A I A
  back
Start   > Künstler   > Künstlerverzeichnis  >Carlone, Francesco
A B C D E F G H J K L M O P R S T U V W Z

CARLONE, Francesco

 

1. CARLONE, Francesco
Carloni (Rasmo 1985, 300)

2. BERUFSBEZEICHNUNG

Baumeister (Weingartner 1991, 359)

3. BIOGRAPHIE

Stammt aus der Lombardei (Rasmo 1985, 64)

 

4. FAMILIEN-, FREUNDES- UND AUFTRAGGEBERKREIS

keine weiteren Angaben

 

5. WERKE

(SÜDTIROL)

5.1 Salurn, Friedhofskirche St. Josef (Salorno, Chiesa del Cimitero San Giuseppe)
Zentralkuppelbau von Francesco Carloni aus den Jahren 1656-1658 (Rasmo 1985, 64; Fidler 2007, 20 [Fußnote 18]) mit Vierungskuppel und Laterne.
Reich gegliederte Fassade mit Eckpilaster und Dreiecksgiebel, mit gesprengten Giebeln über
dem Portal und den rechteckigen Fenstern und drei Statuennischen. Gliederung der Längsseiten durch Pilaster und viereckige Fenster (Weingartner 1991, 359; Dollinger 1975, 63).

Querovaler Chorraum, rechteckiger Chorschluss mit Turm im Osten; Verlängertes tonnengewölbtes Langhaus im Westen (Weingartner 1991, 359; Dollinger 1975, 63).

Restaurierung in den Jahren 1995/96 (Gruber 2006, 256).

6. ABBILDUNGEN

(SÜDTIROL)

5.1.1 Friedhofskirche St. Josef in Salurn – Grundriss
Bildnachweis: DOLLINGER, Ingeborg, Zentralbauten in Tirol, Innsbruck 1975, S. 64.

5.1.2 Friedhofskirche St. Josef in Salurn - Außen
Bildnachweis: Foto Paul Sessner, in: Gemeinde Salurn (Hrsg.), Salurn. Bau und Bauten, Salurn 1980, S. 76.

7. BIBLIOGRAPHIE

DOLLINGER, Ingeborg, Zentralbauten in Tirol, Innsbruck 1975
FIDLER, Peter, Architektur des 17. und 18. Jahrhunderts, in: Paul Naredi-Rainer/Lukas Madersbacher (Hrsg.),
Kunst in Tirol, Innsbruck/Wien 2007
GEMEINDE SALURN (Hrsg.), Salurn. Bau und Bauten, Salurn 1980
GRUBER, Karl, Monumenta Sacra. 60 Jahre Kunst- und Denkmalpflege in der Diözese Bozen-Brixen 1945-2005, Bozen 2006
RASMO, Nicolò, Kunstschätze Südtirols, Bozen 1985
WEINGARTNER, Josef, Die Kunstdenkmäler Südtirols, Bd. 2, Innsbruck/Wien/München 71991

 
©Daria Weber, November 2008

A I A