Vorlass Peter Suitner

10.8.1928, Ulm. Komponist
Kurzbiografie sowie Biblio- und Diskographie (von Milena Meller): s. Tiroler Musiknachlässe.

1 KasseGeorg Trakl: Beim jungen Weintte, feingeordnet
Nachlassnummer: 188
Standort: Depot 34
Erwerb: Schenkung 2010
Rechte: Nutzungs- und Verwertungsrechte beim Komponisten sowie beim Brenner-Archiv
Kontakt: Annette Steinsiek

Verzeichnis erstellt von Milena Meller (auch als Ausdruck in der Kassette).
Überarbeitung A. Steinsiek, Jan. 2012.

Werke

Kassette 1

Manuskripte
Hinweis: Die Opuszahlen entsprechen nicht einer chronologischen Ordnung. Die Seitenzählung betrifft die beschriebenen Seiten. Es wird nur der Hauptbeschreibstoff angegeben, d.h., wenn "Tinte" angegeben ist, können Korrekturen oder Vermerke in Bleistift oder Kugelschreiben o.a. sein. Die Datierungen wurden vom Komponisten selbst vermerkt, bei genaueren Angaben als einer Jahresangabe werden sie als Zitat angegeben.

M01 (Material der Mappen 1-3 übergeben im März 2006)
- Liebeslied. Für Bariton und Klavier, Text: Rainer Maria Rilke, op. 21, 4 S., Reinschrift, Tinte, mit hschr. Datum: 13.9.89
- Letzte Heimkehr. Für Bariton und Klavier, Text: Josef v. Eichendorff, op. 78a, 2. Fassung, o.D., 8 S., Reinschrift, Tinte. Dabei: Brief vom 30.10.1989 von Christian Lange, Personal Artist Management, Tutzing, an Monika Köll, Innsbruck: betrifft Zusendung der Partitur an Hermann Prey, dem dieses anscheinend gut gefalle, weshalb geplant sei, es in „eines der Eichendorff-Programme zu übernehmen“, masch. (Kopie), m. hschr. Komm. (orig.) von Suitner: "(blieb leider nur ein Versprechen.)"
- Alter Hausspruch. Für Bariton und Klavier, op. 78e, 1974, 2 S., Reinschrift, Tinte, Deckblatt: Tuschzeichnung von Erika Suitner-Pinggera
- Blumengruß. Für Singstimme und Klavier, Text: Johann W. v. Goethe, op. 78f, 1996, 2 S., Reinschrift, Tinte (Kopie als "Selbstverlag")
- Im Herbst. Für Bariton und Klavier, Text: Fritz Arnold, op. 81a, 1989, 3 S., Reinschrift, Tinte
- Turmuhr in Stams. Für Baßbariton und Klavier, Text: Lilly v. Sauter, op. 81d, 1989, 5 S., Reinschrift, Tinte
- Herz in der Dämmerung. Für Baßbariton und Klavier, Text: Lilly v. Sauter, op. 81e, 1989, 2 S., Reinschrift, Tinte
- Gang bei Nacht. Für Bariton oder Alt u. Klavier, Text: Hermann Hesse, op. 83a, datiert "24.6.1989", 3 S., Reinschrift, Tinte
- Die Georgine. Für Bariton und Klavier, Text: Hermann von Gilm, op. 83e, o.D., 3 S., Tinte
- Zum Einschlafen zu sagen. Für Baßbariton und Klavier, Text: Rainer Maria Rilke, op. 85c, o.D., 4 S., Reinschrift, Tinte
- das rad. Für Bariton und Klavier, Text: Hildegard Hirzel-Mumelter, op. 86a, o.D., 4 S., Reinschrift, Tinte
- Dies Haus ist mein. Für Bariton und Klavier, op. 88a, Text: Anonym, Werdenberg b. Buchs, o.D., 3 S., Reinschrift, Tinte
- Frühlingsgruß. Für Bariton und Klavier, Text: Josef v. Eichendorff, op. 88b, o.D., 2 S., Reinschrift, Tinte

M02
- Volksweise. Für Singstimme und Klavier, Text: Georg von der Vring, op. 89b, o.D., 3 S., Reinschrift, Tinte;
- O ewich is so lanck (Inschrift am Gertruden-Friedhof zu Oldenburg) [O ewig ist so lang]. Für hohen Bariton mit Klavier, Text: Georg von der Vring, op. 89h, o.D., 2 S., Reinschrift, Tinte
- Und wie manche Nacht. Für Bariton und Klavier, Text: Hans Carossa, op. 92b, o.D., 2 S., Reinschrift, Tinte
- Und wie manche Nacht. Für tiefe Stimme und Klavier, Text: Hans Carossa, op. 92b, o.D., 2 S., Reinschrift, Tinte (andere Tonart als zweites Ex. op. 92b)
- Ein alter Tibetteppich. Für Singstimme und Klavier, Text: Else Lasker-Schüler, op. 92c, o.D., 4 S., Reinschrift, Tinte
- Im Weinland. Für Bariton und Klavier, Text: Josef Weinheber, op. 93/4, o.D., 4 S., Reinschrift, Tinte
- Begegnung in Meran. Für Bariton und Klavier, Text: Rainer Maria Rilke, op. 93, o.D., 2 S., Reinschrift, Tinte
- I love thee. Für hohe Stimme und Klavier, Text: Elisabeth Barrett Browning, op. 95/9, o.D., 3 S., Reinschrift, Tinte
- fiori. Für Alt oder Mezzosopran und Klavier, Text: Siegfried Höllrigl, op. 95/15, o.D., 1 S., Reinschrift, Tinte
- Über die Felder. Für hohe Stimme und Klavier, Text: Hermann Hesse, op. 115a, o.D., 4 S., Reinschrift, Tinte
- Fremde Stadt. Für Bariton und Klavier, Text: Hermann Hesse, op. 115b, AKM-Meldung 1997, 3 S., Reinschrift, Tinte
- Keine Rast. Für Bariton und Klavier, Text: Hermann Hesse, op. 115c, o.D., 3 S., Reinschrift, Tinte
- Allein. Für Singstimme und Klavier, Text: Hermann Hesse, op. 115d, o.D., 2 S., Reinschrift, Tinte
- "Für Brigitte". Für Alt und Klavier, Text: Margarete Hannsmann, op. 118/2, 1999, 2 S., Reinschrift, Tinte
- Bergnacht. Für Bariton und Klavier, Text: Hermann Hesse, op. 137b, o.D., 1 S., Reinschrift, Tinte
- Fußreise. Für Bariton und Klavier, Text: Eduard Mörike, op. 137c, 1998, 4 S., Reinschrift, Tinte
- Ein Winterabend. Für hohe Stimme und Klavier, Text: Georg Trakl, op. 138b, o.D., 3 S., Reinschrift, Tinte

M03
- Hälfte des Lebens. Für Singstimme und Klavier, Text: Friedrich Hölderlin, op. 141a, o.D., 2 S., Reinschrift, Tinte
- Frühlingslied. Für drei Singstimmen (Chor?), Text: Chr. L. H. Hölty, op. 143, o.D., 3 S., Reinschrift, Tinte
- Lied vom Winde. Für gemischten Chor, Text: Eduard Mörike, op. 144, 2004, 8 S., Reinschrift, Tinte
- Rondo Allegro für Klavier, op. 127, o.D., 5 S., Reinschrift, Tinte
- So treiben wir den Winter aus. Variationen nach einer alten Melodie für Klavier, op. 136, 2001/02, Thema (16. Jhdt), 1 Durch unsre Stadt zum Tor hinaus – Allegro molto, 2 Mit sein’ Betrug und Listen – Andante, 3 Wir stürzen ihn durch Berg und Tal – Allegro molto, 4 Und uns nicht mehr betrüge – Allegro, 5 So bringen wir den Sommer wieder – Allegro, 6 Die Blümlein mancherleien – Allegretto, 7 Aber er kommt wieder… – Allegro molto, 13 S. (sowie Titelblatt), Reinschrift (Titelblatt in Kopie), Tinte
- Kurze Fahrt. Für Bariton und Klavier, Text: Joseph v. Eichendorff, op. 115f, o.D., 2 S., Reinschrift, Tinte

M04 (Material der Mappen 4 und 5 übergeben im Okt. 2006)
- Nächtliche Stunde. Für Bariton und Klavier, Text: Karl Kraus, op. 24, 1965, 4 S., Reinschrift, Tinte
- Bitte. Für Bariton und Klavier, Text: Martin Opitz, op. 26, o.D., aber Vermerk: Uraufführung 1965 im ORF, Innsbruck (durch Rudolf Senn und Jan Aarsen), 2 S., Reinschrift, Tinte
- Drei Epigramme: 1 Die Bestimmung des Menschen, 2 Schule der Leiden, 3 Ewigkeit in der Zeit. Für Bariton und Klavier, Text: Johann Chrysostomus Senn, op. 29, o.D., 3 S., Reinschrift, Tinte
- Variationen für Klavier (Thema, 1. Allegro, 2. Elegisch, 3. Energisch, 4. Allegretto, 5. Allegro, 6. Wie ein Choral, 7. Allegro rustikal), op. 37, 1972, hschr. Vermerk: "1974 Dr. Czernohaus im Kons. Saal Ibk und 1974 Dr. Czernohaus im Radio Schweizer Rundfunk", 10 S., Reinschrift, Tinte
- Bäuerliches Kalendarium. Für Bariton und Klavier, Text: Josef Weinheber, op. 57, 1959, "2. Fassung 1988", hschr. Vermerk: "Urauff. 1992 Saal v. Ldskons. Ibck (Senn / Aarsen)", 39 S., Reinschrift, Tinte. Beigelegt: Fotokopie der Rezension der Uraufführung, Tiroler Tageszeitung, 11. 11. 1992
- In der Fremde. Für Bariton und Klavier, Text: Joseph v. Eichendorff, op. 73c, 1986, 2 S., Reinschrift, Tinte
- Heidenröslein. Für Baßbariton und Klavier, Text: J. W. v. Goethe, op. 79a, o.D., 2 S., Reinschrift, Tinte

M05
- Zieht mein Lied. Für Bariton und Klavier, Text: Anton Renk, op. 80d, datiert: "2.XI.1989", 2 S., Reinschrift, Tinte
- Nachtlied. Für Bariton und Klavier, Text: Georg v. d. Vring, op. 83b, datiert: "Meran 1985", 2 S., Reinschrift, Tinte
- Juliabend im Bergdorf. Für Bariton und Klavier, Text: Anni Égösi, op. 83f, datiert: "27.X. 89", 2 S., Reinschrift, Tinte
- Lied für Bariton und Klavier, Text: Alfons Petzold, op. 83g, datiert: "8.XI.89", 4 S., Reinschrift, Tinte
- Dorf bei Nacht. Für Bariton und Klavier, Text: Georg von der Vring, op. 85a, 1987, 3 S., Reinschrift, Tinte
- Winternacht. Für Bariton und Klavier, Text: Joseph von Eichendorff, op. 89a, datiert: "1986/05", 3 S., Reinschrift, Tinte
- Abschied. Für Bariton und Klavier, Text: Joseph von Eichendorff, op. 89i, o.D., 2 S., Reinschrift, Tinte
- Lieder für Bariton und Klavier nach Texten von Klabund (aus: "Die kleinen Lieder für Irene", Kopie der verwendeten Texte liegt bei): op. 95/1: "Soll ich kleine Lieder singen", o.D., 4 S., Reinschrift, Tinte; op. 92/2 [eigentl.: op. 95/2!]: "Wenn die Matten…", o.D., 2 S., Reinschrift, Tinte; op. 95/3: "So setzt ich ohne Ruh", o.D., 2 S., Reinschrift, Tinte; op. 95/4: "Wo weilt mein Mädchen", o.D., 4 S., Reinschrift, Kugelschreiber
- 4 Sätze für Klavier ("c. f. estnisches Kinderlied"), 1. allegro, 2. lesto, 3. andante lyrico, 4. Allegro, op. 110, "copyright 2000", am Schluss hschr. datiert: "P. Suitner, 2006", 7 S., Reinschrift, Tinte
- Der Abend. Für Bariton und Klavier, Text: Joseph von Eichendorff, op. 115g, 1996, 2 S., Reinschrift, Tinte
- Rondell. Für Alt und Klavier, Text: Georg Trakl, op. 138a, o.D., 1 S., Reinschrift, Tinte
- 5 Sätze über den alten Reigen "Kommt, ihr Gspielen" für Klavier (1. [Thema]: Allegro, 2. [keine Satzbezeichnung), 3. Choral 1 – Andante, 4. Allegro molto, 5. Choral 2 – Andantino sostenuto“, 6. Allegro spirito), op. 147, 2005/2006, 11 S., Reinschrift, Tinte

M06 (Material der Mappen 6 und 7 übergeben im Mai 2007)
- Bruderschaft vom Steinwerk. Für Männerchor a. c., Text: Martin Beheim-Schwarzbach, op. 16, datiert "1962/2004", 5 S., Reinschrift, Tinte. Anbei: Kopie einer Postk. von Beheim-Schwarzbach an Suitner, mit der er diesem die Vertonungsrechte erteilt, außerdem Kopie eines Lexikonartikels über M. B.-S.
Welch ein Schweigen. Für Frauenchor, Text: Christian Morgenstern, op. 145a, 2006, 2 S., Reinschrift, Tinte
- Das Wasser. Für Frauenchor, Text: Christian Morgenstern, op. 145b, 2006, 2 S., Reinschrift, Tinte
- Die zwei Parallelen. Für Frauenchor, Text: Christian Morgenstern, op. 145c, 2006, 3 S., Reinschrift, Tinte
- Möwenlied. Für Frauenchor a. c., Text: Christian Morgenstern, op. 145g, 2007, 2 S., Reinschrift, Tinte
- Herbsttag. Für gemischten Chor, Text: Rainer Maria Rilke, op. 119, 2007, 4 S., Reinschrift, Tinte
- Herbst. Für Frauenchor a. c., Text: Rainer Maria Rilke, op. 145f, 2006, 3 S., Reinschrift, Tinte
- 6 Sätze über den alten Reigen "Kommt ihr Gspielen" für Klavier ([Thema] Allegro, 1. Allegro, 2. un poco mosso, 3. Choral 1, 4. Allegro molto, 5. Choral 2, 6. Allegro assai),  op. 147 (2. Fassung), 2006, 12 S., Reinschrift, Tinte
- Streichquartett Nr. VI (1. Allegro assai, 2. Andantino, 3. Allegro), op. 87, o.D. (am Schluss Vermerke über Aufnahmen und Aufführungen), Partitur, 15 S., Reinschrift, Tinte
- Streichquartett Nr. VII (1. Allegro non tanto, 2. Andante, 3. Allegro), op. 90, o.D., Partitur, 10 S. sowie Einzelstimmen, Reinschrift, Tinte
- Streichquartett Nr. IX (1. Allegro, 2. Andante, 3. Allegro molto), op. 115, o.D., Partitur, 12 S., Reinschrift, Tinte
- Streichquartett Nr. X. Thema und Variationen über die Tiroler Landeshymne – Melodie nach einer Volksweise von Leopold Knebelsberger, ([Thema] Adagio, 1. Allegro, 2. Moderato, 3. Allegro non tanto), op. 122, o.D., 9 S., Reinschrift, Tinte. Dabei Programmtext einer Aufführung sowie Rezension (Thomas Nussbaumer in Tiroler Tageszeitung, 2.9.1998) (beide Kopie)

M07
- Für den Unterricht: Musik im Raum einer Quinte. 16 Stücke für Klavier, op. 71, o.D., 9 S., Reinschrift, Tinte
- Vier Sätze für Klavier, op. 30, Sätze 1-3: 1964, 4. Satz: "22.XI 84", 7 S., Reinschrift, Tinte
- Drei unterhaltsame Sücke f. Klavier, "Für Ernst Thienes", op. 50, 1972, 8 S., Reinschrift, Tinte
- Daimon. Für Bariton mit Klavier, Text J. W. v. Goethe, op. 95/6, 1993, 4 S., Reinschrift, Tinte
- Die Nachtigall. Für Bariton und Klavier, Text: Theodor Storm, op. 85d, datiert: "23.12.81 [84?]", 3 S., Reinschrift, Kugelschreiber
- Wiese in Mühlau. Für Bariton und Klavier, Text: Lilly v. Sauter, op. 107c, 1980, 2 S., Reinschrift, Tinte
- Jahresring. Für Bariton und Klavier, Text: Georg v. d. Vring, op. 89c, 1984, 3 S., Reinschrift, S. 1: Kugelschreiber, S. 2-3: Tinte
- 13 Präludien und Fughetten für Klavier, op. 106/7, 1995, 27 S., Reinschrift, Tinte (in einer Mappe mit Werkbezeichnung, hinten eingeklebt ein Textausschnitt, Autor?)

M08 (Material dieser Mappe übergeben im Febr. 2008)
- Septembermorgen. Für Bariton und Klavier, Text: Eduard Mörike, op. 80g, datiert: "1984 überarb. 2006",  2 S., Reinschrift, Tinte
- Allerseelen. Für Bariton und Klavier, Text: Hermann v. Gilm, op. 83d, datiert "(1949) überarb. 1998, 3 S., Reinschrift, Tinte
- Wolken. Für Singstimme und Klavier, Text: Hermann Hesse, op. 118/3, 1990, 4 S., Reinschrift, Tinte
Beim jungen Wein. Für Sopran u. Klavier, Text: Georg Trakl (2. Fassung), op. 138c, datiert "1986/2007", 2 S., Reinschrift, Tinte

Drucke

von TSS [Tonstudio Stubai] Musikverlag Herbert Eberl, Mieders (Schenkung des Verlags):
M09
- Schenk ein (alter flämischer Text). Für Männerchor a. c., op. 18b, 1997
- Wie eine Partita. Acht Sätze für Klavier, op. 31, 1998
- Drei Klavierstücke, op. 35, 1998
- Streichquartett Nr. 1. Variationen über einen alten Osterhymnus, op. 38, 2000
- Vier Stücke für Klavier, op. 45, 1998
- Zwei Lieder nach Worten von Gottfried Benn. Für Bariton und Klavier, op. 70a ("Lebe wohl den frühen Tagen") und 70b ("Letzter Frühling"), 2000
- Domenico (Hommage à D. Scarlatti). Für Klavier, op. 72, 2001
- Sonatine für Klavier, op. 82, 2002
- Etüde für Klavier, op. 82a, 1999
- eine zahme kraehe. Nach einem Text von N. C. Kaser. Für Bariton und Klavier, op. 85e, 2000
- 3 Lieder nach Worten von Josef Leitgeb. Für Bariton mit Klavier, op. 83e ("Der Abend"), 86d ("Am Brunnen"), 86c ("Im Hochtal"), 2002
- Herren von Taufers (Siegfried de Rachewiltz). Für Bariton und Klavier, op. 86b, 2003
- Drei Lieder nach Worten von Frh. J. v. Eichendorff: Für Bariton und Klavier, op. 89g ("Der Gärtner"), 88g ("Auf einer Burg"), 86e ("Schifferspruch"), 2004
- Tauwetter von Karl Mussak. Für hohe Stimme und Klavier, op. 93/1, 2002

M10
- Klavierkonzert op. 97, Klavierstimme, 1996
- elf scherzi. Nach Worten von N. C. Kaser. Für gemischten Chor a. c., op. 103, 1997
- kaiser max & kufstein. Nach einem Text von N. C. Kaser. Für Bariton und Klavier, op. 107b, 2000
- "Intermezzo". Für Blasorchester, op. 114, 1996
- Klavier-Variationen, op. 120, 1999
- Klavier-Variationen. Über das finnische Volkslied "Winde weh'n, Schiffe geh'n", op. 123, 2000
- "Long, long ago". Thema und Variationen für Klavier, op. 124b, 2002
- Toccata für Klavier, op. 126, 2000
- Ein Schauder. Nach einem Text von Jürgen Spohn. Für gemischten Chor a. c., op 132, 2001
- Toccata für Klavier, op. 133, 2002
- Der Vögel Abschied. Nach J. Frh. von Eichendorff. Für gemischten Chor a. c., op. 135, 2004
- Fünf Lieder nach Gedichten von Hermann Hesse (Dorfabend, Spätsommer, Der Brief, Oktober, Wanderschaft). Für Bariton mit Klavier, op. 137a, 2004

M11
Chormusikverlag Seebold, St. Augustin (Schenkung des Verlags):
- Morgenlied. Für Frauenchor, Text: Joseph Frh. von Eichendorff, op. 134
- Vorzug des Sommers. Für Männerchor, Text: Johann Klay, op. 4
Trost. Für Männerchor, Text: Ina Seidel, op. 10a
- Ist wohl ein’ schöne Zeit (eine Metamorphose über ein Volkslied aus Tirol/Salzburg). Für Frauenchor, op. 142

M12
Andere Verlage / Eigenverlag (Schenkung der Verlage):
- Sechs Miniaturen für Klavier. Leichte kontrapunktische Stücke für den Anfängerunterricht (1. Vivo, 2. Tranquillo, 3. Bagatelle, 4. Moderato, 5. Tänzerisch, 6. Aria), op. 32, Edition Helbling, Innsbruck, 1995
- Ziehharmonika. Für Männerchor, Text: Josef Weinheber, Eres Edition, Lilienthal/Bremen, 1968 (Kopie, 4 Bl.)
- Wir tragen alle ein Licht. Für Männerchor, Text: Richard Dehmel, op. 7, Musikverlag Adolf Robitschek, Wien/Wiesbaden, 1960
- Jetzt ist es Herbst. Für gem. Chor, Text: Maximilian Dauthendey, op. 8, Verlag Carl Haslinger quondam Tobias, Wien, 1961
- Der Frühling hat noch goldnen Schein. Für 3stg. Oberstimmenchor, Text: Hannes Grabher, Österr. Arbeiter-Sängerbund, Wien, [1952?]
- Deutsche Volkslieder für zwei Gitarren, in leicht bis mittelschweren Sätzen eingerichtet, 1997 [Name des Verlages (Edition Triol Mag. Christian Hunger Verlags-KEG, Innsbruck) vom Komponisten überklebt und durch "Selbstverlag" ersetzt]
- Streichquartett Nr. 2, op. 42, Partitur u. Einzelstimmen, Verlag Hermann Löffler, Berlin 1974 [Name des Verlages innen vom Komponisten unkenntlich gemacht]
- Fünf Duos für Violinen, op. 44, 1968, Eigenverlag (Kopie)
- Vier Stücke für Flöte und Zither (1. Vorspiel, 2. Lyrisch, 3. Tanz, 4. Abgesang), op. 41, Musikverlag Josef Preißler, München, 1983
- Musik für 8 Hörner in F, op. 98, Musikverlag Johann Kliment, Wien, 1995

M13
Folgendes Notenmaterial wurde vom Komponisten dem Verlag Kliment wieder entzogen und gilt nun als im Eigenverlag erschienen:
- Festlicher Ruf und Intrade. Für 3 Trompeten und 3 Posaunen, op. 15a/b, 1989, inkl. Einzelstimmen
- Partita. Für 2 Trompeten in B, Horn in F, Posaune und Tuba, op. 66, 1991, inkl. Einzelstimmen
- Hommage à Friedrich Kuhlau. Für Flöte, Oboe, Klarinette in B und Fagott, op. 58, 1990, inkl. Einzelstimmen
- Drei Stücke für Klavier (1. Allegro molto, 2. Andantino, 3. Allegro molto), op. 36, 1990
- Toccata für Klavier "für Margit Moser-Stadler", op. 34, 1990
- Hommage à Bartok für Klavier (1. [ohne Satzbezeichnung], 2. Andantino, 3. Allegro moderato) (1984), op. 67, 1978
 Wie eine Sonate für Klavier (1. Allegro ma non troppo, 2. Andantino con moto, 3. Tempo di menuetto, 4. Rondino), op. 68, 1990
- Sonatine 1 für Klavier, op. 76, 1990
- I. Streichtrio – "Nach Guatemala". Endre Bihari gewidmet, op. 94, 1995
- II. Streichtrio – "Aus Guatemala", op. 96, 1997

M14 (übergeben 2009)
- Sonatine für Klavier, op. 77, hschr., Tinte
- So treiben wir den Winter aus (1545). Variationen für Klavier, op. 136. Mieders: Tonstudio Musikverlag Stubai (Herbert Eberl), 2009
- Den Sommer zu gewinnen… Sechs Sätze über den alten Reigen "Kommt ihr Gspielen" (Weise um 1537) für Klavier, op. 147. Mieders: Tonstudio Musikverlag Stubai (Herbert Eberl)

Nachträge
M15 Nachtrag (2011), Geschenk P. Suitner
- An Kärntens Berge. Für Ten 1, 2 und Baß 1 u. 2, Text: Christine Lavant, op. 125, o.D., Manuskr., 4 S., Reinschrift, Tinte; dass.: Druck ("für Männerchor"), Ober-Mörlen: Edition Ferrimontana 2011
M16 Nachtrag (Zeitpunkt und Provenienz nicht bekannt, wohl von Margit Jordan, vgl. erstes Stück)
- Einladungskarte zu einem Konzert mit Stücken von u.a. Suitner an Margit Jordan, 1990
- Du sahst der alten Tafeln viele... (Text: Josef Wenter: Sonett). Für Singstimme und Klavier, ohne Opuszahl. 5 Bl. (Klavier, Stimme). handschr. (Orig.) sowie Blatt mit dem Faksimile und der Transkription des Gedichts Sonett
- op. 108,1 und 108, 5, Stimmen: Flöte, Harfe, Viola. Insg. 7 Bl., handschr., z.T. Orig., z.T. Kopien (mit orig. Korrekturen)
- handschr. Korrekturen, offenbar nach kritischer Begutachtung von Ausdrucken: Daphne; Weiße Wolken, beide: Musik: Karl Scheidle 1955, Text: Dorothea Merl



Tonträger
CD: Peter Suitner zum 75. Geburtstag - Die Musikschule der Stadt Innsbruck gratuliert. regional culture records, A. u. G. Mayr, Neu-Rum 2003

anreichernder Vorlass (Archiv, 2012)
CD: Renaissancemusik. Peter Suitner, Zither. TSS-Records Horst Eberl, Mieders 1998 (Geschenk Horst Eberl)