A I A
  back
Start   > Künstler   > Künstlerverzeichnis  >Zanussi, G.
A B C D E F G H J K L M O P R S T U V W Z

ZANUSSI, G.

 

1. ZANUSSI, G.
Zanussi Jakob, auch Zanusi Jakob (THIEME 1947, S.411-412)

2. BERUFSBEZEICHNUNG

Maler

3. BIOGRAPHIE

* 1679 Brescia oder Brixen
24.12.1742 Salzburg (SAUR 2000, S 704) oder 1755 (THIEME 1947, S 411)

 

4. FAMILIEN-, FREUNDES- UND AUFTRAGGEBERKREIS

Zanussi heiratet 1705 in Salzburg als fürstbischöflicher Seckauischer Hausmeister und Hofmaler. Er war ein fleißiger und umtriebiger an den Venezianern gebildeter Maler. Seine Farbgebung ähnelt der des Paul Troger (THIEME 1947).

 

5. WERKE

(SALZBURG)

5.2.1 St. Wolfgang am Abersee: 1713 Seitenaltarbild mit dem Heiligen Benedikt und Scholastika
5.2.2 Markt Pongau (= St. Johann im Pongau): 1717 Hochaltarbild
5.2.3 St. Margarethen (Kreis Tamsweg): 1719 Hochaltarbild
5.2.4 Waldprechting: 1720 Altarbild
5.2.5 St. Martin bei Lofer: 1721 Seitenaltarbild mit Heiliger Anna
5.2.6 St. Wolfgang am Abersee: 1721 Seitenaltarbild mit Heiligen Leonhard und anderen Heiligen als Fürbitter für Gefangene
5.2.7 Neumarkt: 1726 Hochaltarbild
5.2.8 Salzburg: 1726 Schlosskapelle Mirabell Altarbild
5.2.9 Salzburg: vor 1727 Residenz vier große Bilder mit spielenden Putten
5.2.10 St. Margarethen im Lungau, Salzburg: 1732 Hochaltarbild
5.2.11 Mattsee: 1733 Hochaltar
5.2.12 Salzburg: 1733 Kajetanerkapelle mit Heiligen Sixtus
5.2.13 Großgmain: 1734 zwei Seitenaltarbilder
5.2.14 Prielau: 1734 Hochaltar
5.2.15 Gnigl: 1735 drei Altarbilder
5.2.16 Saalfelden: 1735 Hochaltarbild
5.2.17 Leopoldskron: 1736 Graf Laktanz Firmian und Gemahlin; Erzbischof Leopold Anton
5.2.18 Hundsdorf: 1737 Hochaltarbild und Heiliger Johannes Nepomuk
5.2.19 Werfen: 1737 Kapuzinerkirche drei Altarbilder
5.2.20 Radstadt: 1737 Kapuzinerkirche Seitenaltar mit Heiligen Felx
5.2.21 St. Anton: 1737 Franziskanerkloster Hochaltarbild
5.2.22 Wagrain: 1738 Bruderschaftsbild
5.2.23 Salzburg: 1749 Gabrielskapelle Altarbild

 

(KÄRNTEN)

5.3.1 St. Andrä bei Wolfsberg: 1755 Hochaltarbild Himmelfahrt Mariä (jetzt über der Arkade zur Taufkapelle)

 

(OBERÖSTERREICH)

5.4.1 Lorenzen bei Mondsee: 1730 drei Altarbilder

5.4.2 Mondsee: 1740/45 Kreuzweg

 

(DEUTSCHLAND/BAYERN)

5.5.1Tittmoning, Traunstain: Ponlachkapelle Renovierung des Gnadenbildes; 1718 Oberbild
5.5.2 St. Walburg in Eichstätt: um 1729 Heiliger Alexius, Agnes und Ottilia (persönliches Votivbild wegen eines Augenleidens)
5.5.3 Altötting: 1755 Stiftskirche Dreifaltigkeit

6. ABBILDUNGEN

(BUNDESLAND)

keine Abbildungen vorhanden

7. BIBLIOGRAPHIE

DEHIO-Handbuch: Die Kunstdenkmäler Österreichs, Kärnten, Verlag Anton Schroll & Co, Wien, 2001
Hootz Reinhardt (Hg.), Kunstdenkmäler in Italien, Darmstadt, 1976
KRONBICHLER Johann, Der Salzburger Hofmaler Jacob Zanusi, Salzburg 2001
NAREDI-RAINER Paul und MADERSBACHER Lukas (Hg.), Kunst in Tirol Band 1, Bozen 2007
NAREDI-RAINER Paul und MADERSBACHER Lukas (Hg.), Kunst in Tirol Band 2, Bozen 2007
SAUR, Allgemeines Künstlerlexikon, Bio-Bibliographischer Index A - Z, Band 10, München/Leipzig 2000
SCHMIDT Rudolf, Österreichisches Künstlerlexikon, Von den Anfängen bis zur Gegenwart, Band 1, Wien 1980
THIEME Ulrich (HG), Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart, Band 36, Leipzig, 1947
WEINGARTNER Josef, Die Kunstdenkmäler Südtirols - Band 1, Bozen, 1998
WEINGARTNER Josef, Die Kunstdenkmäler Südtirols - Band 2, Bozen, 1991
www.artfacts.net (Abfragedatum 2009-07-05)
www.artlibraries.net (Abfragedatum 2009-07-05)
www.prometheus-bildarchiv.de (Abfragedatum 2009-07-05)
http://ovidsp.tx.ovid.com/spa/ovidweb.cgi - Getty Datenbank (Abfragedatum 2009-07-05)

 
©Franz Pockstaller, Mai 2010

 

A I A