Aktivitäten

Am 8.10.2021 hält Prof. Kramme im Rahmen des Seminars des Deutschen HUB des European Law Institute und der ARGE „Internationales Wirtschaftsrecht“ des DAV einen Vortrag zur Qualität von Digitalen Inhalten und Dienstleistungen und zu Rechtsbehelfen bei Schlechtleistungen.

Am 7.10. leitet Prof. Kettemann eine Paneldiskussion zum Thema „Künftige (digitale) Freiheiten heute sichern“ am Humboldt-Institut für Internet und Gesellschaft, Berlin, ein. 

Am 6.10. gibt Prof. Kettemann der Tiroler Tageszeitung ein Interview zu den Folgen der Whisteblower-Enthüllung für Facebook.

Am 6.10. gibt Prof. Kettemann der Deutschen Welle TV ein Interview zur Kritik an Facebook.

Am 2.10. wird Prof. Kettemann von den Morgennachrichten des MDR zum Thema Russlands Medienpolitik und YouTube interviewt. Das MDR-Medienmagazin 360G berichtet auch über Prof. Kettemanns Analyse der Übernahme von öffentlich-rechtlichen Sendeinhalten durch BildTV. 

Am 30.9. spricht Prof. Kettemann im TV der Deutsche Welle zur Löschung von Desinformationskanälen durch YouTube.

Am 29.9. gibt Prof. Kettemann dem Programm Deutschlandfunk ein Interview zu offenen Lizenzen für öffentlich-rechtliche Medieninhalte. 

Am 25.9. interviewt Frauke Niemeyer Prof. Kettemann für N-TV zur Rolle von Telegram bei Radikalisierungen in Online-Kommunikationsräumen. 

Am 23.9. nimmt Prof. Kettemann teil an einer Podiumdiskussion zur Rolle kleinerer und Nischenplattformen in Onlinediskursen für TIDE-TV (Hamburg).

Am 23.9. veröffentlichen Lisa Riedl und Prof. Kettemann einen kurzen Artikel über Facebooks Sperrung von Querdenker-Netzwerken: HBI Media Research Blog 

Am 23.9. wird ein Artikel des NDR-Medienmagazins ZAPP zur Löschung der Nawalny-App in Russland veröffentlicht, für den Prof. Kettemann interviewt wurde. 

Am 23.9. veröffentlicht Prof. Kettemann gemeinsam mit Kolleg*innen eine Studie zur Rolle von App Store in der Inhalte-Governance: Hofmann/Dinar/Kettemann/Hinrichs/Böke/Gradulewski, Governance by Geschäft: Recht und Macht der App Stores, HBI Superwahljahr Paper 07/2021

Am 23.9. organisiert Prof. Kettemann das JF:TEC-Jahrestreffen zum Thema „Soziale Roboter: Wie sollten wir soziale Roboter entwickeln und einsetzen, damit sie dem Menschen wirklich helfen?“, http://jftec.de/2021/08/31/jftec-jahrestreffen-am-23-09-21 (Webex-Meeting der Hochschule Ruhr-West) 

Am 22.9. spricht Prof. Kettemann bei der PhD School der GDHRNet EU COST Action, Coimbra (digital), zum Thema „Good practices in writing digital human rights doctorates“. Mag. Jaud vom ITZR wurde als Teilnehmer ausgewählt und ist in Coimbra vor Ort. 

Am 20.9. veröffentlicht Prof. Kettemann mit Koautor Torben Klausa einen Beitrag zur Regulierung von Plattformen: Kettemann/Klausa, Regulating Online Speech: Ze German Way, 20.9.2021, Lawfare, https://www.lawfareblog.com/regulating-online-speech-ze-german-way 

Am 17.9.: Mit einigen Koautor*innen veröffentlicht Prof. Kettemann einen Beitrag zur Frage, wann Plattformen Politiker*innen die Accounts entziehen dürfen: Fertmann/Kettemann/Barthelmes, Can Platforms Cancel Politicians?, Leibniz Media Research Blog, 17.9.2021, https://leibniz-hbi.de/de/blog/can-platforms-cancel-politicians

Am 17.9.2021 hält Prof. Kettemann einen Vortrag zum Thema "Cybersecurity Made in Europe: Globalizing the EU’s Cybersecurity Norms?” bei der Cybersecurity Conference, University of Granada, http://cybersecurityconference.dipri.org/index.php/programme

Am 14.9.2021 leitet Prof. Kettemann ein Panel am Internet Governance Forum (https://www.igf-d.de/igf-d-2021) und präsentiert die Ergebnisse der von einem Team unter seiner Leitung durchgeführten  UNESCO Internet-Universalitäts-Indikatoren-Studie "Zur Lage des Internets in Deutschland" (https://wiegehtsdeminternet.de/

Am 13.9.2021 leitet Prof. Kettemann den Workshop: „Internet Governance“ bei der CAIS NRW, Summer School: Quo vadis Digitalisierungsforschung?, https://www.cais.nrw/phdnet/summer-school-2021/ 

Am 10.9. hält Prof. Kettemann einen Vortrag zum Thema "Deplatforming" beim 17. Österreichische Rundfunkforum in Wien.

Gerade erschienen: Prof. Kettemanns Beitrag "Mehrebenensystem: Digitalpolitik von technischen Standards über staatliche Normen bis zum digitalen Völkerrecht" ist im Sammelband von Chris Piallat (Hrsg.), Der Wert der Digitalisierung. Gemeinwohl in der digitalen Welt (Berlin: transcript, 2021), 343-356, erschienen: Open Access: https://www.transcript-verlag.de/media/pdf/1f/c8/83/oa9783839456590UEFuC2Q1nkGSL.pdf

Infos zum Buch und Bestellung: https://www.transcript-verlag.de/978-3-8376-5659-6/der-wert-der-digitalisierung/ 


Nach oben scrollen