18. Internationale Kriseninterventionstagung 2019

27. und 28. September 2019, Universität Innsbruck, Campus Innrain 52

Ethik in der Krisenintervention

Wir verstehen das Thema Ethik in der Krisenintervention im Sinne von Konflikten mit grundlegenden Werten und die damit verbundene Problemstellung hinsichtlich unseres psychosozialen Tuns. Dies können zum Beispiel Probleme der Neutralität, der Verschwiegenheit, der Einschränkung persönlicher Freiheiten, der Toleranz anderer Kulturen, Einstellungen, Glaubensrichtungen bzw. Einhaltung persönlicher Grenzen sein. Zusätzlich ist aber auch die Absicherung ethischer Werte in den unterschiedlichen organisationalen Strukturen (zum Beispiel »code of conduct«, Ausbildung, Selektion) gemeint.

Korrektes ethisches Handeln und die damit verbundenen Konflikte bzw. Dilemmata bringen uns immer wieder an unsere eigenen Grenzen. Im Spannungsfeld von divergierenden Bedürfnissen von Betroffenen, unterschiedlichen Ansprüchen von beteiligten Organisationen und uns als professionellen Akuthelfer*innen in der Extremsituation von traumatischen Ereignissen erfordert es immer wieder ein Anpassen, ein Neukalibrieren unserer Interventionen und Ansprüche an ethischen Grundhaltungen, im Sinne das Bestmögliche für unsere Klient*innen »herauszuholen«.

Wichtig ist für uns wie immer, die Rückführung theoretischer und wissenschaftlicher Inhalte auf die gelebte Praxis im Sinne einer praktischen Fundierung der Krisenintervention.
In gewohnter Manier kooperieren wir mit vielen anerkannten Fachkräften aus dem deutschsprachigen Raum.

Neben Einführungsvortragen mit Fallbeispielen aus der Praxis soll in Vertiefungsvorträgen und in fallbezogenen Beiträgen eine Vertiefung in die breite Thematik gegeben werden, auch unter Berücksichtigung von Schwierigkeiten und Grenzen, mit denen wir in unserer Arbeit konfrontiert sind.
Zusätzlich soll mit sogenannten Qualitätssicherungsvorträgen der Austausch und das Vernetzen über best practice bzw Erfahrungswerte aus der Praxis in der Umsetzung von Qualitätssicherungsmaßnahmen im Bereich Krisenintervention und Einsatzkräftenachsorge gefördert werden.

 

Tagungsort Campus Innrain 52f, Universität Innsbruck (Übersichtskarte von google maps)

Tagungshomepage Besuchen Sie auch unsere Tagungshomepage auf der Seite des Österreichischen Roten Kreuzes Tirol. Hier finden Sie Details zur diesjährigen und zu vergangenen Tagungen sowie alle verfügbaren Unterlagen zu den Vorträgen und Workshops der Tagungen seit 2009.

Programmheft derzeit in Arbeit

Anmeldung zur Tagung sobald das Programm fertiggestellt ist, wird die online Anmeldung eröffnet.

Newsletter / Mailingliste abonnieren

Hier können Sie den Newsletter/Mailingliste der KrIseninterventionstagung zu abonnierren, um zukünftig frühzeitig Informationen rund um die Kriseninterventionstagung zu erhalten?

Mit diesem Link wird automatisch Ihre Mailanwendung gestartet. Senden Sie dieses leere Mail mit dem automatisch generierten Betreff (subject) Sie werden automatisch in die Mailingliste aufgenommen.

Bitte senden Sie uns keine Nachrichten mit dieser E-mail. Diese können nicht gelesen werden und erreichen uns nicht. Kontakt zu den Veranstaltern finden Sie hier.

Datenschutz

Sie erhalten ausschließlich Information über die Kriseninterventionstagung und über weitere Aktivitäten im Bereich Krisenintervention und psychosoziale Unterstützung, entweder vom Österreichischen Roten Kreuz oder der Universität Innsbruck.
Eine Weitergabe oder gar Verkauf Ihrer E-Mail Adresse an Dritte erfolgt nicht.
 

Abmelden vom Newsletter

Klicken Sie hier für die  Abmeldung vom Newsletter KI Tagung

Mit diesem Link wird automatisch Ihre Mailanwendung gestartet. Senden Sie dieses leere Mail mit dem automatisch generierten Betreff (subject) und Sie werden endgültig von der Mailingliste gelöscht und erhalten von uns keine Mails mehr. Absender muss die abzumeldende Mail-Adresse sein!

Bei Problemen wenden Sie sich an Dietmar Kratzer

Nach oben scrollen