Universität Innsbruck
Buchvorstellung

„Subjekt und Befreiung“

mit Katrin Henkelmann und Andreas Stahl

  Dienstag, 13.12.2022

  19:15 Uhr

  Kursraum am Institut für Erziehungswissenschaft, Liebeneggstraße 8, 6020 Innsbruck

Buchcover Subjekt und Befreiung

Die Denktradition der kritischen Theorie vermag es kaum noch, sich in der Öffentlichkeit zu behaupten. Insbesondere an den Universitäten wird sie von einer irrationalistischen Gegenaufklärung verdrängt, die Vernunft, Wahrheit und Subjekt unter Generalverdacht stellt und dadurch die Perspektive gesellschaftlicher Befreiung verunmöglicht. Wer sich diesem Angriff auf das kritische Denken widersetzen will, muss aber dessen Grundlagen selbst prüfen, damit Kritik nicht zum Vorurteil, zur beliebig auf- und absetzbaren Theoriebrille verkommt.

Die im vorgestellten Band „Subjekt und Befreiung“ versammelten Texte reflektieren vor allem subjekt- und revolutionstheoretische Probleme kritischer Gesellschaftstheorie. Katrin Henkelmann und Andreas Stahl werden den Band allgemein vorstellen und in ihrem Vortrag insbesondere auf die Schwierigkeiten des Bildungsprozesses eingehen.

Der Band "Subjekt und Befreiung" ist Teil der Schriftenreihe „Beiträge zur kritischen Theorie“ der Gesellschaft für kritische Bildung (), die im Verbrecher Verlag erscheint.

Katrin Henkelmann und Andreas Stahl studieren Philosophie an der Universität Oldenburg. Sie sind seit einigen Jahren in der politischen Bildung aktiv und Mitherausgeber der Sammelbände "Konformistische Rebellen. Zur Aktualität des autoritären Charakters" (2020), "Subjekt und Befreiung. Beiträge zur kritischen Theorie. Band 1" (2022) und "Probleme des Antirassismus. Postkoloniale Studien, Critical Whiteness und Intersektionalitätsforschung in der Kritik" (2022).


Datenschutzhinweis

Im Rahmen dieser Veranstaltung können Fotografien (oder Screenshots) und/oder Filme erstellt werden. Mit der Teilnahme zur Veranstaltung nehmen Sie zur Kenntnis, dass Fotografien und Videomaterialien, auf denen Sie abgebildet sind, zur Presse-Berichterstattung verwendet und in verschiedensten (Sozialen) Medien, Publikationen und auf Webseiten der Universität Innsbruck veröffentlicht werden. Weitere Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung unter: www.uibk.ac.at/datenschutz

Wir bitten um eine umweltfreundliche Anreise! Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Fahrradabstellplätze stehen ausreichend zur Verfügung. Informationen zu den öffentlichen Verkehrsmitteln finden Sie unter www.vvt.at