Spezialisierungsnachweis „Recht und Digitalisierung“

In einer von digitalen Technologien und Innovationen geprägten Welt, ist es auch für zukünftige JuristInnen wichtig sich mit Rechten und Pflichten im Netz auszukennen. Genau deswegen werden von unserem Institut viele Lehrveranstaltungen aus dem Wahlfachkorb "Recht und Digitalisierung" angeboten. 

Werden mindestens 20 ECTS-AP aus ein und demselben Wahlfächerkorb gemäß § 10 absolviert, wird ein Spezialisierungsnachweis im Zeugnis über die dritte Diplomprüfung vermerkt.

 

Titel

Vortragende/-r

Typ

ECTS

 Wann

Grundlagen von Recht und Digitalisierung

Rauchegger (Digitalisierung)

VO 2

 

4 ECTS-AP

WS21/22

Technische Grundlagen und Legal Technologies

Kramme, Ponholzer (Digitalisierung)

VO 2

4 ECTS-AP

SS22

Datenschutzrecht

Kettemann, Vural (Digitalisierung)

VO 1

2 ECTS-AP

 

SS22

Medienrecht

Kettemann, Rachinger (Digitalisierung)

VO 1

2 ECTS-AP

 

SS22

Digitale Geschäftsmodelle im Wirtschaftsverwaltungsrecht

 

VO 1

2 ECTS-AP

 

 

IT-Strafrecht (Cyberkriminalität und Ermittlungsbefugnisse)

Messner (Strafrecht)

VO 1

2 ECTS-AP

 

SS22

Vertrags-, haftungs- und sachenrechtliche Fragen der Digitalisierung

Kramme, Kronthaler und Schurr (mehrere Institute: Digitalisierung, Italienisches Recht, Zivilrecht)

VO 2

4 ECTS-AP

 

SS22

Digitalisierung in der Ziviljustiz

 Kramme (Digitalisierung)

VO 1

2 ECTS-AP

 

WS21 

Immaterialgüterrecht und digitale Technologien

Büchele (Unternehmensrecht)

VO 1

2 ECTS-AP

 

SS22

Digitale Geschäftsmodelle im Banken- und Kapitalmarktrecht (FINTECH)

Raschner (Unternehmensrecht)

VO 1

2 ECTS-AP

 

SS22

 

Gesamt:

13 SSt

26 ECTS-AP

 

Nach oben scrollen