Universitätskurs 
Vermessung

Das Weiterbildungsseminar zum Thema „Was heißt hier Millimeter – ich kann Mikrometer!“ richtet sich an alle Interessierten, die mehr über hoch- und höchstgenauen Vermessungsmethoden und Vermessungsgeräte wissen möchten. Den theoretischen Einführungen zu Genauigkeitsgrenzen und Anwendungen von Laserscanner und – trackermessungen aus der Welt des Mikrometers folgen Berichte aus der Vermessungspraxis und Kurzvorträge der ausstellenden Firmen. Begleitet wird die Veranstaltung durch eine Firmenausstellung.

Tabelle

Anmeldung Detaillierte Infos Organisatorische Details

Info

Abschluss
Teilnahmebestätigung der
Universität Innsbruck

Dauer
1 Tag

Start
19.02.2024

Kosten
310 EUR

Unterrichtssprache
Deutsch

Der richtige Kurs für mich?

Vermess Gerät

Qualifikationsprofil

  • Verknüpfung von Komponenten
  • Kalibrierung und sonstige Systemparameter
  • teil- und vollautomatische Auswertung in Verbindung mit KI
  • Mobile Systeme im Praxiseinsatz
Mann der gerade vermessen tut.

Zielgruppe

  • Vermesser*innen
  • Geodät*innen
  • Planer*innen
  • Bauingenieur*innen
  • Umweltingenieur*innen
  • Geograph*innen
  • Archäolog*innen
  • Geolog*innen
  • Straßen- und sonstige Infrastrukturerhalter
  • BIM-Verantwortliche
  • ... 
Foto aus der Vogelperspektive von einem Dorf

Voraussetzungen

Keine besonderen Voraussetzungen erforderlich.

Mikado-Stäbchen

Kontakt

Arbeitsbereich für Geometrie
und Vermessung

Technikerstraße 13
6020 Innsbruck

+43 512 507-61112 vermessung@uibk.ac.at


Ass.-Prof. Dr. Thomas Weinold
Institut für Grundlagen der Technischen Wissenschaften

Ass.-Prof. Dr. Thomas WEINOLD

Prof. Dr. Werner LIENHART

Dr. Angelika LIPPITSCH

Dipl.-Ing. Andreas WURM

Veranstaltungstitel

Was heißt hier Millimeter - ich kann Mikrometer!
hoch- und höchstgenaue Vermessungsmethoden und -geräte

Programm

08.45 Uhr bis 17.00 Uhr

HSB2 – Fakultät für Technische Wissenschaften, Technikerstrasse 13

 08:45 Uhr 
Eröffnung und Begrüßung 
Dr. Thomas WEINOLD

08:50 Uhr
Grußworte

 09:00 Uhr
Wie wird ein Präzisionsnivellement präzise und wo liegen die
Genauigkeitsgrenzen von Totalstationsmessungen? Prof. Dr. Werner LIENHART 
Institut für Ingenieurgeodäsie und Messsysteme, TU Graz

 09:45 Uhr
Lasertracker - die genauere Totalstation?
Dr. Angelika LIPPITSCH, Technical Project Manager R&D Hexagon
Manufacturing Intelligence 

 10:30 Uhr
Pause bei der Firmenausstellung im HSB3

11:00 Uhr
Praktische Anwendungen und Beispiele von Laserscanner- und
-trackermessungen aus der Welt des Mikrometers Dipl.-Ing.
Andreas WURM, GEOs3D, Telfs

11:30 Uhr
Wieviel ist ein Mikrostrain? – Faseroptische Erfassung von
Dehnungen 
Prof. Dr. Werner LIENHART

12:00 Uhr
gemeinsames Mittagessen

14:00 Uhr
Workshops in 3 Gruppen
Leica Absolute Tracker - Praktische Anwendungen in der
Industriemesstechnik, Probing und Scanning –  Dr. Angelika LIPPITSCH
Praktische Laserscanner - Anwendungen mit dem Surphaser 3D
Scanner – Dipl.-Ing. Andreas WURM
Hands-on Erfassung von statischen und dynamischen Deformationen
eines Brückenmodells mit geodätischen und faseroptischen Sensoren
– Prof. Dr. Werner LIENHART 

15:30 Uhr
Pause bei der Firmenausstellung

16:00 Uhr
Die Trimble Präzisions-Instrumentenserien - Genauigkeit für
jeden Einsatz 
Harald BEYRER, AllTerra Österreich GmbH

16:10 Uhr
Hexagon Manufacturing Intelligence: Eine führende Marke mit
hervorragenden Produkten 
Maximilian SCHMÖLZER 
Hexagon Manufacturing Intelligence GmbH, Wiener Neudorf

16:20 Uhr
Hochgenaue Photogrammetrie im Webbrowser 
Dr. Klaus LEGAT, IDC EDV GmbH

16:30 Uhr
Rothbucher – ein Fixpunkt für alle Systeme 
Tobias KLINKAN B.Eng. 
Landmark Produktions- und Handelsgesellschaft m.b.H.

16:40 Uhr
Analysen von Punktwolken mit rmDATA 3DWorx
Ebenheitskontrollen nach DIN18202 und Punktwolken-Vergleich mittels M3C2-Algorithmus 
Julian GRASSMAIR, rmDATA GmbH 

16:50 Uhr
Magnetfeldsensoren: Präzisionsvermessung in 6 Dimensionen
Mag. Oliver BRANDL 
SuessCo Sensors GmbH / Goecke Austria GmbH

17:00 Uhr
Diskussion und Überreichung der Teilnahmebestätigungen

Informationen folgen.

Veranstaltungsort

Seminarraum HSB2 und HSB3
Universität Innsbruck
Technikerstraße 13
6020 Innsbruck

Anmeldung

Allgemeine Informationen zur Kursanmeldung.

Für etwaige Versicherungen (Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung)
haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer selbst Sorge zu tragen.

Nach oben scrollen