Sammlung Bernhard Kilga

Bernhard KilgaGeboren am 22.3.1922 in Hall/Tirol, gest. 3.8.2019,  Innsbruck. Jus-Studium an der Universität Innsbruck. 1940-1945 Kriegsdienst bei der Flak in Südwestdeutschland. 1948-1975 als Wirtschaftsjurist bei Banken und Sparkassenverband Wien. Aus Gesundheitsgründen mit 54 Jahren in den Ruhestand getreten.
Ab Herbst 1945 Mitglied des Österreichischen College Wien und Teilnahme an seinen Veranstaltungen: Internationale Hochschulwochen Alpach / Europäisches Forum Alpach. Mitbegründer der Collegegemeinschaft Innsbruck, Mitglied der Gesellschaft für Ganzheitsforschung. 1946-1950 Teilnahme an den Französisch-Österreichischen Hochschulwochen in St. Christoph. 1951-1952 – über Vermittlung von Maurice Besset – Stipendium für 2 Semester an der Universität Paris. Seit seiner Pensionierung intensive Beschäftigung mit religionsgeschichtlichen, historischen Themen und Fragen des Bewusstseinswandels.

13 Kassetten
Nachlassnummer: 221
Standort: Depot B 9
Erwerb: 2011
Kontakt: Anton Unterkircher 

Da der Bestand in einem externen Depot aufbewahrt wird, bitten wir um Anmeldung zwei Wochen vor dem gewünschten Besuchstermin.

Die Nachlassbibliothek ist im Österreichischen Bibliothekenverbund erfasst. Mit der Suche "NlBibl-Kilga" finden Sie alle Titel. 

Werke

Kassette 1
M01 Der Mensch im Bewusstseinswandel, Typoskript, 208 S.
M02-05 Der Mensch im Bewusstseinswandel, Arbeitsunterlagen und Notizen

Kassette 2
M01-09 Der Mensch im Bewusstseinswandel, Arbeitsunterlagen und Notizen

Kassette 3
M01 Korrespondenz, 1955-2009 (u.a.: Joseph Bernhart (Parte), Böhlau-Verlag, Walter Heinrich, Curt Hohoff, Egon Kapellari, Kerle Verlag, Goedela Keyserling (+ 1 Foto), Hans Küng, Heinrich Mettler, Klaus Nellen, Peter Pernthaler, Ernst Schönwiese, Robert Skorpil, Konrad Zucker)

Lebensdokumente

M02 Lebenslauf; Erinnerungen an die ersten Jahre des Österreichischen College und seiner Veranstaltungen in Alpach; Jahresbericht des Staats-Gymnasiums und – Realgymnasiums in Innsbruck, 1937/38; Mitgliedskarte des Vereins der Freunde des Keyserling-Archivs; Die Veranstaltungen der Internationalen Keyserling Gesellschaft, Mai/Juni 1947; Einladung zum 50. Todestag von Hermann Keyserling, 1996; Unterlagen zu Goedela Keyserling, 1981; Liste der Aufsätze und Artikel; Benjamin Kilga: Tagebuchaufzeichnungen eines Einjährig-Freiwilligen der Österreichischen Armee (1902), Identitätskarte, 1917.
Fotos:
M03 Forum Alpach (u.a. Otto Molden), 6. St., um 1950
Hochschulwochen St. Christoph (u.a. Maurice Besset, Karl Mitterdorfer, Lilly von Sauter, Wolfgang Stegmüller), 11 St., 1948-1950

Sammlungen

M04 Konrad Zucker: Vom Wandel des Erlebens. Bd. 2, Typoskript, 470 S. (enthält einen FWF-Antrag (Entwurf) für die Bearbeitung und Herausgabe durch Kilga)
M05 Besprechungen: Der Mensch im Bewusstseinswandel; Das Religiöse, Autonomie und Glaube
M06-07 Arbeitskopien, Zeitungsausschnitte zu Der Mensch im Bewusstseinswandel

Kassetten 4-11
Zeitungsausschnitte zu Der Mensch im Bewusstseinswandel

Kassetten 12-13
Forum Alpach: Einladungen, Programme und Prospekte

Bücher und Zeitschriften

Bernhard Kilga: Der Mensch im Bewussteinswandel. Wien, Köln, Graz 1981
Bernhard Kilga: Autonomie und Glaube. Betrachtungen zum Wandel des Bewusstseins. Anif/Salzburg 2008

Blätter der Schule der Weisheit, 1-2, 1948-1949
Der Weg zur Vollendung. Mitteilungen der Schule der Weisheit, Nr. 1-34, 36, 1920-1945
Der neue Weg, Mitteilungen der Keyserling-Gesellschaft für freie Philosophie, Nr. 2-3, 5, 7-22. 24, 26-30-33, 1950-1971

Besset, Maurice: Novalis et la pensée mystique. Paris 1947 (mit hs. Widmung)
Keyserling, Arnold: A synopsi fo german grammar. Wien 1959
Graf Hermann Keyserling. Ein Gedächtnisbuch. Innsbruck 1948
Keyserling, Hermann: Das Buch vom persönlichen Leben. Stuttgart 1936
Keyserling, Hermann: Amerika. Der Aufgang einer neuen Welt. Stuttgart 1931
Keyserling, Hermann: Das Buch vom Ursprung. Bühl/Baden 1947
Keyserling, Hermann: Was und not tut, was ich will. Darmstadt 1922
Keyserling, Hermann: Politik, Wirtschaft, Weisheit. Darmstadt 1922
Keyserling, Hermann (gemeinsam mit Kuno Hardenberg und Carl Happich): Das Okkulte. Darmstadt 1923
Keyserling, Hermann: Wege zur Persönlichkeit. Düsseldorf 1952
Keyserling, Hermann: Kritik des Denkens. Innsbruck 1948
Keyserling, Hermann: Das Reisetagebuch eine Philosophen. 2 Bände. Darmstadt 1922

nach oben

Nach oben scrollen