Universität Innsbruck

Pflan­zen, die uns Zucker lie­fern: Grüne Schule

Über die Handelsstadt Venedig gelangte Zucker einst als begehrtes Luxusgut zu uns und war nur für wenige Menschen erschwinglich. Heute liegt der jährliche Konsum pro Person bei ca. 40 kg. Man findet kaum ein Lebensmittel in dem nicht Zucker, gekennzeichnet als Fructose-, Glucosesirup, Maltodextrin, Maissirup etc. vorkommt.

Welche Pflanzen werden zur Zuckerherstellung genutzt (Zuckerrübe, Zuckerrohr, Zuckerpalme, Zucker-Ahorn, etc.)? Aus welchen Pflanzen wird Zucker gewonnen und in welchen Teilen der Pflanze wird er produziert? Wozu verwenden die Pflanzen den süßen Saft und wo und in welcher Form wird er gespeichert? Wie wird Traubenzucker und Fruchtzucker im menschlichen Körper verwertet? Welche Menge ist tatsächlich noch gesund und gibt es eine „gesunde“ Alternative zum herkömmlichen Kristallzucker?

Art der Veranstaltung

interaktiver Workshop

Dauer

90-100 Minuten (2 Schuleinheiten)

Ort der Veranstaltung

auch in der Schule möglich

Datum der Veranstaltung

offen

Anzahl an Schüler*innen

20 bis 30 Schüler*innen

Buchung

Grüne Schule, Institut für Botanik, Sabine Sladky-Meraner, Sabine.sladky-meraner@uibk.ac.at

Voraussetzungen

keine

Vorkenntnisse

keine

Schultypen

Sekundarstufe 2

Altersgruppe

Sekundarstufe 2: 9. und 10. Klasse (14–16 Jahre), Sekundarstufe 2: 11. bis 13. Klasse (16–19 Jahre)

Wissenschaftsbereich

Naturwissenschaften