University Logo

Mit dem Bakkalaureat kann man rechnen

Autor:Scharer Matthias
Veröffentlichung:
Kategoriefak
Abstrakt:
Publiziert in:# Originalbeitrag für den Leseraum
Datum:2002-08-11

Inhaltsverzeichnis

Inhalt

1
Paragraph Icon

Wer an der Theologischen Fakultät Innsbruck das sechssemestrige Bakkalaureatsstudium beginnen will, kann bereits im WS 2002/03 das Studium der Katholischen Religionspädagogik (C 012) inskribieren. Das Studium der Katholischen Religionspädagogik wird in nächster Zeit in ein Bakkalaureats- und ein darauf aufbauendes Magisterstudium umgewandelt. Beim Bundesministerium wurde in Übereinkunft mit dem zuständigen Referatsbischof der Österreichischen Bischofskonferenz und den anderen theologischen Fakultäten beantragt, dass die Studienvoraussetzungen von Latein und Griechisch in der Studienrichtung Katholische Religionspädagogik (C 012) in Hinkunft erst mit Beginn des zweiten Studienabschnittes überprüft werden. Damit bleibt das Bakkalaureatsstudium vom Nachweis aus Latein und Griechisch frei.

2
Paragraph Icon

 Theologisches Basisstudium am Nachmittag und frühen Abend

3
Paragraph Icon

Um insbesondere Berufstätigen und Studierenden eines Doppelstudiums das Theologiestudium zu ermöglichen, wurden an der Theologischen Fakultät Innsbruck fast alle Lehrveranstaltungen im Rahmen des Basisstudiums an den Nachmittag und frühen Abend verlegt. Außerdem wird der sogenannte Leseraum der Theologischen Fakultät ständig ausgebaut; Studienunterlagen werden in breiter Form über die neuen Medien zugänglich gemacht.

© Universität Innsbruck - Alle Rechte vorbehalten
Hilfe | Impressum

Powered by XIMS