Diploma Thesis Award 2022

In diesem Jahr gibt es wieder die Möglichkeit Arbeiten für den Diploma Thesis Award einzureichen. Ziel des Diploma Thesis Awards ist einerseits eine adäquate Würdigung von wissenschaftlichen Leistungen, andererseits sollen die Arbeiten den Studierenden, der scientific community sowie den öffentlichen und privaten Unternehmen kostenlos zur Verfügung gestellt werden

Im Rahmen des Diploma Thesis Award werden eingereichte Arbeiten nach festgelegten Kriterien von einer Jury bewertet. Die Verfasser der drei am positivsten bewerteten Bachelor-, Master-und Diplomarbeiten erhalten Geldpreise. Des Weiteren bekommen die Gewinner die Möglichkeit, ihre Abschlussarbeit auf der ERP Future Veranstaltung (www.erp-future.com), einem fachkundigen Auditorium zu präsentieren.

Die Gewinner des Diploma Thesis Award werden mit Zertifikaten ausgezeichnet und erhalten zudem folgende Geldpreise:

  1. Platin:        € 700.-
  2. Gold:         € 500.-
  3. Silber:        € 300.-

Nähere Infos finden Sie unter: https://www.seres-unit.com/diploma-thesis-award

Förderer des Diploma Thesis Awards 2022

orbis       pro alpha     sis-consulting     Uni Innsbruck

 


 

SMARTER LIVES 2022 - Save the Date

Am 06.04.2022 findet das AAL–Praxisforum SMARTER LIVES inkl. AAL-Messe online statt. Die Veranstaltung wird im Rahmen der Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten im Bereich „Active and Assisted Living“ der Universität Innsbruck bereits seit 2015 jährlich gestaltet und durchgeführt.

Die langjährigen Erfahrungen der Universität Innsbruck, Institut für Strategisches Management, Marketing und Tourismus im Themenbereich „Active and Assisted Living“ werden seit Sommer 2017 im AAL Competence Network (www.aal-competence.com) gebündelt, welches nun die siebte SMARTER LIVES organisiert und Sie dazu herzlich einlädt.

Die SMARTER LIVES bietet Ihnen die Möglichkeit, neue Produkte, Dienstleistungen und Systeme auf interaktive Art und Weise zielgerecht kennen zu lernen und sich darüber hinaus bei spannenden Vorträgen über Neuigkeiten aus Praxis und Forschung zu informieren.

Anmeldung unter https://www.smarter-lives.eu

 

smarter lives 22



 

ERP FUTURE 2021 an der FH Vorarlberg - online 

Am 21. September 2021 veranstaltet das Institut für Strategisches Management, Marketing und Tourismus der Universität Innsbruck in Kooperation mit der FHV Vorarlberg und der SIS Consulting GmbH die ERP Future 2021 online. Wie auch schon in den Jahren zuvor, bietet die ERP Future – Business am 21.09.2021 einen profunden Überblick über das Kernthema Enterprise Ressource Planning und Innovationen auf dem Gebiet Enterprise-Landschaften. In Fachvorträgen der Anbieter geben diese Auskunft über ihre Antworten auf die rasante Entwicklung der Technik und der steigenden Anforderungen der AnwenderInnen. In den Pausen der Fachmesse stellen die teilnehmenden Anbieter von ERP, BI, BPM, CRM, und SCM Systemen ihre aktuellen Lösungen vor. Während des gesamten Tages können sich Interessenten bei den einzelnen Systemanbietern bzw. Implementierungspartnern gezielt informieren und die Möglichkeit zum Kennenlernen und Austausch in einem unbefangenen Rahmen nutzen.

Das aktuelle Programm sowie das Anmeldeformular (kostenfrei für AnwenderInnen, Studierende und MitarbeiterInnen der Universität Innsbruck mit dem Gutscheincode: 300-CLX-QMY) unter:

www.erp-future.com

ERP Future 21


 


 

SMARTER LIVES 2021 

Am 16.06.2021 findet das AAL–Praxisforum SMARTER LIVES inkl. AAL-Messe online statt. Die Veranstaltung wird im Rahmen der Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten im Bereich „Active and Assisted Living“ der Universität Innsbruck bereits seit 2015 jährlich gestaltet und durchgeführt. Unterstützt wird die Smarter Lives 2021 von der 2PCS Solutions GmbH und Smart Home Assisted Living.

Die langjährigen Erfahrungen der Universität Innsbruck, Institut für Strategisches Management, Marketing und Tourismus im Themenbereich „Active and Assisted Living“ werden seit Sommer 2017 im AAL Competence Network (www.aal-competence.com) gebündelt, welches nun die sechste SMARTER LIVES organisiert und Sie dazu herzlich einlädt. Auf Grund der weltweiten Covid-19 Pandemie findet die SMARTER LIVES dieses Jahr virtuell statt.

Die SMARTER LIVES bietet Ihnen die Möglichkeit, neue Produkte, Dienstleistungen und Systeme auf interaktive Art und Weise zielgerecht kennen zu lernen und sich darüber hinaus bei spannenden Vorträgen über Neuigkeiten aus Praxis und Forschung zu informieren.

 

Anmeldung unter https://www.smarter-lives.eu

 

smarter_lives21_logo_ohne

   

 

ERP FUTURE 2020

Am 18. Mai 2021 veranstaltet die Universität Innsbruck gemeinsam mit dem Software Competence Center Hagenberg die ERP Future virtuell. Neben der Forschungskonferenz sind neun Aussteller auf der Business-Veranstaltung vertreten. Die ERP Future wird am 18. Mai um 9:00 Uhr mit den Grußworten von Markus Manz (CEO, Software Competence Center Hagenberg) und Kurt Promberger (Universität Innsbruck) eröffnet. Im Anschluss daran wird Lukas Fischer vom Software Competence Center Hagenberg in einer Opening Keynote über „Applying AI in Practice: Key Challenges and Lessons Learned“ referieren. Anschließend findet ein Elevator Pitch statt an welchem sich alle neun Aussteller in je fünf Minuten Pitches kurz und prägnant vorstellen. Auf der ERP Future Fachmesse stellen die teilnehmenden Anbieter von ERP, BI, BPM, CRM, und SCM Systemen ihre aktuellen Lösungen vor. Während des gesamten Tages können sich Interessenten bei den einzelnen Systemanbietern bzw. Implementierungspartnern gezielt informieren und die Möglichkeit zum Kennenlernen und Austausch in einem unbefangenen Rahmen nutzen.

Die ERP Future findet auf Grund der prekären Situation virtuell statt um dennoch einen produktiven und konstruktiven Informationsaustausch zu gewährleisten. Durch ein bewährtes System werden die Teilnehmer dennoch das Messegefühl nicht missen.

 

Anmeldung und weitere Informationen unter: www.erp-future.com

 

ERP Future 21

 


METHODEN ZUR NUTZERINVOLVIERUNG 

Im Rahmen mehrerer Forschungsprojekte an der Universität Innsbruck sowie gemeinsam mit Partnern aus der Praxis wurde das Konzept und das Berechnungsmodell für das SAM TOOL entwickelt. Das SAM TOOL zeigt Ihnen basierend auf den Rahmenbedingungen sowie dem Lebenszyklusstatus ihres Produkts/Dienstleistung die passenden Methoden zur Nutzerinvolvierung.

Die Plattform schlägt automatisch aus 46 verschiedenen Methoden zur Nutzerinvolvierung die passendste Methode basierend auf den eingegebenen Rahmenbedingungen vor. Die Methoden werden Erläutert sowie deren Vor- und Nachteile dargestellt.

Gemeinsame mit dem Projekt i-evAALution wurde die Domäne sowie das Berechnungsmodell AAL erweitert. Das SAM Tool wird im Rahmen des Projektes i-evAALution zudem für die Unterstützung bei der Entwicklung des Geschäftsmodells eingesetzt und validiert.

Weitere Informationen unter: www.sam-tool.com

 SamTool
 
Nach oben scrollen