Welcome at the Research Institute Brenner-Archiv

Forschungsinstitut Brenner-Archiv
Universität Innsbruck
Josef-Hirn-Str. 5 / 10. Stock
A - 6020 Innsbruck
Fon: +43 (0)512 507 45001, Inland: 0512 507 45001
Fax: +43 (0)512 507 45199, Inland: 0512 507 45199
Open: Mo-Thu: 8:00–13:00 (temporary opening hours) 
Arrival

E-mail: Brenner-Archiv@uibk.ac.at
  Facebook
 
Director of the Institute:
VR Univ.-Prof. Dr. Ulrike Tanzer
  twitter 


Brenner-Archiv erhält herausragende Karl-Kraus-Sammlung
Universität Innsbruck, Newsroom v. 30.1.2019
ORF Tirol heute v. 8.2.2019
Lange gesammelt, gut gelandet. In: Die Furche v. 16. Mai 2019

Vom 4.–18. Mai 2019 forscht Jonathan Rée als Wittgenstein-Gastprofessor im Brenner-Archiv und erkundet die philosophischen Schätze des Archivs.
Universität Innsbruck, Newsroom v. 15.5.2019

Digitalisierte Literatur. Im Innsbrucker Brenner-Archiv sind wichtige Originale der österreichischen Literatur.
In: Krone v. 7.5.2019 

Sprachliche Kraft und Wucht. Paula Schlier veröffentlichte 1926 ihr erstes Buch "Petras Aufzeichnungen". Dieser zu Unrecht in Vergessenheit geratene literarisierte Zeitbericht verhandelt den Aufbruch einer jungen Frau und ihr Scheitern am "Diktat" der Realität.
In: Die Furche v. 9.5.2019
Als sich die Politik radikalisierte. Die Entdeckung eines verschwundenen Buches als Zeitzeugnis.
In: Salzburger Nachrichten v. 13.5.2019

aktuelle Veranstaltungen

21.05.2019, 10.30-12.00 und 16.30-18.00 Uhr, Literaturhaus am Inn
Poetik‐Vorlesung mit Oswald Egger.

21.05.2019, Kaiser-Leopold-Saal der Theologischen Fakultät, Karl Rahner Platz 3
Dies facultatis und Diözesantag
Nicht von dieser Welt? Religion im öffentlichen Raum.
Ulrike Tanzer: Katholizismus und österreichische Literatur.

22.05.2019, 15.00-19.00 Uhr, Forschungsinstitut Brenner-Archiv
1. Workshop des Doktoratskollegs Austrian Studies

28.05.2019, Raabe-Haus: Literaturzentrum Braunschweig
Hannelore Hoger liest Paula Schlier: Petras Aufzeichnungen oder Konzept einer Jugend nach dem Diktat der Zeit.
Mit Erläuterungen der Herausgeberinnen Annette Steinsiek und Ursula A. Schneider.

29.05.2019, Universität Stuttgart
Ulrike Tanzer: Das Forschungsinstitut Brenner-Archiv. Projekte, Herausforderungen und Perspektiven im Kontext der Digital Humanities.

03.06.–05.06.2019, Forschungsinstitut Brenner-Archiv
"Brenner" und Broch – Broch und "Brenner". Internationale Konferenz.
Begrüßung durch Prof. Paul Michael Lützeler und Prof. Ulrike Tanzer.
Festvortrag Prof. Paul Michael Lützeler.

6./7.06.2019, Forschungsinstitut Brenner-Archiv
Studientag 2019 der Forschungsgruppe Auto_Biographie - De_Rekonstruktionen der Forschungsplattform Geschlechterforschung der Universität Innsbruck in Zusammenarbeit mit dem Kompetenzzentrum für Regionalgeschichte der Freien Universität Bozen und dem Forschungsinstitut Brenner-Archiv.
Thema: Widerstand

06.06.2019, 18.00 Uhr, Forschungsinstitut Brenner-Archiv
Studientag 2019 der Forschungsgruppe Auto_Biographie - De_Rekonstruktionen der Forschungsplattform Geschlechterforschung der Universität Innsbruck in Zusammenarbeit mit dem Kompetenzzentrum für Regionalgeschichte der Freien Universität Bozen und dem Forschungsinstitut Brenner-Archiv.
Allyson Fiddler (Lancaster, UK): The Art of Resisterance. Ein Blick zurück auf Schwarz-Blau I

Forschungszentrum Digital Humanities
Veranstaltungsprogramm SS 2019

aktuelle Ausstellungen 

1.4.–31.5.2019, Aus dem Redaktionsarchiv der Kulturzeitschrift "das Fenster"
Vitrinenausstellung: Sammlung Wolfgang Pfaundler, zusammengestellt von Annette Steinsiek, Ursula Schneider, Maria Piok und Christine Riccabona
Inns`bruck online, Blogeintrag v. 28.4.2019 

Neuerscheinungen

Newsletter Nr. 19/2019 des Forschungsinstituts Brenner-Archiv
Newsletter abonnieren

Mitteilungen aus dem Brenner-Archiv Nr. 37/2018
Hg. v. Ursula A. Schneider, Ulrike Tanzer
Bestellungen

Faksimiles aus dem Brenner-Archiv (14). Erwin Schrödinger >>On Zitterbewegung<<. Hrsg. v. Ursula A. Schneider u. Annette Steinsiek. Mit Begleittexten von Gebhard Grübl, Helmut Ritsch und Erika Wimmer. Innsbruck: Forschungsinstitut Brenner-Archiv 2019..

Gerhard Kofler: in fließenden übergängen | in vasi comunicanti. Frühe Gedichte in Italienisch, Deutsch und Südtiroler Mundart | Poesie giovanili in tedesco, italiano e dialetto sudtirolese. Hrsg. und mit einem Nachwort von Maria Piok und Christine Riccabona. Innsbruck: Haymon Verlag 2019.
FAZ online v. 24.4.2019

Tom Rockmore: Epistemischer Konstruktivismus, Realismus und Idealismus. Innsbruck: iup 2019 (Ernst-von-Glasersfeld-Lectures 2018).

Julian Schutting: Zumutungen. Innsbruck: iup 2019 (Innsbrucker Poetik Vorlesungen, 4). 

Für jeden etwas, aber nicht für alle. Zu Turi Werkner. Redaktion: Roland Sila und Christine Riccabona. Innsbruck: iup 2019. (Mit Beiträgen von Patrick Werkner, Michael Huter, Max Mayr, Christine Riccabona und Günther Dankl).



 

>> NEUERWERBUNGEN
>> RÜCKSCHAU
 

 


Nach oben scrollen