Funktionelle Ontogenese des Kreislaufsystems

vasculature development

Vascular development in young zebrafish

Die wechselseitige Abhängigkeit von Gastausch und Zirkulation in embryonischem und larvalen Fischen oder Amphibien stellt einen wichtigen Aspekt unserer Forschung dar. Von besonderem Interesse sind der Beginn neuronaler und humoraler Regelung des Herz-Kreislaufsystems, der Integration der Zirkulation, Gastausch und der embryonischen Entwicklungsplastizität.

Spezielle nicht-invasive Computer unterstützte Bildanalyse ermöglicht, ein breites Portefeuille von Herz-Kreislaufparametern zu messen. Parallel werden molekulare biologische Parameter wie Gen und Eiweißexpression in Betracht gezogen, um eine holistische Sicht auf die frühen Entwicklungsprozesse zu erhalten.

Unsere Forschung soll Einblick in die funktionelle Ontogenese des Kreislaufsystems liefern mit besonderem Interesse an der Flexibilität, mit wechselnden abiotischen Bedingungen in Bezug auf Sauerstoffzufuhr oder die Temperatur auf der einen Seite- und biotischen Einflüssen wie Aktivität oder genetische Unterschiede (Mutationen) andererseits.


bloodflow

Visualization of bloodflow in a 3 dpf zebrafish

Forschungseinrichtung und Zusammenarbeit mit dem Institut für Molekularbiologie:

Video: Cells and Fate - Teil 1
Video: Cells and Fate - Teil 2

Mitglieder dieser Arbeitsgruppe

 

Center for Molecular Biosciences Innsbruck