? iFamZ 2012, 29 ff.
  • Zum Aussageverweigerungsrecht wegen Gefahr der Selbstbelastung nach § 157 Abs 1 Z 1 StPO und den Konsequenzen der Verweigerung, RZ 2012 (H. 3), 54 ff.
  • Die Arbeit im Menschenrechtsbeirat und Probleme polizeilicher Vernehmungen (Beitrag auf der Sitzung der Strafrechtskommission 2. 12. 2011), AnwBl 2012, 122.
  • Neue Ansichten des OGH zum Gewahrsamsbegriff – Bemerkungen zu 13 Os 69/11p, JSt 2/2012, 66.
  • Anmerkungen zur (an sich) schweren Körperverletzung nach § 84 Abs 1 StGB, JSt 2012, 187.
  • Glücksspielsucht und Schuld, ÖJZ 2013, 164.
  • Höchstdauer der Untersuchungshaft wegen Verdunkelungsgefahr, gemeinsam mit Venier, ÖJZ 2/2013, 62.
  • Dürftiger Schutz des ärztlichen Berufsgeheimnisses, RdM 2013 (Heft 1), 9.
  • Der neue Amtsverlust – Verhältnismäßigkeit und Rückwirkungsverbot, ÖJZ 2013/57, 544 (H. 12).
  • Diversion im Abwind? JSt 3/2013, 102 ff.
  • Amtsmissbrauch durch Erlassung von (Pauschalierungs)Verordnungen? ÖJZ 2014/27, 160 ff (H 4).
  • Never ending story: Unreformierbarer „reformierter“ Sachverständigenbeweis, AnwBl 2015 (H 6), 342.
  • Ärztliche Kunstfehler – Besonders gefährliche Verhältnisse nach § 81 Abs 1 Z 1 StGB? RdM 2015/139, 217 (SH 5a).
  • Besteht nach § 54 ÄrzteG eine Pflicht zur Selbstanzeige? ZfG 2016 (1), 9.
  • Neuerungen im Suchtmittelrecht 2016, JSt 2016 (3), 230.
  • Fragen zur neuen Gewerbsmäßigkeit – was sind „solche“ Taten? JSt 2016 (4), 323.
  • Die methodengerechte Ausführung von Nichtigkeitsbeschwerden, JSt 2017 (1), 5.
  • Auslegungsfragen bei der Nötigung – Überlegungen zur sogenannten Drittbeziehung und zum erforderlichen Zwang, ÖJZ 2017/88, 648.
  • Kann eine schwere Körperverletzung nach § 84 Abs 4 StGB versucht werden? JSt 2017 (4), 286.
  • Zur Herausgabepflicht der Krankengeschichte, insbesondere im psychiatrischen, psychologischen und psychotherapeutischen Bereich, gemeinsam mit Stephan Kallab, ZfG 2017 (4), 108.
  • Bemerkenswerte Neuerungen im Suchtmittelrecht, ZfG 2018 (1), 15.
  • Grundlegend Neues zum Suchtmittelstrafrecht, JSt 2018 (1), 9.
  • Zum umschlossenen Raum gemäß § 129 Abs 1 Z 1 StGB – Bemerkungen zur Entscheidung des OLG Innsbruck 6 Bs 303/17p, JSt 2018 (2), 101.
  • Ausgewählte Rechtsfragen zum Suchtmittelrecht, ÖJZ 2019/17, 109 sowie in Grafl/Klob/Reindl-Krauskopf (Hrsg), Suchtmittelrecht aktuell – 7. ALES-Tagung 2018 (Schriftenreihe Kriminalwissenschaften in Theorie und Praxis Band 13), 57 – 84.
  • Zur Anzeigepflicht der Ärztekammer bei Verdacht eines straf- oder disziplinarrechtlich relevanten Verhaltens, ZfG 2019 (4), 140.
  • Wie zeitgemäß ist das Suchtmittelstrafrecht? AnwBl 2019 (4), 216.
  • Fragen der Anwendung des Vorsatzes im Lichte österreichischer höchstgerichtlicher Rechtsprechung, ZIS 7-8/2019, 407 (zis-online.com).
  • Autoraser vor dem Strafgericht – zwischen Straflosigkeit und Mord, ZVR 2019 (H. 10), 320.
  • Suchtgifttransport(e) durch mehrere Länder – eine oder mehrere strafbare Handlungen? JSt 2019 (H. 5), 449.
  • Der Sachverständige im österreichischen Strafverfahren, ZWF 1/2020, 1.
  • Die Pflicht zur Beiziehung eines weiteren Sachverständigen gem § 127 Abs 3 StPO, ÖJZ 2020/21, 160 (H. 4).
  • Die prozessordnungskonforme Ausführung von Nichtigkeitsbeschwerden, ÖJZ 2020/70, 498 (H 11).
  • Kopien, EDV-Ausdrucke, Faxe – Urkunden iSd Strafrechts? ÖJZ 2021/4, 19.
  • Neuerungen bei der Verteidigung durch das Strafrechtliche EU-Anpassungsgesetz 2020, AnwBl 2021/22, 19 (Heft 1).
  • Aktuelle Entwicklungen zur Zulässigkeit von CBD (Cannabidiol), ZfG 2021, 4 (Heft 1).
  • Gewerbsmäßigkeitsqualifikation nach § 28a Abs 2 Z 1 SMG für Kleindealer durch die Hintertür? JSt 2021, 249 (H. 3).
  • Schwindeleien bei Prüfungen – gerichtlich strafbar? JSt 2021, 364 – 371 (H. 4).
  • Zulässige Verlesung nichtiger Aussagen im Strafverfahren? JSt 2022 (H. 2), 109.
  • Schuldunfähig durch verzögerte Reife – juristische und psychologische Aspekte (gemeinsam mit Giacomuzzi), Teil 1, ÖJZ 2022, 374.
  • Zur ergänzenden Vernehmung von nach § 156 Abs 1 Z 2 StPO aussagebefreiten Zeugen, JSt 2022 (H. 3), 238.
  • Der unerlässliche Ausschluss eines Beweismittels, JSt 2022 (H. 4), (in Druck).

4. Entscheidungsbesprechungen

  • Die Strafbarkeit der (versuchten) Anwerbung eines Komplizen - Anmerkung zur Entscheidung des OGH 15 Os 102/98, ÖJZ 2000, 881.
  • Verfassungswidrigkeit des strafrechtlichen Cannabisverbots? Juridicum 2000, 31
  • Beschluss des FL OGH vom 2.7.1998, 8 Rs 35/98-75 (Auslieferung und Schutz des Familienlebens), News & Jus 3/99 (FL), 260 ff.
  • Zum Ausschluss des Wahrheitsbeweises bei Privatanklagedelikten nach § 112 zweiter Satz StGB. Zugleich Anmerkung zur Entscheidung des OGH 15 Os 44/01, MR 2001, 219.
  • Voraussetzungen einer Vorverurteilung nach § 28a Abs 2 Z 1 iVm § 28a Abs 1 SMG. Anmerkung zur E des OGH 30. 06. 2011 11 Os 75/11f, JBl 2012, Heft 3, 199 ff.
  • Anmerkungen zu zwei Entscheidungen des OGH und einem Rechtssatz der Generalprokuratur zum SMG (JSt 2014, Heft 1): JSt-Slg 2014/10, 63, JSt-Slg 2014/11, 64, JSt-Slg 2014/12, 65 (Generalprokuratur).
  • Anmerkungen zu einer Entscheidung des OGH zur Untreue und zu vier Entscheidungen des OGH zum SMG in JSt 2014, Heft 2: JSt-Slg 2014/19, 145, JSt-Slg 2014/27 – 30, 158 ff.
  • Anmerkungen zu drei Entscheidungen des OGH zum SMG in JSt 2015, Heft 1: JSt-Slg 2015/9, 51, JSt-Slg 2015/10, 52 und JSt-Slg 2015/11, 53.
  • Anmerkung zur Entscheidung des OGH 15 Os 52/14m, JBl 2015 (Heft 2), 202 f.
  • Bearbeitung von SMG-Entscheidungen mit Anmerkung in JSt 2015 Heft 4: JSt-Slg 2015/47, 367, JSt-Slg 2015/48, 367.
  • Anmerkung zur Entscheidung des OGH 12 Os 152/14s (ergänzende Vernehmung nach kontradiktorischer Vernehmung), JBl 2015 (Heft 9), 608.
  • Bearbeitung von SMG-Entscheidungen mit Anmerkung in JSt 2015 Heft 5: JSt-Slg 2015/60, 479, JSt-Slg 2015/61, 483, JSt-Slg 2015/62, 484.
  • Bearbeitung von SMG-Entscheidungen mit Anmerkung in JSt 2015 Heft 6: JSt-Slg 2015/72, 589, JSt-Slg 2015/73, 589, JSt-Slg 2015/74, 590.
  • Anmerkung zur Entscheidung des OGH 15 Os 75/15s (Doppelverwertungsverbot), JBl 2016 (Heft 1), 60.
  • Bearbeitung von SMG-Entscheidungen mit Anmerkung in JSt 2016 Heft 1: JSt-Slg 2016/4, 54, JSt-Slg 2016/5, 55, JSt-Slg 2016/6, 56.
  • Bearbeitung von SMG-Entscheidungen mit Anmerkung in JSt 2016 Heft 2: JSt-Slg 2016/19, 173, JSt-Slg 2016/20, 174, JSt-Slg 2016/21, 176.
  • Bearbeitung von SMG-Entscheidungen mit Anmerkung in JSt 2016 Heft 3: JSt-Slg 2016/33, 275, JSt-Slg 2016/34, 276.
  • Bearbeitung von SMG-Entscheidungen mit Anmerkung in JSt 2016 Heft 5: JSt-Slg 2016/51, 456, JSt-Slg 2016/52, 457, JSt-Slg 2016/53, 459, JSt-Slg 2016/54, 461.
  • Bearbeitung von SMG-Entscheidungen mit Anmerkung in JSt 2017 Heft 1: JSt-Slg 2017/6, 55, JSt-Slg 2017/7, 57.
  • Zusammenrechnung von Mengen im Suchtmittelbereich bei altersübergreifender Delinquenz, Entscheidungsanmerkung zur Entscheidung des OGH 12 Os 37/17h, JBl 2018 (H. 2), 121.
  • Bearbeitung von SMG-Entscheidungen in JSt 2018 Heft 2: JSt-Slg 2018/18, 158 (mit Anmerkung), JSt-Slg 2018/19, 159.
  • Bearbeitung der Entscheidung des OGH 13 O 120/17x in JSt 2018 Heft 3: JSt-Slg 2018/25, 247 (mit Anmerkung).
  • Bearbeitung von SMG-Entscheidungen in JSt 2018 Heft 5: JSt-Slg 2018/48, 417 (mit Anmerkung), JSt-Slg 2018/49, 419 (mit Anmerkung), JSt-Slg 2018/50, 420.
  • Bearbeitung von SMG-Entscheidungen in JSt 2019 Heft 1: JSt-Slg 2019/4, 59 (mit Anmerkung), JSt-Slg 2019/5, 61, JSt-Slg 2019/6, 61.
  • Bearbeitung von SMG-Entscheidungen in JSt 2019 Heft 2: JSt-Slg 2019/16, 162 (mit Anmerkung), JSt-Slg 2019/17, 165.
  • Bearbeitung der Entscheidung des OGH 13 Os 105/18t in JSt 2019 Heft 2: JSt-Slg 2019/14, 154 mit Anmerkung (inländische Gerichtsbarkeit bei Begehung abstrakter Gefährdungsdelikte im Ausland).
  • Bearbeitung von SMG-Entscheidungen in JSt 2019 Heft 3: JSt-Slg 2019/29, 277, JSt-Slg 2019/30, 277 (mit Anmerkung), JSt-Slg 2019/31, 278, JSt-Slg 2019/32, 279 (mit Anmerkung).
  • Bearbeitung von SMG-Entscheidungen in JSt 2020 Heft 1: JSt-Slg 2020/5, 68 (mit Anmerkung), JSt-Slg 2020/6, 73, JSt-Slg 2020/7, 74, JSt-Slg 2020/8, 75.
  • Bearbeitung von SMG-Entscheidungen in JSt 2021 Heft 6: JSt-Slg 2021/73, 626 (mit Anmerkung), JSt-Slg 2021/74, 632, JSt-Slg 2021/75, 633.
  • Bearbeitung einer Entscheidung zum allgemeinen Strafrecht (Sexualstrafrecht) in JSt 2021 Heft 6: JSt-Slg 2021/71, 614 (mit Anmerkung).

5. Zeitungsartikel:

  • Gedanken zur Reform des Sexualstrafrechts, Die PRESSE vom 30.5.1988 (Die Meinung von außen), S 5.
  • Beweisverzicht wegen zu hoher Kosten? Salzburger Nachrichten vom 5.1.1990, S 21.
  • „Lucona“ und die Justiz, Österreichische Hochschulzeitung 1990 Nr. 4, 24.
  • An bedingter Entlassung nicht rütteln!  Der Staatsbürger (Beilage zu den Salzburger Nachrichten) vom 27.11.1993, S 26. (gem mit Prof. Bertel)
  • Wenn die Sekretärin statt des Chefs unterschreibt: Urkundenfälschung? Die PRESSE – Rechtspanorama vom 9.5.1994, S 14.
  • Der Beschuldigte darf schriftlich lügen, Die PRESSE – Rechtspanorama vom 9.1.1995, S 14.
  • Erst verletzt und dann noch im Stich gelassen, Die PRESSE – Rechtspanorama vom 13.2.1995, S 14.
  • Die selbstgemachte Parkkarte: Wann das Strafrecht Fax und Kopie schützt, Die PRESSE – Rechtspanorama vom 21.8.1995, S 14.
  • „Die Unmittelbarkeit beim Zeugenbeweis und ihre Ausnahmen“, Der Staatsbürger (Beilage zu den Salzburger Nachrichten) vom 11.11.1995, S 28.
  • Im Eiltempo ins Kriminal: Strafverfügungen nicht leichtfertig hinnehmen, Die PRESSE – Rechtspanorama vom 11.3.1996, S 8.
  • Grenzen ärztlicher Schweigepflicht – mitunter entscheidet der Zufall, Die PRESSE – Rechtspanorama vom 9.4.1996, S 18.
  • Strafrecht: Statt symbolischer Novellen wäre eine Gesamtrevision nötig, Die PRESSE – Rechtspanorama vom 10.6.1996, S 8.
  • Wie bedrohlich ist organisierte Kriminalität? Die PRESSE – Rechtspanorama vom 17.6.1996, S 8.
  • Zu Unrecht hinter Gittern: Wer hat Anspruch auf Entschädigung? Die PRESSE – Rechtspanorama vom 23.9.1996, S 8.
  • Straßensperre als strafbare Nötigung: OGH tut dem Gewaltbegriff Gewalt an, Die PRESSE – Rechtspanorama vom 28.10.1996, S 8.
  • Lücken bei „Ecstasy“ oder: Der Richter als Chemiker, Der Staatsbürger (Beilage der Salzburger Nachrichten) vom 16.11.1996, S 22.
  • Strafrechtsänderungsgesetz '96: Ist es wirklich so schlecht? Die PRESSE – Rechtspanorama vom 3.2.1997, S 6.
  • Alkolenker: Wer öfter erwischt wird, ist früher „fahruntauglich“? Die PRESSE – Rechtspanorama vom 26.1.1998, S 7.
  • Geldwäsche-Verdacht: Wie sag ich´s meinem Kunden? Die PRESSE – Rechtspanorama vom 9.2.1998, S 19.
  • Verzweiflungstat mit dem Auto: Mord oder Totschlag? Die PRESSE – Rechtspanorama vom 16.3.1998, S 18.
  • Wenn Strafprozesse zum Lotteriespiel werden. Die PRESSE – Rechtspanorama vom 25.5.1998, S 18.
  • Verliebte Kinder oder sexueller Mißbrauch? Die PRESSE – Rechtspanorama vom 13.7.1998, S 18.
  • „Kritik an den heimlichen Drogentests ist kein Unsinn? Der Staatsbürger (Beilage der Salzburger Nachrichten) vom 24.12.1998, S 22 (gemeinsam mit Murschetz).
  • Journalisten-Handy: Enge Grenze für die erlaubte Überwachung. Die PRESSE – Rechtspanorama vom 28.12.1998, S 8.
  • Autounfälle mit Verletzten: Nur selten muß man vor den Richter. Die PRESSE – Rechtspanorama vom 10.1.2000, S 7.
  • Diversion bei Jugendlichen: Panne des Gesetzgebers. Die PRESSE – Rechtspanorama vom 14.2.2000, S 9.
  • Wo, bitte, wurde entkriminalisiert? Einschränkung der Diversion verfehlt. Die PRESSE – Rechtspanorama vom 28.2.2000, S 9.
  • Sinnhaftigkeit (von Drogentests) ist fraglich. Der Staatsbürger (Beilage der Salzburger Nachrichten) vom 13.5.2000, S 12.
  • Abtreibung eines schwer behinderten Kindes sollte straffrei bleiben. Gastkommentar in der PRESSE vom 13.7.2000, S 2.
  • Vorsätzliche und fahrlässige Massenkriminalität – Wann welche Diversionsform paßt. Die PRESSE – Rechtspanorama vom 24.7.2000, S 8.
  • Eigenes Strafrecht für 18- bis 24jährige? (gemeinsam mit Bertel, Scheil, Venier). . Die PRESSE – Rechtspanorama vom 18.9.2000, S 7.
  • Kampf gegen Drogenlenker: Warum Harnproben ein falsches Bild ergeben. Die PRESSE – Rechtspanorama vom 23.4.2001, S 9.
  • Vorwurf schlampiger Ermittlungen darf keinesfalls kriminalisiert werden. Die PRESSE – Rechtspanorama vom 14.5.2001, S 8.
  • Kindesmissbrauch durch Beamte: Übertriebene Härte des Gesetzes? Die PRESSE – Rechtspanorama vom 14. 1. 2002, S 10.
  • Grundloses Töten als Tierquälerei: Entwurf macht aus Mücke Elefanten, Die PRESSE – Rechtspanorama vom 6. 5. 2002, S 8.
  • Lügendetektor unzu(ver)lässig, SN 6. 8. 2002.
  • Aufgeschoben, aber nicht aufgehoben, Die PRESSE – Rechtspanorama vom 12. 5. 2003, S 20.
  • EU erzwingt Auslieferung aus der Heimat – Abwehr durch eigenen Prozess möglich, Die PRESSE – Rechtspanorama vom 30. 6. 2003, S 20.
  • Keine saubere Lösung (zur geplanten Abschaffung des Antragsrechts bei Sexualdelikten), SN (Der Staatsbürger) 19. 8. 2003, 17.
  • Schöffengericht: Beisitzer oder „Beischläfer“? Die PRESSE – Rechtspanorama vom 23. 8. 2004, S 20.
  • Entwendete Wertkarte: 24-facher Strafrahmen? Presse-Rechtspanorama 23. 5. 2005, 7.
  • Bußgeld statt Strafe: Falsche Diversion lässt sich nicht aus der Welt schaffen, Presse-Rechtspanorama 25. 7. 2005.
  • Hält Zwang zur Blutabnahme? Strafprozess neu. Untersuchungen ohne Einwilligung widersprechen der VfGH-Judikatur. Presse-Rechtspanorama 8. 8. 2005.
  • Anklage ohne Begründung als rechtstaatliches Defizit. Presse-Rechtspanorama 24. 4. 2007, S 13.
  • Strafrecht wird nichts ändern (zum geplanten neuen Doping–Straftatbestand) Staatsbürger (Salzburger Nachrichten) 7. 8. 2007, 13.
  • Die Kriminalität von Asylwerbern, Staatsbürger (Salzburger Nachrichten) 18. 9. 2007, 17.
  • Fahrlässige Tötung: Verzicht auf Schuldspruch vorstellbar, Presse Rechtspanorama 18. 9. 2007, 10.
  • DNA-Probe aus der Mundhöhle: Es gibt Grenzen Der Statsbürger (Salzburger Nachrichten) 24. 2. 2009, S. 19.
  • FALL LUCA: Neue Anklage könnte übers Ziel schießen - Hat eine Sozialarbeiterin vorsätzlich das Kind vernachlässigt? Die Presse – Rechtspanorama 24. 2. 2009, S 9.
  • Lebenslang für Josef F.: Ein – fast zu – klarer Fall, Die Presse – Rechtspanorama 23. 3. 2009, S 9.
  • Fall Aliyew – Österreich unter Zugzwang, Der Standard 12. 3. 2010 (Kommentar der anderen), S 34.
  • Dauerverhöre statt Einlieferung "ohne unnötigen Aufschub", Presse Rechtspanorama 23. 8. 2010, S. 8.
  • Viele Hürden am Weg zur Straffreiheit. Kronzeugen. Die Novelle dürfte keine Erfolgsstory werden. Denn wer auspackt, kann sich nicht sicher fühlen, Presse Rechtspanorama 20. 9. 2010, S. 10.
  • EU-Haftbefehl schon wegen eines gestohlenen Huhnes? Strafverfolgung. Übergabe von Verdächtigen sollte an Verhältnismäßigkeit geknüpft werden, Presse Rechtspanorama 11. 10. 2010, S. 15.
  • Strafbare Justizkritik? Kommentar der anderen im Standard, 11. 2. 2011 (gem. mit Andreas Scheil und Andreas Venier)
  • Höhere Strafe: Kennzeichen stiehlt man nicht (mehr), Presse Rechtspanorama 14. 2. 2011, S. 17.
  • Auslieferungsverfahren: Zweierlei Maß? Der Staatsbürger SN 2. 3. 2011, 22. (Aliyev, Sanader)
  • Abgeordnete in Österreich privilegiert. Bestechung. Wäre Ernst Strasser nicht Mandatar im Europäischen Parlament, sondern im Nationalrat, er hätte nichts zu befürchten. Die Regeln sollten geändert werden. Presse Rechtspanorama 28. 3. 2011, S.16.
  • Auslieferung und die Menschenrechte – EGMR ändert Judikatur zur Auslieferung nach Kasachstan, Der Staatsbürger SN 3. 5. 2011, 19.
  • Lockerung des Beichtgeheimnisses auch in Österreich? Presse Rechtspanorama 19. 9. 2011, S.17.
  • Kindesmissbrauch: Abschaffung der Verjährung nicht sinnvoll, Presse Rechtspanorama 24. 10. 2011, S.16.
  • Immer wieder: „Strafen sind zu niedrig!“, Der Staatsbürger, Salzburger Nachrichten 2. 11. 2011, 20.
  • Kindesmisshandlung verharmlost? Novelle. Die Parlamentarier halten fest, dass Ohrfeigen und ähnliche Misshandlungen nicht von Verschärfungen im Strafrecht umfasst sein sollen. Das wirft Fragen auf. Presse Rechtspanorama 19. 12. 2011, S. 16.
  • Sachverhalte sind zu klären, Gastkommentar in der Tiroler Tageszeitung vom 29. 2. 2012, S. 2. (Betrifft: geplante Ausweitung der Diversion)
  • Inakzeptabler Anschlag auf Berufsgeheimnisse, Gastkommentar in der Presse vom 9. 3. 2012, S. 30 (betrifft: Änderung des § 112 StPO – Sicherstellung bei Berufsgeheimnisträgern).
  • Einschränkung von Berufsgeheimnissen wäre brisant, Salzburger Nachrichten, Der Staatsbürger 20. 3. 2012, S. 22.
  • Die gefährliche Eile der Justizministerin, Gastkommentar in der Tiroler Tageszeitung vom 26. 3. 2012, S. 14. (Betrifft: verunglückte Gesetzesvorhaben)
  • Das Überraschungsverbot im Strafverfahren, Salzburger Nachrichten, Der Staatsbürger 24. 4. 2012, S. 22.
  • Durchstechen von Ohrläppchen kann bei Babys strafbar sein, Die Presse Rechtspanorama 10. 9. 2012, 16.
  • Fußfessel: Mit der Rachekeule gegen ein erfolgreiches Strafrecht, Kommentar der anderen, Der Standard 11. 9. 2012, S. 27.
  • Aussage- und Wahrheitspflicht im U-Ausschuss – Rechtlich gesehen ist das Bemühen der SPÖ, eine Aussage des Bundeskanzlers als Auskunftsperson zu verhindern, schwer verständlich, Der Staatsbürger (SN) 2. 10. 2012, S. 22.
  • Abwerben (noch) nicht strafbar, Der Staatsbürger (SN) 23 10. 2012, S. 22.
  • Grasser: Geheimnisschutz hat Grenzen, Die Presse Rechtspanorama 29. 10. 2012, S. 18 (zur Hausdurchsuchung und Beschlagnahme von Unterlagen bei seinem Steuerberater)
  • Bestraft – für ein Naturereignis, Der Staatsbürger (SN) 30 10. 2012, S. 22. (zum italienischen Urteil gegen Erdbebenexperten)
  • Zu harte Sanktionen für Sexualtäter, Die Presse Rechtspanorama 5. 11. 2012, 17 (gegen den automatischen Amtsverlust für Sexualstraftäter).
  • „Pferdemenü“ als Gerichtsfall? Der Staatsbürger, SN 4. 6. 2013, S. 22.
  • Kontrollen statt Alibistrafen, Der Staatsbürger, SN 12. 6. 2013, S. 20.
  • Lebensmittelstrafrecht moderat verschärft, Der Staatsbürger, SN 13. 8. 2013, S. 22.
  • Wirtschaft, ein „heißes Pflaster“, Der Staatsbürger, SN 27. 8. 2013, S. 22.
  • „Untreue“ im Wirtschaftsleben, Der Staatsbürger, SN 3. 9. 2013, S. 22.
  • Auslieferung mit schalem Beigeschmack, Der Staatsbürger, SN 1. 10. 2013, S. 22.
  • Wettbetrug kein „Spezialdelikt“, Der Staatsbürger, SN 14. 1. 2014.
  • Haftstrafen drohen den Falschen - Verbotenes Glücksspiel. Der Gesetzgeber schränkt die gerichtliche Strafbarkeit des Automatenglücksspiels ein. Konsequent wäre es, neben den Veranstaltern auch die Spieler so zu behandeln. Presse Rechtspanorama 17. 2. 2014, S. 16.
  • Durch Risikoberuf benachteiligt (Ärztehaftung) Der Staatsbürger 8. 4. 2014, 22.
  • StGB-Bericht mit Potenzial zur Kriminalisierung, Die Presse Rechtspanorama 6. 10. 2014, S 15.
  • Gewerbsmäßigkeit enger gefasst, Die Presse Rechtspanorama 6. 10. 2014, S 15.
  • Damit der Demonstrant nicht zum Straftäter wird, Gastkommentar in der TT vom 18. 10. 2014, 18 (Blick von außen).
  • Kurioses im Suchtgiftrecht, Salzburger Nachrichten, Der Staatsbürger 29. 12. 2014, 13.
  • Nachdenken über Cannabis, Salzburger Nachrichten, Der Staatsbürger 12. 1. 2015, 12.
  • Mit einem Griff im Kriminal (Zur Pönalisierung des Po-Grapschens), Der Staatsbürger, SN 7. 4. 2015, 16.
  • Bankomatkarte nähert sich auch im Strafrecht dem Bargeld an, Die Presse Rechtspanorama 13. 7. 2015, 11.
  • Staat als Provokateur: Neue Grenzen, Die Presse Rechtspanorama 3. 8. 2015, 10.
  • Sonderstrafrecht für unbelehrbare Schifahrer? Die Presse Rechtspanorama 11.2.2019, S 13.
  • Eine mutige Initiative, Gastkommentar in der TT vom 14.6.2019, Seite 2 (betrifft die Eirichtung eines Drogenkonsumraums).
  • Sind schärfere Strafen auch besser? Der Standard, Blog der ReWi Fakultät der Uni Innsbruck, 19.5.2022.
Nach oben scrollen