Bachelor für Geo- und Atmosphärenwissenschaften

Bologna-Prozess

 

Ziele des Bologna-Abkommens sind: 

  • Schaffung eines europäischen Hochschulraumes 
  • Vergleichbarkeit der Studien 
  • Mobilität der Studierenden 
  • Erleichterung im Berufszugang 
  • Verkürzung der Studiendauer 
  • Erhöhung des Akademikeranteils 
  • Qualitätssicherung 

Instrumente der Umsetzung sind u. a.:

  • Dreigliedriges Studiensystem (Bachelor, Master und Doktorat) 
  • Modularisierung 
  • ECTS-Anrechungspunkte  

 Schaffung eines europäischen Hochschulraumes

Neben Österreich sind derzeit weitere 45 Staaten Partner dieses Abkommens. Genau ausgedrückt, mit Ausnahme von Weißrussland, Monaco und San Marino alle europäischen Staaten. Diese Staaten haben sich verpflichtet, das Abkommen bis 2010 umzusetzen. Wichtig zu betonen ist, dass keine inhaltliche Gleichheit der Studien angestrebt wird, sondern eine Vergleichbarkeit. Die Vielfalt der Studienprogramme bleibt erhalten.

Weiterführende Informationen:

http://www.uibk.ac.at/fakten/leitung/lehre/bologna/home.html