Research Institute Brenner-Archives

Austria, 6020 Innsbruck, Josef-Hirn-Str. 5/10th floor
Fon.: +43 (0)512 507 45101
Fax: +43 (0)512 507 45199
Opening hours during the summer holidays:
Mo-Fr: 8:00-12:00, afternoons by appointment

Arrival

E-mail: Brenner-Archiv@uibk.ac.at
 
Director of the Institute (interim):
Univ.-Prof. Dr. Sebastian Donat, MA

Exhibition room; Foto: Monika K. Zanolin

      Aktuelles

 

 
Wir wünschen Ihnen einen schönen, erholsamen Sommer!

Das Brenner-Archiv bleibt in den Sommerferien durchgehend geöffnet:
Mo-Fr, 9-12 Uhr, nachmittags nach Vereinbarung

Die 5. Ausgabe "L i L i t - Literatur im Lichthof" ist online

29.-31. August 2014: Vortrag EAM-Konferenz, Helsinki
Im Rahmen der 4. Biennale-Konferenz des Europäischen Netzwerks für Studien zu Avantgarde und Moderne (EAM) zum Thema „Utopia“ beleuchten Markus Ender und Ingrid Fürhapter utopische und apokalyptische Visionen in der Zeitschrift Der Brenner (1910?1954). Titel des Vortrags: „Immer eines Kommenden trächtig“

Projektstart "40 Jahre Arunda"

Projektstart "Der Südtiroler Autor Joseph Zoderer - Neuverortung und kritische Neubewertung des Gesamtwerks unter Einbeziehung des erstmals zugänglichen Vorlasses" (FWF-Projekt unter der Leitung von Ao. Univ.-Prof. Dr. Sieglinde Klettenhammer, Institut für Germanistik, Innsbruck)

Soeben erschienen: 
-Brenner-Gespräche. Aufgezeichnet in den Jahren von 1961 bis 1967 von Walter Methlagl.
  Herausgegeben von Christine Riccabona, Ursula A. Schneider und Erika Wimmer
- Annette Steinsiek, Anton Unterkircher (Hg.): Ludwig (von) Ficker – Ludwig Wittgenstein.
  Briefwechsel 1914–1920. Mit einem Nachwort von Allan Janik.
  Innsbruck: innsbruck university press (IUP) 2014

 Rückschau: 
 Verortungen: Mösern – Arbeits- und Aufenthaltsort von Hermann Broch. 
 Ein Rundgang mit Iris Kathan und Thomas Lackner am 5. Juli 2014 
  
------------------
Rückschau und Bildergalerien sowie weitere Informationen finden Sie unter "Pressespiegel" in der Menüleiste.
 

 

Neuerwerbungen