University Logo

Der Weg zur Mitte. Eucharistische Exerzitien im Alltag

Autor:Sandler Willibald
Veröffentlichung:
Kategoriepredigt
Abstrakt:
Publiziert in:
Datum:2009-01-27

Inhaltsverzeichnis

Inhalt

1
Paragraph Icon

Das Zweite Vatikanische Konzil bezeichnet die Eucharistie als Quelle und Höhepunkt des christlichen Lebens.1 Das Sakrament der Eucharistie bringt die Mitfeiernden in einen engen Kontakt zum erlösenden Geheimnis Jesu Christi. Dadurch werden sie in ihren Grundbezügen - zu Gott, zu ihren Mitmenschen, zur Schöpfung, zu sich selbst - erneuert und geheiligt. Mit dem Glaubensbekenntnis dürfen wir die Kirche als heilig bekennen, nicht weil ihre Glieder in sich moralisch heilig wären, sondern weil die Kirche ihre Mitte in Jesus Christus hat, jenem Heiligen, dessen Begegnung sie selber heiligt. Von einer „einen, heiligen, allumfassend-katholischen, und ursprungstreu-apostolischen Kirche" können wir nur im Blick auf ihre eucharistische Mitte sprechen. Deshalb ist das Sakrament Eucharistie auch absolut zentral für christliche Spiritualität. Was liegt also näher, als die erfolgreiche und weit verbreitete Form von Exerzitien im Alltag auch einmal zum Thema Eucharistie anzubieten.

2
Paragraph Icon

Dabei ist allerdings nicht nur auf anderweitig vertraute Aspekte einzugehen wie etwa den Hinweg in die Kirche, das Wort Gottes, die Feier von Gemeinschaft und die Aussendung in den Alltag,2 sondern auch auf den schwierigen harten Kern: das Eucharistische Hochgebet, die Erlösung durch das Kreuz und die himmlische Liturgie. Hier erst öffnet sich die enorme spirituelle Kraft der Eucharistie.

3
Paragraph Icon

In diesem Sinn bot ich im Jahr 2007 zweimal Exerzitien im Alltag zum Thema Eucharistie an, - einmal in einem katholischen Bildungshaus und einmal in einem charismatischen Gebetskreis. Die dafür entwickelten Unterlagen stelle ich hier zur Verfügung. Sie umfassen vier Wochen mit fünf gemeinsamen Abenden und Übungen für jeden Tag. Den Abschlussabend bildete eine gemeinsame Eucharistiefeier. Eine Woche vor Beginn der Exerzitien hielt ich einen Einführungsvortrag, dessen publizierte Fassung ich hier auch zugänglich mache.

4
Paragraph Icon

Zuletzt noch ein konkreter Hinweis: Die Exerzitien wurden auf Donnerstagstreffen hin ausgerichtet. Das heißt, die täglichen Übungen beginnen mit Freitag und haben jeweils am dritten Tag mit der Sonntagsmesse ihren natürlichen Höhepunkt. Außerdem habe ich vereinzelt auf die Tageslesungen Rücksicht genommen. Für eine erneute Verwendung der Unterlagen müssen hier unter Umständen Adaptionen vorgenommen werden. Wenn Sie dafür die Unterlagen im veränderbaren Word-Format brauchen, dann kontaktieren Sie dazu: willibald.sandler@uibk.ac.at

5
Paragraph Icon
6
Paragraph Icon


Anmerkungen:

7
Paragraph Icon

1Dogmatische Konstitution über die Kirche (Lumen Gentium), Artikel 11. Im Internet: theol.uibk.ac.at/itl/238.html#15.

8
Paragraph Icon

2Für diese Bereiche gibt folgender Behelf gute Anregungen: „Kommt und seht!" - Ein geistlicher Weg zur Vertiefung der Eucharistiefeier. 5 Wochen. Erstellt 2005 von Sr. Regina Kaltenegger sa, Mag. Imma Lammer, Dr. Sebastian Schneider, Maria Steger. Im Internet: http://www.kirchen.net/spiritualitaet/page.asp?id=4718

© Universität Innsbruck - Alle Rechte vorbehalten
Hilfe | Impressum

Powered by XIMS