A I A
  back
Start   > Künstler   > Künstlerverzeichnis  >Agostini, Antonio D'
A B C D E F G H J K L M O P R S T U V W Z

AGOSTINI, Antonio D'

 

1. AGOSTINI, Antonio D' (d')
(Saur, Bd. 1, 1992, 542; ÖKL, 1974, Bd. 1, 18; Rießenhuber, 1924, 348, 512, 593; Meißner, 1983, 542).

2. BERUFSBEZEICHNUNG

Maler (ÖKL, 1974, Bd. 1, 18)

3. BIOGRAPHIE

Über sein Leben ist nicht sehr viel bekannt.
Antonio ist von Beruf Maler, der Mitte des 18. Jh. lebte (ÖKL, 1974, Bd. 1, 18).

 

4. FAMILIEN-, FREUNDES- UND AUFTRAGGEBERKREIS

In sämtlichen Nachschlagewerken wird der Maler kaum berücksichtigt. Erwähnt wird er nur im Zusammenhang mit der Ausmalung des Chors der NÖ Pfarrkirche Hl. Georg in Rappoltenkirchen. Die Fresken in dieser Kirche wurden von zwei Künstlern zu verschiedenen Zeiten ausgeführt. Die erste Ausmalung stammt von Antonio D'Agostini (die Fresken sind von
ihm signiert und datiert mit 1749) und die zweite Ausmalung stammte von Dr. G. A. Köck aus dem Jahr 1875 (Rießenhuber, 1924, 348; ÖKL, 1974, Bd. 1, 18). Der Chor der Kirche zum Hl. Georg wurde von Antonio mit architektonisch dekorativen Fresken ausgemalt. Es handelt sich bei dieser Kirche um eine schöne Rokokokirche mit einer Barockfassade. Inhalt der Fresken bilden allegorische Darstellungen (Rießenhuber, 1924, 348, 593).
Die Deckenmalerei ist in zarten Farben
(Grün-Gelb-Weiß) gehalten und hinterlässt einen festlichen Gesamteindruck (Zotti, 1983, 270).

 

5. WERKE (NIEDERÖSTERREICH)

5.1 In Rappoltenkirchen (BH. Tulln) wurde die Pfarrkirche Hl. Georg Mitte des 18. Jh. von Antonio d'Aogostini einheitlich mit Fresken ausgemalt. Datiert ist diese Ausmalung mit 1749 durch eine Inschrift im Chor (Dehio NÖ, 1972, 271; Rießenhuber, 1924, 348, 593; ÖKL, 1974, Bd. 1, 18; Saur, Bd. 1, 1992, 542; Meißner, 1983, 542).

6. BIBLIOGRAPHIE

Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler. Von der Antike bis zur Gegenwart. Begründet von Ulrich Thieme und Felix B.
Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs, Niederösterreich, Wien 5 1972, S. 271.
Meißner, Günther, Allgemeines Künstlerlexikon. Die bildenden Künstler aller Zeiten und Völker, Bd. 1, Leipzig 1983, S. 542.
Rießenhuber, Martin P., Die kirchliche Barockkunst in Österreich, Linz 1924, S. 348, 512, 593.
Saur, K.G., Allgemeines Künstlerlexikon, Die bildenden Künstler aller Zeiten und Völker, Bd. 1, Leipzig 1992, S. 542.
Schmidt, Rudolf (Verfasser), Österreichisches Künstlerlexikon, Von den Anfängen bis zur Gegenwart, Bd. 1, Wien,
1974, S. 18.

Zotti, Wilhelm, Kirchliche Kunst in Niederösterreich, Diözese St. Pölten. Pfarr- und Filialkirchen südlich der Donau, Bd. 1,
St. Pölten - Wien 1983, S. 270.

 
©Irene Raifer, Januar 2004

ABKÜRZUNGSVERZEICHNIS

Bd. Band
BH Bezirkshauptmannschaft
Hl. Heilige/r/n
Jh. Jahrhundert
ÖKL Österreichisches Künstlerlexiko
S. Seite/n

 

A I A