Germanistische Reihe Band 44balken-dunkelrot

reihe44-200Markus Paul:
Sprachartisten - Weltverbesserer.
Bruchlinien in der österreichischen Literatur nach 1960.

1991. 297 Seiten. EUR 21,00
ISBN 3-901064-03-6
Vergriffen

 

Die in Österreich immer wieder aufflammenden Kontroversen zwischen experimentellen und engagierten Literaten enden durchwegs in gegenseitigem Missverstehen. Unversöhnlich stehen sich zwei ästhetische Konzepte gegenüber: Sprachkritik und Realismus. Diese lassen sich verstehen als literarische "Paradigmen" (Kuhn), die auf inkommensurable "Strukturkerne" zurückgeführt werden können: die Sprachkritik auf den Individualanarchismus, der Realismus auf den Marxismus.

Pauls Buch stellt beide Paradigmen und deren Traditionen, ihre Grenzen und inneren Widersprüche an den Beispielen von Michael Scharang und der Zeitschrift "Wespennest" einer-, an den "Manuskripten" und Oswald Wiener andererseits dar.



zurück zu:

Neuere deutsche Literatur

Gesamtverzeichnis