Willkommen auf den Seiten des
Instituts für Psychologie

 

Leitung des Instituts

Ao. Univ.-Prof. Dr. Karl Leidlmair EMail Icon
Sekretariat: Michaela Fatzi EMail Icon

Studienbeauftragte Psychologie

Ass.-Prof. Dr. M. Hildegard WALTER
Diplom-, Bachelor- und Masterstudium EMail Icon

Univ.-Prof. Dr. Tobias Greitemeyer
Doktoratstudium EMail Icon

Sekretariat: Alexandra Kapferer EMail Icon

 

Aufnahmeverfahren Bachelor- und Masterstudium Psychologie

Information zum Studienbeginn


Alle studiumrelevante Information (Anerkennung von Prüfungen, Seminaranmeldung, etc.) unter Studium

Achtung neues Procedere bei den kommissionellen Abschlussprüfungen!! mehr 


Aktuelles

RINGVORLESUNG:  "DIE  GRENZEN  MEINER WISSENSCHAFT – DIE GRENZEN MEINER WELT?"

undefinedDie Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, die philosophisch-historische, die philologisch-kulturwissenschaftliche und die theologische Fakultät laden Sie herzlich  ein, an der interdisziplinären Ringvorlesung „Die  Grenzen meiner Wissenschaft – die Grenzen meiner Welt?“ (im Rahmen des Forschungsschwerpunkts Kulturelle Begegnungen – kulturelle Konflikte) im Sommersemester 2014 teilzunehmen. 

Einen Beitrag dazu wird Frau Prof. Eva Bänninger-Huber leisten.

Ihr Vortrag findet am 21. Mai 2014 ab 17.15 Uhr im New Orleans Saal statt.

 Weiteres finden Sie hier.

 




Stigma und HIV -  Vortrag von Joram Ronel

Donnerstag 20. März 2013 um 18 Uhr, Hörsaal 2, Universität Innsbruck (Innrain 52)
Organisiert von der AIDS-Hilfe Tirol in Kooperation mit dem Institut für Psychologie.

Trotz und vielleicht gerade aufgrund der inzwischen deutlich verbesserten Behandlungsmöglichkeiten spielen psychosoziale Belastungen bei Menschen, die mit einer HIV-Infektion leben, nach wie vor eine große Rolle. Insbesondere scheint die Thematik der Stigmatisierung ein Spezifikum der HIV-Erkrankung im Vergleich zu anderen chronischen Erkrankungen darzustellen, was psychodynamisch gesehen einem Gemenge aus Faszination und Abwendung entspringt. Neben der Darstellung verschiedener konzeptioneller Entwicklungslinien des Begriffs Stigma, der speziellen HIV-Stigmatisierung, aber auch dem Phänomen der internalisierten Stigmatisierung, wird die Umsetzung und Integration dieser Hintergründe in einen klinischen Alltag und in die wissenschaftliche Routine diskutiert.

Joram Ronel ist Oberarzt an der Klinik und Poliklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie der Technischen Universität München. Er leitet dort die Psychosomatische Station und ist Gründungsmitglied des dortigen Interdisziplinären HIV-Zentrums (IZAR). Er ist Internist und Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie und Mitglied der Münchner Arbeitsgemeinschaft für Psychoanalyse. Arbeits und Forschungsschwerpunkte sind Themen der Internistischen Psychosomatik. Joram Ronel hat die Deutsche Version der »HIV-Stigma-Skala« entwickelt.



zurück zum Seitenanfang