A I A
  back
Start   > Künstler   > Künstlerverzeichnis  >Frigimelica, Francesco
A B C D E F G H J K L M O P R S T U V W Z

FRIGIMELICA, Francesco

 

1. FRIGIMELICA, Francesco

2. BERUFSBEZEICHNUNG

Maler

3. BIOGRAPHIE

Der Jüngere, ialienischer Maler, * 1630 Belluno, + 1699 Belluno, Enkel und Schüler des Francesco Frigimelica des Älteren.

 

4. FAMILIEN-, FREUNDES- UND AUFTRAGGEBERKREIS

Francescos Sohn Pompeo wird ebenfalls als Maler in Montebelluno erwähnt.

 

5. WERKE

(SÜDTIROL)

(Montebelluna)

5.1 Kirche Collegiata
Für die Collegiata von Montebelluna malte er ein Altarbild „Petrus und Paulus“, das sich jetzt über der nördlichen Eingangstür der Kirche befindet (von Crico, Lettere s. belle arti trevigl. 1833 p. 85 fälschlich dem Ascanio Spineda zugeschrieben).

5.2 Museo Civico
Als wichtigstes, dennoch mittelmäßigstes Werk gilt seine 1662 entstandene „Predigt des hl. Bernhardin von Siena“ für den Pal. Del Consiglio (heute Museo Civico in Montebelluna), ein Auftrag, den er vermutlich dem Einfluss seines Großvaters verdankte und in dem er sich als minutiöser Detailmaler erweist.

Frigimelica wird ebenfalls mit einer „Muttergottes mit den Hll. Andreas und Franziskus“ im Mueso Civico in Montebelluno in Verbindung gebracht.

(San Pellegrino)

5.3 Pfarrkirche
1663 entstand eine Altartafel für San Pellegrino.

(Castion)

5.4 Scuola die Battuti
1664 entstanden Szenen aus dem Leben Christi und Mariae in der Scuola die Battuti in Castion.

Nur noch urkundlich überliefert sind die Darstellungen von „Christus unter den Schriftgelehrten“ und eine „Geißelung Christi“ für Santa Maria Assunta, Scuola die Battuti in Castion, von 1672.

(Buzzati-Traverso)

5.5 Oratorio
Umstritten ist die Zuschreibungen einer „Muttergottes mit Kind und den Hll. Antonius von Padua, Pellegrinus und Rochus“ im Oratorio Buzzati-Traverso.

(Santa Maria di Loreto)

5.6 Pfarrkirche
Ebenso wie der „Hl. Franziskus“ in Santa Maria di Loreto, die beide Zeugnisse einer komplizierten Händescheidung innerhalb der Familie Frigimelica sind und belegen, wie traditionsverbunden Pompeo und Francesco das Werk ihres Vaters bzw. Großvaters fortsetzen.

6. ABBILDUNGEN

keine Abbildungen vorhanden

7. BIBLIOGRAPHIE

THIEME Ulrich/BECKER Felix, Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart, Band 11, München 1992.
SAUR Verlag München-Leipzig, Hrsg. MEIßNER Günther, Allgemeines Künstlerlexikon, Die Bildenden Künstler aller Zeiten und Völker, Band 45, Leipzig 2005.

 
©Karoline Kopp, November 2009

A I A