A I A
  back
Start   > Künstler   > Künstlerverzeichnis  >Sacchetti, Vincenzo
A B C D E F G H J K L M O P R S T U V W Z

SACCHETTI, Vincenzo

 

1. NACHNAME, Vorname (Vincenzio)

2. BERUFSBEZEICHNUNG

Bühnendekoratiosmaler, Bühnenbildner

3. BIOGRAPHIE

Geboren in Padua, Italien. Sein genaues Geburtsdatum ist nicht bekannt, er wird das erste Mal im Jahr 1794 erwähnt. Ebenso ist sein Todesdatum nicht genau bekannt. Gesichert ist, dass er in Neapel gestorben ist, seine letzte Nennung fällt auf das Jahr 1820 zurück.

 

4. FAMILIEN-, FREUNDES- UND AUFTRAGGEBERKREIS

Vincenzo war der jüngere Bruder des Lorenzo Sacchetti (*22.06.1759), der auch sein Lehrmeister war. Von ihm erlernte er das perspektivische Zeichnen und die Dekorationsmalerei.

Über eine Heirat Vincenzos ist nichts bekannt; es wird angenommen dass er einen Sohn mit dem Namen Leopoldo hatte.

Der Architekt Sacchetti Angelo war der Cousin der Brüder Lorenzo und Vincenzo.

Der Bühnenmaler Sacchetti Leopoldo, der hauptsächlich in Frankreich tätig war, war angeblich der Sohn des Vincenzo. Vincenzo hatte zudem einen Cousin mit dem Namen Angelo, der aus Padova stammte und von seinem Vater Barca und dem Abt Cerato als Architekt ausgebildet wurde.

 

5. WERKE

(WIEN)

1794 wurde sein Bruder Lorenzo Sacchetti nach Wien geholt um an der Restaurierung des königlichen Theaters in Wien zu arbeiten. Bei dieser Gelegenheit nahm er seinen Bruder Vincenzo mit und beteiligte ihn an den Arbeiten. Wie diese Beteiligung konkret aussah, konnte nirgends in Erfahrung gebracht werden.

6. ABBILDUNGEN

keine Abbildungen vorhanden

7. BIBLIOGRAPHIE

Bolaffi Alberto (Hrsg.), Dizionario enciclopedico Bolaffi degli pittori e degli incisori italiani: dall´ XI al XX secolo, Bd. X, Torino, 1972- 1976. S, 92f.
Pietrucci Napoleone, Biografia degli artisti padovani, Padova, 1858, S. 239ff.
Saur, Allgemeines Künstler Lexikon. Die bildenden Künstler aller Zeiten und Völker, Band 8, München, 1992, S, 624.
THIEME-BECKER, Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler, Bd. XXVIII, Leipzig, 1980, S. 289.

 
©Oskar Verant, Juni 2009

A I A