Innsbrucker Zukunftsgespräche

Innovation, Nachhaltigkeit und Verantwortung

#uibk.digital

CONVENERS: Univ.-Prof. Mag. Dr. Matthias C. Kettemann, LL.M. (Harvard), Ass. Prof. MMaga. Dr. Clara Rauchegger, LL.M. (Cambridge), Univ.-Prof. Dr. Malte Kramme

Sie können sich ganz unten auf dieser Seite zu der Vortragsreihe anmelden. Bei Fragen können Sie sich immer gerne an zukunftsrecht@uibk.ac.at wenden.

 

In dieser Reihe:

Innovation und Recht - Recht und Innovation

Wolfgang Hoffmann-Riem wird in seinem Vortrag hochaktuelle Grundsatzfragen der Setzung und Anwendung von Recht mit dem Blick auf seine Bedeutung für soziale und technische Innovationen erläutern.

Vortragender
: Wolfgang Hoffmann-Riem (Bucerius Law School)

Termin: 21.10.2021, 13:30-14:30 Uhr, online
Hier geht es zur Aufnahme (Kenncode: mE=#GLy6)

wolfgang-hoffman-riem

Zukunft des Zivilverfahrens: Ist die Verfahrensautonomie ein Auslaufmodell?

Der Vortragende Malte Kramme wird der Frage nach der Zukunft des Zivilverfahrens nachgehen. In seinem Beitrag wird er seinen Standpunkt zu ob und, wenn ja, in wie weit die Verfahrensautonomie als Modell ausgedient hat darlegen.

Vortragender: Malte Kramme (Universität Innsbruck)

Termin: 18.11.2021, 13:30-14:30 Uhr, online

malte-kramme

Impfpflicht und Verantwortungsethik

Mit der Diskussion über das Spannungsfeld zwischen individueller Freiheit und gesellschaftlicher Verantwortung, das mit der Forderung nach einer Impfpflicht einhergeht, möchte Hubert Niedermayr einerseits informieren, andererseits die Möglichkeit eines schnelleren Weges aus der COVID-19 Pandemie aufzeigen.

Vortragender
: Hubert Niedermayr (Rechtsanwalt, Steyr)


Termin: 20.01.2022, 13.30-14.30 Uhr, online

hubert-niedermayr

Innovations in Countering Hybrid Threats

In diesem Beitrag wird Josef Schroefl über die Bedeutung geheimdienstlicher Kapazitäten und Geoinformationen als Teil der Möglichkeit hybride Bedrohungen abzuwehren diskutieren.

Vortragender: Josef Schroefl (European Centre of Excellence for Countering Hybrid Threats)

Termin: 03.02.2022, 13.30-14.30 Uhr, online

josef-schroefl

Was bleibt von Recht als “Kunst des Guten” in der Digitalisierung?

Der Vortragende Nikolas Forgó wird Rechtsfragen der modernen Medien- und Informationsgesellschaft, die sich aus der raschen und anhaltenden Zunahme technologischer Innovationen ergeben, thematisch aufbereiten.

Vortragender
: Nikolaus Forgó (Universität Wien)


Termin: 17.03.2022, 13.30-14.30 Uhr, online

nikolaus-forgo

Ökozid

Ein „Ökozid“ ist die Vernichtung mehr oder minder großer Teile von Ökosystemen. Stefanie Bock wird mir ihrem Beitrag über die rechtliche Klassifizierung dieses Phänomens sprechen.

Vortragende
: Stefanie Bock (Universität Marburg)

Termin: 31.03.2022, 13.30-14.30 Uhronline

 

stefanie-bock

Vermögensnachfolge in Zeiten des demographischen Wandels: Überlegungen zu einem aktuellen Erbrecht aus der Italienischen Perspektive

Mauro Tescaro wird mit seinem Vortrag das Erbrecht im Wandel der Zeit thematisieren. Den Schwerpunkt und einen besonderen Fokus wird er dabei auf die Kernthematik der Vermögensnachfolge legen.

Vortragender
: Mauro Tescaro (Universität Verona/Universität Vicenza)

Termin: 21.04.2022, 18.00-19.00 Uhronline

 

mauro-tescaro

Innovation und kritische KI: Technikfolgenabschätzung für
Start-Ups

Das Geschäftsmodell zahlreiche Start-Ups basiert auf der Entwicklung von auf Künstlicher Intelligenz basierenden Produkten. Wie ethisch verantwortungsvoll eben jene entwickelt werden, damit befasst sich Tanja Sinozic-Martinez. Sie wird dazu aktuelle Forschungsergebnisse präsentieren und über gesellschaftliche Folgen und Risiken dieser Technologie sprechen.

Vortragende
: Tanja Sinozic-Martinez (Institut für Technikfolgen-Abschätzung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften)

Termin: 19.05.2022, 13.30-14.30 Uhronline

 

tanja-sinozic-martinez

Vertragsdynamisierungen und Digitalisierung

Der Vortragende Martin Schmidt-Kessel wird verschiedene Modelle, wie Verträge und deren Durchsetzung dynamisiert und automatisiert werden können und wie die Digitalisierung des Zivilrechts maßgeblich beeinflussen wird, vorstellen.

Vortragender
: Martin Schmidt-Kessel (Universität Bayreuth)

Termin: 23.06.2022, 18.00-19.00 Uhronline

 

martin-schmidt-kessel

 

Anmeldung

Registrierung für die Teilnahme via Zoom:





Mit dem Absenden dieses Formulars bestätige ich, dass ich

die Datenschutzbestimmungen der Universität Innsbruck

gelesen und akzeptiert habe.

Den Link zur Veranstaltung werden wir Ihnen vor jeder Veranstaltung zusenden. Wir freuen uns bereits, bis bald!

 

 

Kooperationspartner: Leibniz-Institut für Medienforschung | Hans-Bredow-Institut • Alexander von Humboldt Institute for Internet and Society • JF:TEC - Junges Forum Technikwissenschaften • Global Network of Internet and Society Research Centres  • Sustainable Computing Lab - Vienna University of Economics and Business

Nach oben scrollen