ARCHÄOLOGISCHE FORSCHUNGEN 

IN ASCOLI SATRIANO

AKTUELL

Die Forschungen des Instituts für Archäologien der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck richten sich seit Jahren schwerpunktmäßig auf den Raum Süditalien. Über  Einladung des Bürgermeisters von Ascoli Satriano, einer kleinen 36 km südlich von Foggia in Apulien gelegenen Stadt, berühmt durch die Pyrrhus-Schlacht von 279 v. Chr., konnte seit 1996 ein Forschungsprojekt und seit dem Jahre 1997 mit der Grabungserlaubnis des Ministero per i Beni e le Attività Culturali eine regelmäßige Ausgrabungstätigkeit begonnen werden. Bisher fanden sieben Grabungskampagnen auf dem Colle Serpente, sieben in der Giarnera Piccola, sowie sechs Restaurierungs- und fünf Materialstudienkampagnen statt.

 


Startseite

Für den Inhalt verantwortlich: Florian MÜLLER, Astrid LARCHER - Institut für Archäologien - Innsbruck 2011