A I A
  back
Start   > Künstler   > Künstlerverzeichnis  > Lalio Hans
Institut für Kunstgeschichte Innsbruck
A B C D E F G H J K L M O P R S T U V W Z

LALIO, Hans

 

1. LALIO, Hans (Gianmaria, Giamaria, Giammaria, Jova Maria, Giovanni dell', Zuanmaria)
Alio, Allio, del Alio, de Lalio, dell'Aglio, Illalio, Ilalto;
Giovanni dell'Allio; Hans de Lalio

 

2. BERUFSBEZEICHNUNG

Steinmetz und Maurermeister

 

3. BIOGRAPHIE

In SAUR (1992, 532) beschrieben als Steinmetz und Maurermeister in Klagenfurt/Kärnten mit Tätigkeitsfeld in der Stadtpfarrkirche St. Ruprecht in der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts. Ansonsten sind keine weiteren biografischen Daten bekannt. Hans Lalio ist nicht zu verwechseln mit Hans Allio († 1593 Warasdin), Baumeister, Steinmetz und Bruder von Domenico Allio (SAUR 1992, 532; KOHLBACH 1961, 38ff; WASTLER 1883, 83f).

 

4. FAMILIEN-, FREUNDES- UND AUFTRAGGEBERKREIS

Beschrieben wird die ausgesprochen weit verzweigte Familie der Allios, Lalios und einer Vielzahl von abgewandelten Namenszügen durchwegs als Baumeister, Steinmetze, Maurermeister, Bildhauer und Stuckateure (SAUR 1992, 524). Ursprünglich aus der Gegend des Comer Sees stammend, siedelten sich zwischen dem 16. und 19. Jahrhundert zahlreiche Familienmitglieder, ihren Werkaufträgen folgend nördlich der Alpen, wie Bayern, Kärnten, Steiermark, Ober- und Niederösterreich an und manifestierten ihre Handwerkskunst ebenso im Wiener Bereich bzw. in Böhmen (SAUR 1992, 524; ILG, 1886, WASTLER 1883, 83f).
Gerade die Identifizierung und definitive Zuordnung der künstlerischen Arbeiten eines Hans Lalio (17. Jh.) ist nicht mehr eindeutig möglich oder in Archivalien nachvollziehbar!

 

5. WERKE

(KÄRNTEN)

5.1 In Klagenfurt, in der Stadtpfarrkirche St. Ruprecht zeichnet sich Hans Lalio verantwortlich für die Ausführung des Weihwasserbeckens. Den expliziten Hinweis liefert die dortige Inschrift 1629 Mathias Niger parochus Hans de Lalio.

 
6. BIBLIOGRAPHIE

DEHIO-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs, Kärnten, neu bearbeitet von Ernst Bacher, Ilse Friesen u.a., Wien 21981.
DEHIO-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs, bearbeitet von Gabriele Russwurm-Biro u.a., Wien 32001.
ILG, Albert, Die Allio, in: Berichte und Mitteilungen des Wiener Alterthums-Vereines zu Wien, Band 23, Wien 1886,
Seite 115ff.
KOHLBACH, Rochus, Steirische Baumeister, Tausendundein Werkmann, Graz 1961.
MORPURGO, Enrico, Gli artisti italiani in Austria, Band 2, Roma 1962.
SAUR, Allgemeines Künstlerlexikon, Die Bildenden Künstler aller Zeiten und Völker, Band 2, München, Leipzig 1992,
Seite 524-538.
WASTLER, Josef, Steirisches Künstler-Lexicon, Graz 1883, Seite 83f.

 
©Eleonora Bliem-Scolari, Mai 2007

A I A