frontull_wallnoefer_preis-935x561.jpg

Samuel Frontull erhält Eduard-Wallnöfer Preis

Für seine Arbeit „Maschinelle Übersetzung für die ladinische Sprache“ wurde Samuel Frontull der Anerkennungspreis für Forschungs- und Studienprojekte der Eduard-Wallnöfer-Stiftung verliehen.

Die Forschungsschwerpunkte dieses Projektes liegen in einer maschinellen Übersetzungshilfe für eine Minderheitensprache. Die Ladiner, zumindest die in Südtirol lebenden (Gadertal, Gröden), sind wohl das „älteste noch lebend Volk“ in Tirol.

Nach oben scrollen