Prüfungen

Mit Ausnahme der Prüfung zur VO Stahlbau (siehe unten), werden die konkreten Prüfungsmodalitäten immer am Beginn der jeweiligen Lehrveranstaltung bekanntgegeben.

VO Stahlbau

Die Prüfung zur VO Stahlbau wird in schriftlicher Form abgehalten. Aufgrund der aktuellen COVID-19 Situation, ist zum aktuellen Zeitpunkt leider noch nicht klar, ob die kommenden Termine als Präsenzprüfung oder als virtuelle Prüfung stattfinden. Wir werden die Form der Abhaltung zeitgerecht bekanntgeben.

Pro Semester werden drei Prüfungstermine angeboten. Die nächsten Prüfungstermine sind:

Datum Uhrzeit Form der Abhaltung
Di, 08.03.2022
08:15 - 12:00
Virtuelle Prüfung
Di, 26.04.2022
08:15 - 12:00 Präsenzprüfung
Di, 14.06.2022
08:15 - 12:00 noch nicht festgelegt

Als Prüfungsvorbereitung werden, neben dem Besuch der VO Stahlbau und dem Absolvieren der Stahlbau UE, die Unterlagen zur Vorlesung und die Beispielsammlung empfohlen. Die Beispielsammlung kann im Sekretariat des Arbeitsbereichs erworben werden. Des Weiteren wird die Bearbeitung ergänzender Beispiele aus der Fachliteratur empfohlen. Alte Prüfungsangaben (ohne Lösung) sind auf Anfrage im Sekretariat erhältlich.

Der Arbeitsbereich für Stahlbau und Mischbautechnologie wünscht Ihnen viel Erfolg!

Prüfungsordnung zur VO Stahlbau

Stand: 31.01.2022

  1. Die vorliegende Prüfungsordnung gilt für Prüfungen in virtueller Form, als auch für Prüfungen in Präsenzform.
  2. Die Anmeldung zur Prüfung ist ausschließlich über LFU:online möglich. Der Anmeldeschluss ist jeweils drei Werktage vor dem Prüfungstermin. Sie müssen sich pünktlich zum jeweiligen Prüfungstermin anmelden.
  3. Eine Abmeldung von der Prüfung ist bis zum Vortag des jeweiligen Prüfungstermines möglich und muss persönlich im Sekretariat des Arbeitsbereiches für Stahlbau und Mischbautechnologie oder per E-Mail erfolgen.
  4. Ein unangekündigtes Fernbleiben von der Prüfung hat eine Sperre für den nächsten Prüfungstermin zur Folge. Ein Entgegennehmen der Prüfungsangaben ohne Abgabe hat eine negative Beurteilung zur Folge.
  5. Die Prüfung umfasst einen rechnerischen und einen theoretischen Prüfungsteil.
  6. Der rechnerische Prüfungsteil besteht in der Regel aus zwei Beispielen und dauert zwei Stunden. Die einzelnen Beispiele werden in der Regel im Stundentakt ausgegeben bzw. freigeschaltet.
  7. Der theoretische Prüfungsteil besteht in der Regel aus acht Fragen zur Theorie. Die Bearbeitungszeit beträgt eine Stunde.
  8. Als Unterlagen sind ausschließlich die Eurocode-Normen EN 1993-1-x und ÖNORM B 1993-1-x zugelassen. In den Normen sind Anmerkungen zum Normentext erlaubt, jedoch keine durchgerechneten Beispiele. Die Normen sind von den Studierenden selbst bereitzustellen. Im Falle einer Präsenzprüfung werden diese stichprobenartig überprüft. Die für die Prüfung relevanten Normenteile können im Sekretariat des Arbeitsbereiches für Stahlbau und Mischbautechnologie erworben werden.
  9. Des Weiteren ist ein Taschenrechner erlaubt (keine Laptops, Smartphones oder ähnliches) und ausschließlich nicht radierbares Schreibgerät (keine Bleistifte).
  10. Alle Rechenschritte bzw. Erläuterungen sind nachvollziehbar darzulegen. Nicht nachvollziehbare bzw. nicht lesbare Ergebnisse oder Erläuterungen können nicht gewertet werden.
  11. Für eine positive Gesamtbeurteilung sind beide Teilbereiche (rechnerischer und theoretischer Prüfungsteil) positiv zu absolvieren.
  12. Während der Prüfung sind kein Kontakt und keine Kommunikation (welcher Art auch immer) mit anderen Personen gestattet. Mobiltelefone sind während der Prüfung auszuschalten.
  13. Im Falle einer kommissionellen Prüfung wird empfohlen, dass sich die/der Studierende am Arbeitsbereich bzw. im Prüfungsreferat selbstständig zum Prozedere (Anmeldung und Prüfungsablauf) informiert.

   14. Prüfungsablauf bei Präsenzprüfungen

  1. Bei Präsenzprüfungen sind generell die jeweils geltenden COVID-19 Schutzmaßnahmen (Mindestabstand, Maskenpflicht usw.) einzuhalten, welche der Homepage der Universität entnommen werden können.
  2. Zur Identitätsüberprüfung ist ein gültiger Studierendenausweis mitzubringen.
  3. Die Ausarbeitung der Prüfung hat nur auf dem dafür ausgegebenen Papier zu erfolgen.
  4. Aufgrund obiger Ausführungen müssen Sie folgendes selbst mitbringen: Studierendenausweis, Schreibzeug, Taschenrechner, EN 1993-1-x und ÖNORM B 1993-1-x.
  5. Der zeitliche Regelablauf ist in folgender Tabelle zusammengefasst:
    Uhrzeit
    Ablauf
    08:15 - 08:30 Platzzuweisung, Identitätsüberprüfung, Einsammeln der COVID-19 Unterweisung (falls erforderlich)
    08:30 Das erste Prüfungsbeispiel wird ausgegeben.
    09:30 Das zweite Prüfungsbeispiel wird ausgegeben.
    10:30 Der theoretische Prüfungsteil wird ausgegeben.
    11:30
    Prüfungsende und Abgabe der Prüfungsunterlagen.

   15. Prüfungsablauf bei virtuellen Prüfungen

  1. Die Prüfung findet online über OLAT statt (virtuelle schriftliche Prüfung). Nach Ablauf der Anmeldefrist werden Sie automatisch in einen eigens dafür vorgesehenen OLAT-Kurs übernommen. Sie erhalten hierzu zeitgerecht eine Verständigung per Email.
  2. Die Ausarbeitung hat selbstständig und handschriftlich auf Ihrem eigenen Papier zu erfolgen (nicht digital).
  3. Nach Ablauf der vorgegebenen Zeit ist die Prüfung zu digitalisieren (z.B. Fotografieren oder Einscannen) und rechtzeitig auf OLAT hochzuladen. Nach Ablauf der vorgegebenen Zeit ist das Hochladen nicht mehr möglich.
  4. Aufgrund obiger Ausführungen müssen Sie folgendes selbst bereitstellen: Studierendenausweis, Papier und Schreibzeug, Taschenrechner, EN 1993-1-x und ÖNORM B 1993-1-x, Handy oder Scanner zum Digitalisieren der Prüfung, Internetverbindung mit OLAT-Zugang. Es ist keine Webcam erforderlich.
  5. Der zeitliche Regelablauf ist in folgender Tabelle zusammengefasst:
    Uhrzeit
    Ablauf
    08:15 - 08:30 Anmelden in OLAT, Hochladen Ihres Studierendenausweises (als Foto oder Scan) und Bestätigen der eidesstattlichen Erklärung.
    08:30 Das erste Prüfungsbeispiel wird freigeschaltet.
    09:30 Das zweite Prüfungsbeispiel wird freigeschaltet.
    10:30 Der theoretische Prüfungsteil wird freigeschaltet.
    11:30 - 12:00
    Prüfungsende ist um 11:30 Uhr. Im angegebenen Zeitrahmen müssen Sie Ihre Prüfung digitalisieren (z.B. Fotografieren oder Einscannen) und rechtzeitig auf OLAT hochladen. Ab 12:00 Uhr können keine Unterlagen mehr hochgeladen werden.

 

Nach oben scrollen