Selbständige Veröffentlichungen in Buchform:

 

  • Die österreichische Juristenausbildung. Einführung - Rechtsgrundlagen - Erläuterungen und Hinweise - Statistik (WUV-Universitätsverlag Wien)

1. Aufl. 1992, 363 Seiten mit Ergänzungsblättern 1993 (16 Seiten) und 1994 (24 Seiten);

2. überarbeitete und aktualisierte Aufl., 371 Seiten (WUV-Universitätsverlag Wien 1998);

  • Rechtsschutzalternativen in der österreichischen Rechtsentwicklung, XVI und 524 Seiten (Manz-Verlag Wien 1995);

  • Verfahren außer Streitsachen (gem. mit Dr. Fucik) (WUV-Universitätsverlag Wien)

1. Aufl. 1998, XVI und 147 Seiten;

2. überarbeitete Aufl. 2000, XVI und 159 Seiten;

  • Der gerichtliche Vergleichsversuch, 139 Seiten (Verlag Österreich Wien 2002);

  • Das neue europäische Zivilprozessrecht (gem. mit Dr. Czernich), 185 Seiten (WUV-Universitätsverlag Wien 2002);

  • Das neue Verfahren außer Streitsachen (gem. mit Dr. Fucik), (WUV-Universitätsverlag Wien);

1. Aufl. 2004, 230 Seiten;

2. überarbeitete Aufl. 2005, 230 Seiten;

3. überarbeitete Aufl. 2006, 240 Seiten;

  • Europäisches Zivilprozessrecht (gem. mit Dr. Czernich), 240 Seiten (WUV-Universitätsverlag Wien 2006);

  • Europäisches Zivilprozessrecht. 382 Seiten (facultas.wuv Wien 2011);
  • Zivilprozessrecht (gemeinsam mit Georg Kodek), 459 Seiten (facultas.wuv Wien 2011).

 

 

Kommentare:

  • Kommentierung der EGJN und der JN, in: Rechberger (Hrsg.), Kommentar zur ZPO (Springer Verlag Wien New York)

1. Aufl. 1994 S. 1 - 272;

2. überarbeitete Aufl. 2000, S. 1 – 334;

3. überarbeitete Aufl. 2006, S. 1 - 433;

  • Kommentierung des BG über die zwischenstaatliche Beweisaufnahme in Zivil- und Handelssachen, in: Burgstaller/Neumayr (Hrsg), Internationales Zivilverfahrensrecht, Kapitel 82 (Loseblattausgabe; Verlag Lexis Nexis ARD Orac 2004);
  • Kommentierung der §§ 230 bis 233 ZPO, in: Fasching/Konecny (Hrsg), Kommentar zu den Zivilprozessgesetzen, 2. Auflage (Manz Verlag Wien) III. Band (2004) Seiten 140 bis 217;
  • Kommentierung der §§ 239 bis 243 ZPO, in: Fasching/Konecny (Hrsg), Kommentar zu den Zivilprozessgesetzen, 2. Auflage (Manz Verlag Wien) III. Band (2004) Seiten 287 bis 309;
  • Historischer Abriss, in: Fasching/Konecny (Hrsg), Kommentar zu den Zivilprozessgesetzen, 2. Auflage, Band V/1 (Manz Verlag Wien 2008) Seiten 1 bis 25;
  • Kommentierung der Artikel 27 bis 30 EuGVVO, in: Fasching/Konecny (Hrsg), Kommentar zu den Zivilprozessgesetzen, 2. Auflage, Band V/1 (Manz Verlag Wien 2008) Seiten 724 bis 759;
  • Kommentierung der Artikel 8 bis 14 EuGVVO, in: Hausmann/Simons (Hrsg), unalex Commentary on Regulation Brussels I (IPR-Verlag München; in Druck);
  • Kommentierung der Artikel 25 und 26 EuGVVO, in: Hausmann/Simons (Hrsg), unalex Commentary on Regulation Brussels I (IPR-Verlag München; in Druck);
  • Kommentierung der Artikel 24, 25 und 26 EuGVVO, in: Burgstaller/Neumayr/Geroldinger/Schmaranzer (Hrsg), Internationales Zivilverfahrensrecht Kapitel 31 (Verlag LexisNexis Wien, 13. Lieferung November 2011) Seiten 39 bis 70.

 

 

Bearbeitung von Gesetzesausgaben:

  • Die Exekutionsordnungs-Novelle 1991 (WUV Wien 1992);

  • Das Übereinkommen von Lugano (gem. mit Mag. Lechner) (WUV Wien 1996);

  • EuGVÜ und LGVÜ (WUV Wien 2001);

  • Zivilverfahrensrecht (gem. mit Dr. Broll) (Gesetzausgabe Verlag Österreich Wien)

1. Aufl. 1998

2. erweiterte und aktualisierte Aufl. 1999

3. erweiterte und aktualisierte Aufl. 2000

4. erweiterte und aktualisierte Aufl. 2002

5. erweiterte und aktualisierte Aufl. 2004

6. erweiterte und aktualisierte Aufl. 2007

7. erweiterte und aktualisierte Aufl. 2008;

  • Zivilprozessordnung mit Jurisdiktionsnorm und Einführungsgesetzen. Textausgabe mit Anmerkungen (Verlag Österreich 2009).

 

 

  

Herausgebertätigkeit:

  • Buchreihe "Neue Gesetze" (WUV-Universitätsverlag Wien). Bisher erschienen:

Bd. 1: Das Sicherheitspolizeigesetz (1991)

Bd. 2: Die Exekutionsordnungs-Novelle 1991 (1992)

Bd. 3: Das neue Wettbewerbsrecht (1992)

Bd. 4: Das Abkommen über den Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) (1992)

Bd. 5: Das neue Medienrecht (1993)

Bd. 6: Das neue Hochschulrecht (1993)

Bd. 7: Der neue Privatkonkurs (1994)

Bd. 8: Das neue Versicherungsrecht (1994)

Bd. 9: Die Exekutionsordnungs-Novelle 1995 (1995)

Bd. 10: Das Übereinkommen von Lugano (1996)

Bd. 11: Das Strafrechtsänderungsgesetz 1996 (1997)

Bd. 12: Das neue Konsumentenschutzrecht (1997)

Bd. 13: Das neue Suchtmittelrecht (1997)

Bd. 13a: Das neue Suchtmittelrecht – Ergänzungsband. (1998)

Bd. 14: Das Insolvenzrechtsänderungsgesetz (1997)

Bd. 15: Das Hochschülerschaftsgesetz 1998 und das Studentenheimgesetz (2000)

Bd. 16: Das neue Eherecht (1999).

  • Mitherausgeber der Schriftenreihe "International Law, European Law, Comparative Law" (Verlag innsbruck university press 2006 ff);

  • Die Übereinkommen von Brüssel und Lugano (gem. mit Univ.-Prof. Dr. Bajons und RA. Dr. Zeiler) (Verlag Österreich Wien 1997);

  • 100 Jahre österreichische Zivilprozeßgesetze (Verlag Österreich Wien 1998);

  • Öffentliche Einrichtungen zur außergerichtlichen Vermittlung von Streitigkeiten (Manz-Verlag Wien 1999);

  • Europäisches Zivilverfahrensrecht in Österreich. Bilanz nach 10 Jahren (gemeinsam mit Univ.-Prof. Dr. König) (Verlag Manz Wien 2007);

  • Europäisches Zivilverfahrensrecht in Österreich II. 10 Jahre nach dem Vertrag von Amsterdam (gemeinsam mit Univ.-Prof. Dr. König) (Verlag Manz Wien 2009).

 

 

Aufsätze in wissenschaftlichen Fachzeitschriften, Beiträge in wissenschaftlichen Sammelwerken und sonstige Artikel:

  • Der Grundsatz der "Einmaligkeit des Rechtsmittels" im zivilgerichtlichen Verfahren, Juristische Blätter 1981, 458 ff, 520 ff;

  • Verlängerung oder Verlängerbarkeit der Rechtsmittelfristen im Zivilprozeß? Österreichische Juristenzeitung 1981, 645 ff;

  • Die juristischen Berufsprüfungen und ihr Verhältnis zueinander, Österreichische Juristenzeitung 1983, 29 ff (gem. mit Univ.-Prof. Dr. Sprung);

  • Die Delegation im zivilgerichtlichen Verfahren, Juristische Blätter 1983, 293 ff;

  • Die Fristenvereinheitlichung im Zivilverfahren, Österreichisches Anwaltsblatt 1984, 189 ff;

  • Doktorat für Rechtsanwälte? Österreichische Hochschulzeitung 1984, Nr. 11, S. 10 ff = Österreichisches Anwaltsblatt 1984, 639 ff;

  • Der "stimmführende Rat" des § 6 RAO, Österreichische Richterzeitung 1984, 266 ff;

  • Die geplante Lösung der Doktoratsfrage, Österreichische Richterzeitung 1985, 178 ff;

  • Historisches zur Doktoratsfrage, Juristische Blätter 1985, 274 ff (gem. mit Univ.-Prof. Dr. Sprung);

  • Die Wechselseitigkeit zwischen Advokatur und Richteramt dargestellt anhand der Geschichte des § 6 RAO, in: Buchegger/Holzhammer (Hrsg.), Beiträge zum Zivilprozeßrecht II (Wien-New York 1986) 113 ff;

  • Zur Verbesserbarkeit des Fehlens von Beilagen, in: Buchegger/Holzhammer (Hrsg.), Beiträge zum Zivilprozeßrecht II (Wien-New York 1986) 151 ff;

  • Ausgearbeiteter Diskussionsbeitrag am 9. Österreichischen Juristentag Wien 1985, Verhandlungen des 9. Österreichischen Juristentages 1985, Bd. II/3 (Wien 1986) 289 ff;

  • Forschungsprojekt "Die Tiroler Gemeindevermittlungsämter", Der Schlern 1987, 194 f;

  • Der Bestand von Gemeindevermittlungsämtern in Tirol, Merkblatt für die Gemeinden Tirols 1987, Folge 6;

  • Was sind Gemeindevermittlungsämter? Merkblatt für die Gemeinden Tirols 1987, Folge 11;

  • Die Entwicklung der Ausbildung zum Notar, Österreichische Notariatszeitung 1986, 173 ff, 193 ff, 220 ff = Historique de la formation professionelle des notaires autrichiens, Le Gnomon - Revue internationale d'histoire du Notariat, Nr. 54 (Paris 1987) 7 ff;

  • Wo bleibt die Berücksichtigung der Universitätslehrer? Österreichische Hochschulzeitung 1987, Nr. 9, S. 2;

  • Die Tätigkeit der Schlichtungsstellen der Gemeinden, Österreichische Immobilienzeitung 1987, 347 ff;

  • Gesetzlich geregelte Alternativen innerhalb und außerhalb des Zivilprozesses in Österreich (gem. mit Univ.-Ass. Dr. Schmidt), Zeitschrift für Vergleichende Rechts­wissenschaft 1987, 227 ff;

  • Die Einmaligkeit des Rechtsmittels nach der Zivilverfahrens-Novelle 1983, Österreichische Richterzeitung 1987, 265 ff;

  • Anmerkungen zum Notariatsprüfungsgesetz, Österreichische Notariatszeitung 1988, 121 ff;

  • Franz Klein und die Friedensgerichtsbarkeit, in: Hofmeister (Hrsg.), Forschungsband Franz Klein (1854-1926) Leben und Wirken (Wien 1988) 133 ff;

  • Der Lebensweg Franz Kleins, in: Hofmeister (Hrsg.), Forschungsband Franz Klein (1854-1926) Leben und Wirken (Wien 1988) 13 ff (Mitarbeit gem. mit Univ.-Ass. Dr. Schmidt bei Univ.-Prof. Dr. Sprung);

  • Die Einrichtung der Gemeindevermittlungsämter in Tirol, in: Die Friedensrichterämter in Trentino-Südtirol und in Tirol: Erfahrungsaustausch (Trient 1988) 35 ff = Il ruolo e le competenze dell'ufficio comunale di conciliazione nel Tirolo, in: Gli uffici di conciliazione nel Trentino-Alto Adige e nel Tirolo: Esperienze a confronto (Trento 1988) 29 ff;

  • Aspekte der italienischen Friedensgerichtsbarkeit, Zeitschrift für Rechtsvergleichung 1988, 241 ff (gem. mit Univ.-Ass. Dr. Bonell);

  • La nouvelle loi sur l'examen des notaires en Autriche – Le résultat d'une évolution ayant duré des dizaines d'années, Le Gnomon – Revue internationale d'histoire du Notariat, Nr. 63 (Paris 1988) 48 ff;

  • Schieds- und Schlichtungsstellen in Tirol, in: Verbraucherrecht - Verbraucherpolitik, Bd. 2: Probleme, Lösungen, Entscheidungen 1986-1987, hrsg. vom Bundesministerium für Umwelt, Jugend und Familie (Wien 1989) 27 ff (gem. mit Univ.-Ass. Dr. Schmidt);

  • Die Entwicklung der Gemeindevermittlungsämter in Tirol, Tiroler Heimat Bd. 51/52 (1989) 47 ff;

  • Die neue Juristenausbildung in Österreich, Jura (Juristische Ausbildung) 1989, 108 ff;

  • Die Befristung bestandrechtlicher Exekutionstitel (§ 575 öZPO), in: Festschrift für Walther J. Habscheid zum 65. Geburtstag (1989) 307 ff = (geringfügig aktualisiert) Wohnrechtliche Blätter 1990, 4 ff (gem. mit Univ.-Prof. Dr. Sprung);

  • Franz Kleins Lehrtätigkeit an der k. und k. Orientalischen Akademie, Mitteilungen des Instituts für österreichische Geschichtsforschung, 97. Bd. (1989) 83 ff (gem. mit Univ.-Prof. Dr. Sprung);

  • Die neue praktische Juristenausbildung, Der Staatsbürger 13. Folge (1989) Seite 12;

  • Wertgrenzen-Novelle: Direkter Zugang zum OGH, Steuer & Beratung Nr. 4/1989, 50 ff;

  • Die Entstehung des Vorarlberger Gemeindevermittlungsgesetzes von 1870, Montfort 1990, 198 ff;

  • Das oberösterreichische Gemeindevermittlungsgesetz von 1889, Mitteilungen des Oberösterreichischen Landesarchivs, 16. Bd. (1990) 349 ff;

  • Neuer Zugang zum Obersten Gerichtshof, Salzburger Nachrichten ("Der Staatsbürger") vom 5. 1. 1990 (Nr. 4), Seite 22;

  • Das Schlichtungsverfahren der WT-Kammer, Steuer & Beratung Nr. 1/1990, 26 f;

  • Statistisches über die Juristen in Tirol und Vorarlberg, Juristenblatt Nr. 2/1990, 6 f und 3/1990, 5 ff;

  • Die akademische Laufbahn auf der UNI, Tiroler Perspektiven Nr. 2/1990, UNI Extra, 16 ff;

  • Die OGH-Gesetz-Novelle, Juristische Ausbildung und Praxisvorbereitung (JAP) 1990/91, 175 ff;

  • Die Vorarlberger Gemeindevermittlungsämter in der Monarchie, Montfort 1991, 33 ff;

  • Vollstreckbare Vergleiche vor Polizeibehörden? Juristische Blätter 1991, 674 f;

  • Spärliche Regeln über vorprozessuale Streitschlichtung, Die Presse ("Rechtspanorama") vom 13. 2. 1991, Seite 19;

  • 100 Jahre "Pro futuro" und die Reform der Zivilprozeßordnung, Salzburger Nachrichten ("Der Staatsbürger") vom 23. 2. 1991, Seite 22;

  • Der universitäre Mittelbau, Juristenblattl Nr. 3/1991, 9 f;

  • Die neue Juristenausbildung - Zahlen und Fakten, Juristische Ausbildung und Praxis­vorbereitung (JAP) 1991/92, 2 ff;

  • Stellung und Aufgaben des Rechtspflegers in Österreich, Der Deutsche Rechtspfleger 1991, 397 ff = Funzione e compiti del Rechtspfleger in Austria, in: Unione Europea dei Funzionari Giudiziari (Hrsg), 1993: Quale Giustizia in Europa? (Milano 1992) 142 ff;

  • Die Entstehung und Weiterentwicklung des Außerstreitgesetzes 1854, in: Symposion Außerstreitreform (Veröffentlichungen des Ludwig Boltzmann-Institutes für Rechtsvorsorge und Urkundenwesen Bd. XI, 1992) 1 ff (gem. mit Univ.-Prof. Dr. Sprung) = (geringfügig aktualisiert) in: Außerstreitverfahren - Die fällige Reform. Vorträge gehalten bei der Richterwoche 1995 vom 29. Mai bis 2. Juni 1995 in Schladming (Schriftenreihe des Bundesministeriums für Justiz Bd. 75, 1996) 11 ff;

  • Die jüngste RAO-Novelle, Juristische Ausbildung und Praxisvorbereitung (JAP) 1991/92, 198 ff;

  • Die Weiterentwicklung der Vorarlberger Gemeindevermittlungsämter bis zur Gegenwart, Montfort 1992, 329 ff;

  • Wegweiser durch die Professorenlandschaft, Juristenblattl Nr. 1/1992, 9 f;

  • Bei Richteramtsprüfung fast alle "firm". Die Ergebnisse der juristischen Berufsprüfun­gen bei den vier Oberlandesgerichten, Salzburger Nachrichten ("Der Staatsbürger") vom 10. 10. 1992, Seite 26;

  • Neuerliche Änderung der Rechtsanwaltsausbildung, Juristische Ausbildung und Praxisvorbereitung (JAP) 1992/93, 186;

  • Streitschlichtung durch Gemeindevermittlungsämter, Österreichische Gemeinde-Zeitung 1993, Heft 7, 9 ff;

  • Die Gemeindevermittlungsämter im Land Salzburg, Mitteilungen der Gesellschaft für Salzburger Landeskunde, 133. Jg. 1993, 323 ff;

  • Blüte und Niedergang der Gemeindevermittlungsämter in Oberösterreich, Mitteilungen des Oberösterreichischen Landesarchivs, 17. Bd. (1993) 265 ff;

  • Klassische Berufsprüfungen im Vergleich: Richteramtsanwärter fallen am seltensten durch, Die Presse ("Rechtspanorama") vom 29. März 1993, Seite 11;

  • Gute Ergebnisse, UNIVERS Nr. 4/1994, 22 f;

  • Praxisprobleme der Zuständigkeit und der Inländischen Gerichtsbarkeit. Bemerkungen zur Rekurszulässigkeit, Unzuständigkeit und ihrer Heilung und zur Internationalen Gerichtsbarkeit aus Anlaß einer bemerkenswerten Entscheidung, Österreichische Juristen-Zeitung 1995, 329 ff;

  • Die Schlichtungstätigkeit der Kammern der freien Berufe, Wirtschaftsrechtliche Blätter 1995, 269 ff;

  • Richter, Rechtsanwalt und Notar, UNIVERS Nr. 6/1995, 20 f;

  • Die Ergebnisse der "neuen" Justizprüfungen, Österreichisches Anwaltsblatt 1996, 361 ff;

  • Ab wann ist das Luganer Übereinkommen anzuwenden? Wirtschaftsrechtliche Blätter 1996, 381 ff;

  • Lexikon: Das Lugano-Übereinkommen, Die Presse ("Rechtspanorama") vom 2. 9. 1996, Seite 14 = Österreichische Richterzeitung 1996, 222 f;

  • Richteramtsanwärter fallen bei Justizprüfungen am seltensten durch, Die Presse ("Rechtspanorama") vom 12. 5. 1997;

  • Das Zuständigkeits- und Vollstreckungsübereinkommen von Lugano (gem. mit Mag. Lechner), Liechtensteinische Juristen-Zeitung 1997, 17 ff;

  • EuGVÜ/LGVÜ und Jurisdiktionsnorm: Anpassungsbedarf des österreichischen Rechts? in: Bajons/Mayr/Zeiler (Hrsg.), Die Übereinkommen von Brüssel und Lugano (Wien 1997) 103 ff;

  • Das historische Argument gegen die Wiederaufnahme im Außerstreitverfahren, Juristische Blätter 1997, 547;

  • Das "Europäische Zivilprozeßrecht" und Österreich, Österreichische Juristen-Zeitung 1997, 847 ff;

  • 42 "ausgezeichnete" und zwei durchgefallene Richter, Die Presse ("Rechtspanorama") vom 29. 6. 1998, Seite 21;

  • Jurisdiktionsnorm und Gerichtsorganisation nach 100 Jahren, in: Mayr (Hrsg.), 100 Jahre österreichische Zivilprozeßgesetze (Verlag Österreich 1998) 33 ff;

  • Jeder elfte fällt bei Prüfung zum Anwalt durch, Die Presse ("Rechtspanorama") vom 12. 4. 1999, Seite 18;

  • Grundlagen für eine Reform des Außerstreitverfahrens, in: Rechberger (Hrsg.), Außerstreitreform - in der Zielgeraden (Veröffentlichungen des Ludwig-Boltzmann-Instituts für Rechtsvorsorge und Urkundenwesen Bd. XX, Manz-Verlag 1999) 1 ff;

  • Neuerungen im österreichischen internationalen Verfahrens- und Vertragsrecht (gem. mit Prof. Dr. Heiss), IPRax 1999, 305 ff;

  • Einführung in die außergerichtliche Streitschlichtung, in: Mayr (Hrsg.), Öffentliche Einrichtungen zur außergerichtlichen Vermittlung von Streitigkeiten (1999) 1 ff;

  • Keine Zugangsbeschränkung durch schlechte "Benotung", Salzburger Nachrichten („Staatsbürger“) vom 24. 7. 1999, Seite 22;

  • Der Tonbandvergleich mit Dritten, Österreichische Richterzeitung 2000, 210 ff;

  • Für eine Strukturreform der österreichischen Gerichtsbarkeit, Salzburger Nachrichten (Staatsbürger) vom 23. 9. 2000, Seite 13;

  • Franz Klein (1854 - 1926): Vorfahren und Familie, in Ebert (Hrsg), Pro iustitia et scientia. Festgabe zum 80. Geburtstag von Karl Kohlegger (gem. mit Univ.-Prof. Dr. Sprung) (2001) 499 ff;

  • Die Rechtsgrundlagen der Mediation, Salzburger Nachrichten (Staatsbürger) vom 24. 3. 2001, Seite 12;

  • Der Streit um die österreichische Gerichtsorganisation, Juristenblatt Nr. 2/2001, 5 ff;

  • Die Studien- und Praxiszeit Franz Kleins, in: König (Hrsg.), Historiarum ignari semper sunt pueri. Festschrift für Rainer Sprung zum 65. Geburtstag (2001) 259 ff;

  • Die Reform des internationalen Zivilprozessrechts in Österreich, JBl 2001, 144 ff;

  • Das neue Diplomstudium in Innsbruck, Juristische Ausbildung und Praxisvorbereitung (JAP) 2001/02, 11 ff (gem. mit Prof. Arnold);

  • Franz Klein (1854 – 1926), Jahrbuch der Juristischen Zeitgeschichte Bd. 3 (2001/02) 107 ff;

  • Gedanken zur Reform der österreichischen Gerichtsorganisation, in: Simotta (Hrsg.), Der Zivilprozess zu Beginn des 21. Jahrhunderts, Festschrift für Wolfgang Jelinek zum 60. Geburtstag (2002) 173 ff;

  • Das Beweisrecht in Österreich, in Lebre de Freitas (Hrsg.), The Law of Evidence in the European Union / Das Beweisrecht in der Europäischen Union / Le Droit de la Preuve dans l’Union Européenne, Civil Procedure in Europe Volume 5 (Kluwer Law International 2004) 33 ff;

  • Die Entwicklung des europäischen Zivilverfahrensrechts, in: Hummer (Hrsg.), Europarecht im Wandel (2003) 167 ff;

  • Die Auswirkungen des europäischen auf das österreichische Zivilverfahrensrecht, in: Nakamura/Fasching/Gaul/Georgiades (Hrsg.), Festschrift für Kostas Beys zum 70. Geburtstag (2003) 1033 ff;

  • Das außerstreitige Wohnrechtsverfahren – Entwicklung und gegenwärtige Lage, immolex 2003, 301 ff;

  • Die Entwicklung der wohnrechtlichen Schlichtungsstellen, wobl 2003, 349 ff;

  • Die zivilgerichtliche Rechtsdurchsetzung, in: Barta, Zivilrecht (2. Aufl. 2004) 1075 ff;

  • Die Wahrnehmung der Unzuständigkeit nach der ZVN 2002, ÖJZ 2004, 361 ff;

  • Die Zulässigkeit des streitigen beziehungsweise außerstreitigen Verfahrens, in FS Rechberger (2005) 363 ff;

  • Das neue Außerstreitverfahren - Überblick über den Allgemeinen Teil, Nova & Varia 2006/1, 15 ff;

  • Die Bestellung Franz Kleins zum Kanzleidirektor der Universität Wien, Mitteilungen der Österreichischen Gesellschaft für Wissenschaftsgeschichte, Bd. 24 (2006) 135 ff;

  • Das neue Außerstreitverfahren in Österreich, Zeitschrift für Zivilprozess International, Bd. 10 (2006) 165 ff;

  • Das neue österreichische Schiedsverfahrensrecht (gem. mit DDr. Hannes Ischia), Recht der Internationalen Wirtschaft (RIW) 2006, 881 ff;

  • Die "österreichischen" EuGH-Entscheidungen zu EuGVÜ/EuGVVO, in: König/Mayr (Hrsg.), 10 Jahre europäisches Zivilverfahrensrecht in Österreich (2007) 27 ff;

  • Die Reform des Ausserstreitverfahrens in Österreich, Liechtensteinische Juristen-Zeitung 2007, 15 ff;

  • Schiedsklauseln in Vereinsstatuten, RdW 2007/360, 331 ff;

  • Neuigkeiten im Europäischen Zivilverfahrensrecht, Zivilrecht aktuell (Zak) 2007/372, 207 ff;

  • Europäische Initiativen zur Förderung der alternativen Streitbeilegung (gemeinsam mit Dr. Martin Weber), ZfRV 2007, 163 ff;

  • Rechtstatsachen aus der Zivilgerichtsbarkeit, in: Barta/Ganner/Lichtmannegger (Hrsg.), Rechtstatsachen - Heute. Tagungsband 2007 (Innsbrucker Beiträge zur Rechtstatsachenforschung Bd. 1, 2008) 86 ff;

  • Die Mediationsgesetze von Österreich und Liechtenstein, LJZ 2008, 90 ff;
  • Wer darf strafverteidigen? (gemeinsam mit Dr. Andreas Venier), ÖJZ 2009/29, 254 ff;

  • Neue Rechtstatsachen aus der Zivilgerichtsbarkeit, AnwBl 2009, 54 ff;

  • Das Europäische Bagatellverfahren in Österreich, ZVR 2009/19, 40 ff;

  • Die österreichische Juristenausbildung: Fakten und Überlegungen, in: Barta/Ganner/Lichtmannegger (Hrsg.), Rechtssachenforschung - Heute. Tagungsband 2008 (2009) 45 ff;
  • Vereinsstreitigkeiten zwischen Schlichtungseinrichtung, Schiedsgericht und Gericht, ÖJZ 2009/61, 539 ff;

  • Neuigkeiten beider außergerichtlichen Streitbelegung in Österreich, in: Ganner (Hrsg.), Die soziale Funktion des Privatrechts. FS Heinz Barta zum 65. Geburtstag (2009) 245 ff;
  • Neuigkeiten im Europäischen Zivilprozessrecht, Zak 2009/355, 223 ff;

  • Zivilverfahrensrechtliche Neuerungen des Budgetbegleitgesetzes 2009, ecolex 2009, 562 ff;

  • Die Schulzeit Franz Kleins zwischen 1859 und 1872, in: Wiener Geschichtsblätter, 64. Jg 2009, 31 ff;

  • Das verspätete Rechtsmittel im Außestreitverfahren - Ein Nachtrag, Zak 2009/451, 283 ff;
  • Die Europäische Mediationsrichtlinie und Österreich, in: König/Mayr (Hrsg.), Europäisches Zivilverfahrensrecht in Österreich II (2009) 137 ff;
  • Die Zwangsmediation im Berufsausbildungsrecht, in: Analyse und Fortentwicklung im Arbeits-, Sozial- und Zivilrecht. FS für Martin Binder (2010) 295 ff;
  • Neuigkeiten im Europäischen Zivilprozessrecht, Zak 2010/466, 263 ff;
  • Amtstag - die Rechtsgrundlagen einer österreichischen Institution, RZ 2010, 197 ff;
  • Das neue Schiedsverfahrensrecht in Liechtenstein, Jus & News 2010, 297 bis 306 und 2011, 17 bis 34;
  • Das Ende des Gerichtsjahrs, Juristische Ausbildung und Praxisvorbereitung (JAP) 2010/2011, 172 bis 174;
  • Neuerungen im Außerstreitverfahren durch das BBG 2011, Zivilrecht aktuell (Zak) 2011/306, 163 bis 166;
  • Pro futuro – Betrachtungen über die Reform der österreichischen Zuständigkeitsordnung, Juristische Blätter 2011, 492 bis 500;
  • Österreichisches Zivilprozessrecht und europäischem Einfluss, in: Jahrbuch Zivilverfahrensrecht 2011 (2011) 151 bis 164;
  • Entwicklung und aktueller Stand der Rechtsanwaltsausbildung, in: Jahrbuch Anwaltsrecht 2011 (2011), 163 bis 180;
  • Die Reform der österreichischen Gerichtsorganisation – Eine unendliche Geschichte, Journal für Rechtspolitik 2011, 263 bis 266;
  • Neuigkeiten im Europäischen Zivilprozessrecht, Zivilrecht aktuell (Zak) 2011/773, 407 bis 410.

 

 

Entscheidungsbesprechungen:

  • Besprechung der Entscheidung des Obersten Gerichtshofes vom 3. 4. 1979, Juristische Blätter 1981, 489 ff (§ 520 Abs 1, § 526 Abs 2 und §§ 84 f ZPO; § 9 AußStrG; § 89 Abs 2 GOG; § 60 Abs 1 Geo);

  • Besprechung der Entscheidung des Obersten Gerichtshofes vom 2. 7. 1981, Juristische Blätter 1982, 157 ff (§ 500 Abs 2, § 502 Abs 3 ZPO; §§ 54 ff JN);

  • Besprechung der Entscheidung des Obersten Gerichtshofes vom 9. 12. 1981, Juristische Blätter 1982, 605 f (§ 355 EO);

  • Besprechung der Entscheidung des Oberlandesgerichtes Innsbruck vom 18. 2. 1982, Österreichische Notariatszeitung 1983, 14 f (§ 111 JN; § 4 des G vom 24. 2. 1907 RGBl 41);

  • Besprechung der Entscheidung des Obersten Gerichtshofes vom 25. 1. 1984, Juristische Blätter 1984, 560 ff (§ 243 Abs 4, §§ 398 und 397a ZPO);

  • Besprechung der Entscheidung des Oberlandesgerichtes Innsbruck vom 18. 10. 1984, Österreichisches Anwaltsblatt 1985, 159 ff (§§ 237, 517 ZPO);

  • Besprechung der Entscheidung des Obersten Gerichtshofes vom 24. 5. 1984, Österreichische Notariatszeitung 1985, 228 f (§§ 111, 3, 4 JN);

  • Der Universitätslehrer als Strafverteidiger. Besprechung des Erkenntnisses des Verwaltungsgerichtshofes vom 21. 5. 1986, Österreichisches Recht der Wirtschaft 1986, 230 (§ 39 Abs. 3 StPO);

  • Besprechung der Entscheidung des Landesgerichtes Innsbruck vom 1. 7. 1986, Österreichisches Anwaltsblatt 1986, 727 f (§ 104 Abs 1 JN; § 84 ZPO);

  • Besprechung der Entscheidung des Obersten Gerichtshofes vom 28. 5. 1986, Österreichisches Anwaltsblatt 1987, 298 (§§ 84 f, 520 Abs 1, 464 Abs 3 ZPO);

  • Schlichtungsverfahren zwischen Wirtschaftstreuhändern als Prozessvoraussetzung. Besprechung der Entscheidung des Oberlandesgerichtes Graz vom 16. 12. 1986, Österreichisches Recht der Wirtschaft 1988, 159 f (§ 1 JN; §§ 25 Abs 2, 28 a WTBO);

  • Verbesserung von Klagen. Besprechung der Entscheidung des Obersten Gerichtshofes vom 25. 4. 1990, Juristische Ausbildung und Praxisvorbereitung 1991/92, 173 f (§ 84 Abs 3 ZPO § 41 JN);

  • Besprechung der Entscheidung des Obersten Gerichtshofes vom 11. 7. 1990, Österreichisches Anwaltsblatt 1992, 237 f (§ 63 Abs. 1, § 66 Abs 1, §§ 84 f ZPO; § 1497 ABGB);

  • Besprechung der Entscheidung des Obersten Gerichtshofes vom 27. 5. 1992, Österreichisches Anwaltsblatt 1992, 916 ff (§ 24 Abs. 2 JN);

  • Besprechung der Entscheidung des Obersten Gerichtshofes vom 26. 2. 1992, Juristische Blätter 1993, 195 f (§§ 19 f JN; § 477 Abs 1 Z 2 ZPO; § 34 RDG);

  • Besprechung der Entscheidung des Landesgerichtes Innsbruck vom 18. 5. 2000, Wohnrechtliche Blätter 2000/155, 275 f (§ 79 JN);

  • Besprechung der Entscheidung des Obersten Gerichtshofes vom 11. 6. 2001, Österreichisches Anwaltsblatt 2001, 681 ff (§ 28 JN; §§ 84 f ZPO; Art 13, 14 EuGVÜ/LGVÜ);

  • Besprechung der Entscheidung des Obersten Gerichtshofes vom 3. 5. 2002, Österreichisches Anwaltsblatt 2002, 483 ff (§ 28 JN; Art 16 Abs 1 EuGVVO);

  • Besprechung der Entscheidung des Obersten Gerichtshofes vom 1. 7. 2004, 2 Ob 157/04h, ecolex 2004/406, 860 f (§ 92a JN; Art 5 Z 3 LGVÜ/EuGVÜ/EuGVVO);

  • Besprechung der Entscheidung des Obersten Gerichtshofes vom 21. 7. 2004, 3 Ob 266/03v, ecolex 2004/404, 859 (Art 16 Z 1 lit a, Art 5 Z 3 EuGVÜ);

  • Besprechung der Entscheidung des Obersten Gerichtshofes vom 1. 7. 2004, 2 Ob 117/04a, Österreichisches Anwaltsblatt 2004, 619 (§§ 84 f, 182, 398 ZPO);

  • Besprechung der Entscheidung des Obersten Gerichtshofes vom 21. 4. 2004, 9 Ob 151/03a, ZfRV 2004/33, 234 (Art 2, 16 EuGVVO, § 65 JN; § 14 KSchG);

  • Besprechung der Entscheidung des Obersten Gerichtshofes vom 23. 11. 2004, 1 Ob 237/04s, Österreichisches Anwaltsblatt 2005, 345 ff (§ 28 ZPO);

  • Besprechung der Entscheidung des Obersten Gerichtshofes vom 19. 5. 2005, 6 Ob 32/05g, RdM 2005, 182 ff (§ 94 ÄrzteG; § 1330 ABGB; §§ 1, 42 JN);

  • Besprechung der Entscheidung des Obersten Gerichtshofes vom 14. 2. 2005, 10 Nc 3/05f, ecolex 2005/318, 692 (§§ 28, 101 JN; Art 31 CMR);

  • Besprechung der Entscheidung des Obersten Gerichtshofes vom 23. 5. 2006, 4 Ob 54/06d, Zivilrecht aktuell (Zak) 2006/684, 398 (§ 94 ArzteG);

  • Besprechung der Entscheidung des Oberlandesgerichts Wien vom 29. 3. 2006, 3 R 188/05x, Zeitschrift für Rechtsvergleichung, Internationales Privatrecht und Europarecht 2007/1, 32 (§ 5j KSchG; Art 5 Z 1 und Art 15 Abs 1 EuGVVO);

  • Besprechung der Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes vom 15. 2. 2007, Rs C-292/05, Zivilrecht aktuell (Zak) 2007/172, 99 (Art 1 Abs 1 und Art 2 EuGVÜ);

  • Besprechung der Entscheidung des Obersten Gerichtshofes vom 21. 9. 2006, 8 Ob 78/06p, Juristische Blätter 2007, 324 (§ 8 VerG; § 42 JN);

  • Besprechung der Entscheidung des Obersten Gerichtshofes vom 9. 4. 2008, 7 Ob 52/08k, Österreichisches Anwaltsblatt 2008/8153, 366 ff (§ 8 VerG; § 42 JN);

  • Besprechung der Entscheidung des LG Wels vom 21. 10. 2009, 22 R 249/09p, Österreichisches Anwaltsblatt 2010/8230, 134 ff (§ 54 Abs 1; ZPO);
  • Besprechung der Entscheidung des OGH vom 16. 10. 2009, 6 Ob 194/09m, Zeitschrift für Sport und Recht (SpuRt) 2010, 62 ff (§ 8 VerG 2002; § 42 Abs 1 JN);
  • Besprechung der Entscheidung des OLG Innsbruck vom 19. 8. 2010, 1 R 56/10k, Österreichisches Anwaltsblatt 2010/8266, 604 ff (§ 63 ZPO);
  • Besprechung der Entscheidung des LG Innsbruck vom 5. 5. 2011, 4 R 144/11x, Österreichisches Anwaltsblatt 2011/8291, 388 f (§ 54 Abs 1a ZPO); 
  • Besprechung des Erkenntnisses des VfGH vom 5. 10. 2011, G 84/11-6, G 87/11-9, G 101/11-3, G 102/11-3, Österreichisches Anwaltsblatt 2012/8303, 40 f (§ 54 Abs 1a ZPO).

 

 

Buchbesprechungen:

  • Insolvenzrecht Außerstreitverfahren. Kodex des österreichischen Rechts, Österreichische Notariatszeitung 1982, 175;
  • Insolvenzrecht Außerstreitverfahren. 2. Auflage. Kodex des österreichischen Rechts, Österreichische Notariatszeitung 1983, 112;
  • Zivilprozeßgesetze. 3. Auflage. Hrsg von Rudolf Stohanzl, Juristische Blätter 1984, 163 f und Nachtrag 1. 1. 1984, Juristische Blätter 1985, 256;
  • INDEX '93. Rechtsprechung und Schrifttum. Begründet von Franz Hohenecker, fortgeführt von Rudolf Stohanzl ua, Österreichische Juristen-Zeitung 1995, 917 f;
  • INDEX '94. Rechtsprechung und Schrifttum. Begründet von Franz Hohenecker, fortgeführt von Rudolf Stohanzl ua, Österreichische Juristen-Zeitung 1996, 679;
  • INDEX '95. Rechtsprechung und Schrifttum. Begründet von Franz Hohenecker, fortgeführt von Rudolf Stohanzl ua, Österreichische Juristen-Zeitung 1997, 519;
  • INDEX '96. Rechtsprechung und Schrifttum. Begründet von Franz Hohenecker, fortgeführt von Rudolf Stohanzl ua, Österreichische Juristen-Zeitung 1998, 799;
  • INDEX '97. Rechtsprechung und Schrifttum. Begründet von Franz Hohenecker, fortgeführt von Rudolf Stohanzl ua, Österreichische Juristen-Zeitung 1999, 858;
  • INDEX 1998. Rechtsprechung und Schrifttum. Jahresübersicht 1998, Bd 51, Österreichische Juristen-Zeitung 2000, 780;
  • Burgstaller (Hrsg), Internationales Zivilverfahrensrecht (2000), Juristische Blätter 2001, 742 f;
  • Burgstaller (Hrsg), Internationales Zivilverfahrensrecht Teil II (2001), Juristische Blätter 2003, 264;
  • Burgstaller (Hrsg), Internationales Zivilverfahrensrecht Teil II 1. – 2. Lieferung (2002), Juristische Blätter 2003, 958;
  • Duursma-Kepplinger/Duursma/Chalupsky, Europäische Insolvenzverordnung (2002), Juristische Blätter 2004, 134 f;
  • Oberhammer, Entwurf eines neuen Schiedsverfahrensrechts (2002), Österreichische Juristen-Zeitung 2004, 319 f;
  • Langer, Außerstreitgesetz 2003 (2004), Österreichische Juristen-Zeitung 2005, 159 f;
  • Rauscher (Hrsg), Europäisches Zivilprozessrecht (2004), Rabels Zeitschrift 2005, 558 ff;
  • Lionnet/Lionnet, Handbuch der internationalen und nationalen Schiedsgerichtsbarkeit, 3. Auflage (2005), Zeitschrift für Zivilprozess 119. Bd (2006) 518 ff;
  • Angst (Hrsg), Kommentar zur Exekutionsordnung, 2. Auflage (2008), Zeitschrift für Verkehrsrecht 2008, 35 f;
  • Felzmann/Danzl/Hopf, Oberster Gerichtshof. Bundesgesetz über den OGH und Geschäftsordnung des OGH 2005. 2. Auflage (2009), Österreichische Richterzeitung 2009, 279;
  • Fucik/Hartl/Schlosser (Hrsg), Handbuch des Verkehrsunfalls. 1. Teil: Der Zivilprozess von Fucik. 2. Auflage (2009), Zeitschrift für Verkehrsrecht 2010, 39 f.

 

Ferner mehrere Skripten als Lehr- und Lernbehelfe und einige sonstige Arbeiten (z.B. Stellungnahmen zu Gesetzentwürfen, Nationalberichte, Bearbeitung und Veröffentlichung von Gerichtsentscheidungen in diversen Fachzeitschriften etc.), die hier nicht gesondert angeführt werden.

Nach oben scrollen