A I A
  back
Start   > Künstler   > Künstlerverzeichnis  > Rosa, Gaetano de
Institut für Kunstgeschichte Innsbruck
A B C D E F G H J K L M O P R S T U V W Z

ROSA, Gaetano de

 

1. ROSA, Gaetano de (Cajetan)
Roos (THIEME-BECKER 28,1992, 577)

2. BERUFSBEZEICHNUNG

Tier- und Landschaftsmaler

3. BIOGRAPHIE

* 1690, in Rom ?, 1686 ?
† 16.7.1770, in Wien (THIEME-BECKER 28, 1992, 577)

 

4. FAMILIEN-, FREUNDES- UND AUFTRAGGEBERKREIS

Nach THIEME-BECKER ist er der Sohn und Schüler des Phillipp, NAGLER nennt einen gewissen Rosa von Tivoli als seinen Vater. Er war der Bruder des Jacob und Vater der beiden Söhne Joseph und August Roos. Letzterer war Landschaftsmaler
und Radierer und wurde 1732 in Wien geboren und verstarb dort am 25.8.1805 (THIEME-BECKER 28,1992, 577, 578;
NAGLER 15, 1910, 112).

 
5. WERKE (WIEN)

5.1 Seitenaltarbilder in der Pfarrkirche von Lainz
5.1.1 Kreuzabnahme
5.1.2 Taufe Christi

Die Kreuzabnahme ist mit „Gajetano De Ro...“ und die Taufe Christi mit „Gajetanus De Rosa fec. 1744“ signiert. Laut Gedenkbuch wurden beide Bilder 1744 gemalt und1842 restauriert. (ÖKT II, 1908, 88)

5.2 Seitenaltarbilder in der Pfarrkirche von Ober-St. Veit
5.2.1 Madonna auf Wolken schwebend, von großen und kleinen Engeln getragen
Das Werk ist mit Signatur und Datierung „Gaetano de Rosa F. 1744“ versehen und wurde 1845 restauriert,
(FRIMMEL, 1921, 44)

5.2.2 Hl. Josef auf Wolken schwebend mit großen Engeln

Laut Vermerk im Gedenkbuche und Stilvergleich wird dieses Werk ebenso Gaetano de Rosa zugeschrieben (ÖKT II,1908, 194).

5.3 1743 Schosskapelle in Freiberg bei Gleisdorf
Wandaltar mit Stuckfiguren und einem Bild der Himmelfahrt Marias (signiert und datiert)

5.4 1745 Fresken am Spiegelgewölbe des Prunksaales auf Schloss Fertórakos in Ungarn (signiert)

5.5 Bilder im Brukenthaler Museum in Hermannstadt, im Nationalmuseum in Stockholm und auf Schloss Grafenegg
bei Krems

6. ABBILDUNGEN

5.1.1 Pfarrkirche Lainz, Seitenaltarbild, Kreuzabnahme
5.1.2 Pfarrkirche Lainz, Seitenaltarbild, Taufe Christi
5.2.1 Pfarrkirche Ober-St.Veit, Seitenaltarbild, Madonna auf Wolken schwebend
5.2.2 Pfarrkirche Ober-St.Veit, Seitenaltarbild, Hl. Josef auf Wolken schwebend

Bildnachweis: Gerlinde Graninger
 
7. BIBLIOGRAPHIE

FRIMMEL, Theodor, Studien und Skizzen zur Gemäldekunde 6, 1921/22
NAGLER; G.K., Neues allgemeines Künstlerlexikon 15, Linz 1910
RIESENHUBER, M., Die kirchliche Barockkunst in Österreich, Linz 1924
SAUR, Allgemeines Künstlerlexikon, Bio-bibliographischer Index A-Z, München 2000
THIEME-BECKER XXVIII, Allgemeines Lexikon von der Antike bis zur Gegenwart, München 1992
TIETZE H., Die Denkmale der Stadt Wien: XI-XXI. Bezirk (Österreichische Kunsttopographie 2) Wien 1908, 64-67

weiters:

DEHIO, Steiermark, 1959, S. 113
FRIMMEL, Lexikon des Wiener Gemäldedesign, 1, 1913
FRIMMEL, Studien und Skizzen zur Gemäldedekoration, 6, 1921/22, S.36, 44
GWINNER, Kunst und Künstler, Frankfurt am Main, 1862
NAGLER,G. Neues allgemeines Künstlerlexikon, Band 15, Linz 1910
NOACK, F. Deutschtum in Rom, 1927
PATUZZI, Geschichte Österreichs in 2 Teilen, 1863

©Gerlinde Graninger, Feber 2004 und Ruth Haas, Mai 2005

A I A