Institut für Zivilrecht der Universität Innsbruck
Assoz. Prof. Mag. Dr. Simon Laimer, LL.M.

(ORCID: 0000-0002-5645-6782)

Publikationen

Monografien

Durchführung und Rechtsfolgen der Vertragsaufhebung bei nachträglichen Erfüllungsstörungen (Studien zum ausländischen und internationalen Privatrecht 219, hrsg. vom Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht Hamburg), Mohr Siebeck, Tübingen 2009

 (Mit-)Herausgeberschaften

Euregio – quo vadis?, NWV/Athesia, Wien/Bozen/Graz 2006 
Einführung in das Recht für Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, NWV, Wien/Graz 2010 (gemeinsam mit Thomas Müller, Michael Obermeier und Mitwirkung von Friederike Bundschuh-Rieseneder)
Gesellschaftsrechtliche Nebenvereinbarungen in Europa, sellier. european law publishers (s.elp), München 2013 (gemeinsam mit Christoph Perathoner)
Einführung in das Recht für Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, 2. Aufl., NWV, Wien/Graz 2014 (gemeinsam mit Thomas Müller und Michael Obermeier)
Intra- und Interdisziplinarität im Zivilrecht (Jahrbuch Juner Zivilrechtswissenschaftler 2017), Nomos Verlag, Baden-Baden 2018 (gemeinsam mit Christandl, Nemeth, Skarics, Tamerl, Trenker, Voithofer, Walch)
Die Europäischen Güterrechtsverordnungen. Handbuch, Verlag Österreich, Wien (gemeinsam mit Stefan Arnold) (im Erscheinen)

 Aufsätze

Reform des italienischen Zivilverfahrens: Die neuen Bestimmungen im ordentlichen streitigen Verfahren und das Sonderverfahren in gesellschaftsrechtlichen Angelegenheiten – Ein Überblick, Recht der Internationalen Wirtschaft (RIW) 2006, S. 132-139
Zivilgerichtliches Verfahren in Italien: Ausgewählte Neuerungen im Kurzüberblick, in: Teofilatto Wilhelm/Jayme/Mansel u.a. (Hrsg.), Neuerungen im italienischen Wirtschaftsrecht, Jahrbuch für Italienisches Recht 19, C.F. Müller, Heidelberg 2006, S. 213-234
Euregio – quo vadis? – Interregionale grenzübergreifende Kooperation aus rechtlicher, ökonomischer, politologischer und politischer Perspektive – Eine Einführung, in: Laimer (Hrsg.), Euregio – quo vadis?, NWV/Athesia, Wien/Bozen/Graz 2006, S. 15-23
Der gesetzliche Forderungsübergang auf den Sozialversicherungsträger nach italienischem Recht, Zeitschrift für Verkehrsrecht (ZVR) 7-8 (2009), S. 242-248
Nochmals: Verkehrsunfall im Ausland – Zur Veränderung des einschlägigen Kollisionsrechts durch die Rom-II-VO, Österreichisches Anwaltsblatt (AnwBl) 07-08 (2010), S. 372-373 (gemeinsam mit Bernhard Rudisch)
Privatrechtliche Parallelen zwischen Nord- und Südtirol – Das aktuell geltende Recht, in: Hilpold/Steinmair/Perathoner (Hrsg.), Rechtsvergleichung an der Sprachgrenze, Peter Lang, Frankfurt 2011 (gemeinsam mit Andreas Schwartze, Bernhard Rudisch) [Teil Laimer: Der Einfluss österreichischen Rechts in Südtirol, S. 264-284]
Fünf Jahre Codice del consumo: Erste Erfahrungen aus rechtsvergleichender Sicht, Jahrbuch für Italienisches Recht 23, C.F. Müller, Heidelberg 2011, S. 127-150 (gemeinsam mit Andreas Schwartze)
Statuiertes Recht und Rechtswirklichkeit: Die Feststellung der Geschäfts- bzw. Testierfähigkeit aus rechtsvergleichender Perspektive (Abstract), in: Boulanger u.a. (Hrsg.), Der Kampf ums Recht, Orlux Verlag, Beckenried 2011, S. 89
Innsbrucker Beiträge zwischen statuiertem Recht und Rechtswirklichkeit (Abstract), in: Boulanger u.a. (Hrsg.), Der Kampf ums Recht, Orlux Verlag Beckenried 2011, S. 88-89 (gemeinsam mit Christine Baur, Michael Ganner, Caroline Voithofer)
Nutzungs- und Aufwendungsersatz nach Vertragsaufhebung im Draft Common Frame of Reference in vergleichender Perspektive, Zeitschrift für Europäisches Privatrecht (ZEuP) 1 (2012), S. 47-71
Wird das Kaufrecht nun europäisch? Gedanken zum vorliegenden Entwurf, juridikum. zeitschrift für kritik – recht – gesellschaft 1 (2012) S. 17-19
Beitrag zum Forum „Privatrechtsharmonisierung: Eine europäische Öffentlichkeit?“ (GPR-Forum), Zeitschrift für Gemeinschaftsprivatrecht (GPR) 2012, S. 290
Gerichtsstand und anwendbares Recht bei Verkehrsunfällen im Ausland, Zeitschrift für Verkehrsrecht (ZVR) 12a (2012) S. 450-455
Gesetzessprache & Zugang zum Recht, in Clarova/Garber (Hrsg.), Sprache und Zivilverfahrensrecht. 3. Österreichische Assistententagung zum Zivil- und Zivilverfahrensrecht der Karl-Franzens-Universität Graz, NWV, Wien/Graz 2013, S. 61-69 (gemeinsam mit Caroline Voithofer)
Die Bestimmung des auf gesellschaftsrechtliche Nebenabreden anwendbaren Rechts, in: Laimer/Perathoner (Hrsg.) Gesellschaftsrechtliche Nebenvereinbarungen in Europa, sellier.european law publishers (s.elp), München 2013, S. 3-40
Eugen Ehrlich: Die stillschweigende Willenserklärung, in Barta et al. (Hrsg.), Zu Eugen Ehrlichs 150. Geburtstag und 90. Todestag. Referate der Vierten Tagung „Rechtstatsachenforschung – Heute“, innsbruck university press (IUP), Innsbruck 2013, S. 145-156
Die Feststellung der Geschäfts- beziehungsweise Testier(un)fähigkeit: Frankreich, Italien, Österreich, Deutschland, Rabels Zeitschrift für ausländisches und internationales Privatrecht (RabelsZ) 77 (2013), S. 555-591
Zur Freizügigkeit der Notare in Europa – Überblick über die Aufnahme der Rechtsprechung des EuGH in Österreich und Italien, in: Jusletter 28. Oktober 2013
Anlegerschutz durch Kapitalmarktregulierung in der Finanzkrise, in Hilpold/Steinmair (Hrsg.), Neue europäische Finanzarchitektur. Die Reform der WWU, Springer-Verlag, Berlin/Heidelberg 2013, S. 143-165 (gemeinsam mit Christoph Perathoner)
Vertragsgestaltungsfreiheit auf dem Rückzug: Das Gericht als dritte Partei beim Kauf?, in: Kurzbein u.a. (Hrsg.), Jahrbuch Junger Zivilrechtswissenschaftler 2013: Metamorphose des Zivilrechts, Boorberg, Stuttgart 2014, S. 317-350
Vertrag mit erbrechtlichen Folgen? – Zur kollisionsrechtlichen Qualifikation des „patto di famiglia“, in: Schurr/Umlauft (Hrsg.), Festschrift für Bernhard Eccher, Verlag Österreich, Wien 2017, S. 623-638
Eingeschränkte Rechtswahl im Internationalen Güterrecht für Eheleute und registrierte Lebenspartner. Eine sinnvolle Begrenzung der Parteiautonomie durch die neuen EU-Güterrechtsverordnungen?, Juristische Blätter (JBl) 2017, S. 549-559
International Carriage of Goods by Road between Uniform Law and Rome I: Some Recent Austrian Cases, The European Legal Forum (EuLF) 3/4 (2017), S. 58-60
Rechtsvergleichung als Grundlage für die transnationale Zirkulation der Ideen. Baldus et al., Welche Rechtsvergleichung für die EU 2020? (GPR-Forum 2017), Zeitschrift für das Privatrecht der Europäischen Union (GPR) 2017, S. 287-288
Empirisches zur Gestaltung Allgemeiner Versicherungsbedingungen, in: Ganner/Voithofer (Hrsg.), Recht & Solidarität, innsbruck university press (IUP), Innsbruck 2018, S. 223-238
Internationaler Gütertransport auf der Strasse zwischen Einheitsprivatrecht und Kollisionsrecht, in: Emmenegger/Hrubesch-Millauer/Krauskopf/Wolf (Hrsg.), Brücken bauen. Festschrift für Thomas Koller, Stämpfli Verlag, Bern 2018, S. 485-498
Der Erbvertrag im Internationalen Privatrecht, in: Wolf/Hrubesch-Millauer/Eggel/Cicero, Barba (Hrsg.), Der Erbvertrag aus rechtsvergleichender Sicht / Il contratto successorio, aspetti di diritto comparato, Stämpfli Verlag, Bern 2018, S. 113-133
Das Erbrecht in Deutschland, in: Hilpold/Steinmair (Hrsg.), Erben in Europa – Deutschland, Österreich und Italien, facultas, Wien 2019, S. 21-49 (gemeinsam mit Andreas Schwartze) (im Erscheinen)
Die EU-Güterrechtsverordnungen und ihre praktische Relevanz für die Schweiz, in: Wolf (Hrsg.), Aktuelles zur ehegüter- und erbrechtlichen Planung – insbesondere aus der Sicht des Notariats, Stämpfli Verlag, Bern 2019, S. 73-117

 Urteilsanmerkungen

CISG Case Presentation, Switzerland 19 April 2007 District Court Lugano (Children's play structure case), Editorial Remarks, CISG Database Pace University New York [http://cisgw3.law.pace.edu/cases/070419s1.html] 
Internationale Streitanhängigkeit nach Art 27 EuGVVO (OGH 15.7.2011, 8 Ob 149/10k), ecolex – Fachzeitschrift für Wirtschaftsrecht 22 (2011), S. 1014-1016
Rügeversäumnis und Beweislastverteilung im UN-Kaufrecht (zu Tribunale di Bolzano, Urteil v. 27.01.2009), Internationales Handelsrecht (IHR), 1 (2012) S. 42-44 (gemeinsam mit Daniel Nagel)
Rechtsfolgen eines Verstoßes gegen ausländisches Vergaberecht (zu OGH v. 8.3.2012, 2 Ob 122/11x), Zeitschrift für Recht des Bauwesens (ZRB) 2012, S. 139-146
Zur Beweislast für den nicht festgestellten Kontosaldo. OGH 20.4.2017, 9 Ob 9/17i, Österreichisches BankArchiv (ÖBA) 2018, S. 135-137
Cour de Cassation: Gerichtliche Kontrolle preisbezogener Allgemeiner Geschäftsbedingungen, Zeitschrift für Europäisches Privatrecht (ZEuP) 2018, S. 446-458
Jurisdiction Based on Place of Performance in the Case of a Multimodal Transport. Notes on ECJ 11-07-2018 – C-88/17 – Zurich Insurance plc, Metso Minerals Oy ./. Abnormal Load Services (International) Ltd (unalex EU-764), The European Legal Forum (EuLF) 2 (2019), S. 39-42 (gemeinsam mit Christoph Perathoner)
Europäisches System der Anerkennung von Ausbildungsnachweisen. Anmerkung zu EuGH 6.12.2018 – C-675/17 – Preindl, Zeitschrift für das Privatrecht der Europäischen Union (GPR) 2019, S. 253-255 (gemeinsam mit Andreas Wimmer)

 Handbücher/Kommentierungen

Schuldbeitritt und Kreditauftrag, in Apathy u.a. (Hrsg.), Österreichisches Bankvertragsrecht, Bd. VIII: Kreditsicherheiten – Teil 1, Verlag Österreich, Wien 2012, S. 255-279 (gemeinsam mit Andreas Schwartze) 
Kommentierung der §§ 23, 24 VKrG, in: Fenyves/Kerschner/Vonkilch, Großkommentar zum ABGB – Klang Kommentar, 3. Aufl., Verlag Österreich, Wien 2016, S. 438-461
Kommentierung der §§ 27–29 VKrG, in: Fenyves/Kerschner/Vonkilch, Großkommentar zum ABGB – Klang Kommentar, 3. Aufl., Verlag Österreich, Wien 2016, S. 562-578 (gemeinsam mit Kristin Nemeth)
Kommentierung der §§ 1045–1052 ABGB, in: Fenyves/Kerschner/Vonkilch, Großkommentar zum ABGB – Klang Kommentar, 3. Aufl., Verlag Österreich, Wien gepl. Ersch. 2019 (gemeinsam mit Andreas Schwartze)
Internationale gerichtliche Zuständigkeit, in: Christandl/Eccher/Gallmetzer/Laimer/Schurr, Handbuch Italienisches Internationales Privatrecht, LexisNexis Verlag, Wien 2019, S. 57-98
Grundlagen, Ziele und zeitlicher Anwendungsbereich, in: Arnold/Laimer (Hrsg.), Die Europäischen Güterrechtsverordnungen. Handbuch, Verlag Österreich, Wien (gemeinsam mit Stefan Arnold) (im Erscheinen)
Objektive Anknüpfung des Ehegüterstatuts, in: Arnold/Laimer (Hrsg.), Die Europäischen Güterrechtsverordnungen. Handbuch, Verlag Österreich, Wien (im Erscheinen)

 Didaktische Beiträge

Privatrecht, in: Laimer/Müller/Obermeier (Hrsg.), Einführung in das Recht für Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, NWV, Wien/Graz 2010, S. 189-276
Privatrecht, in: Laimer/Müller/Obermeier (Hrsg.), Einführung in das Recht für Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, 2. Aufl., NWV, Wien/Graz 2014, S. 247-371 (S. 330-346 zu Familien- und Erbrecht von Caroline Voithofer)
Caso 12: "Parquet laminato", in: Christandl/Gallmetzer (a cura di), Diritto civile – Casi e soluzioni con guida metodologica, Giuffrè Editore, Milano 2015, S. 87-93
Fall 4: Wer schön sein will..., in: Perner/Spitzer/Kodek (Hrsg.), Österreich-Casebook Bürgerliches Recht, Manz Verlag, Wien 2015, S. 550-560 (gemeinsam mit Caroline Voithofer)
UN-Kaufrecht, in: Thoß/Haas/Schwarzenegger (Hrsg.), Prüfungstrainer Zivilrecht. Lernsystem auf Karteikartenbasis, 3. Aufl., Verlag Österreich, Wien 2015 (mit Thomas Petz)
Caso 16: "Il concerto per violino", in: Christandl/Gallmetzer (a cura di), Diritto civile – Nuovi casi e soluzioni con guida metodologica, Giuffrè Editore, Milano 2017, S. 105-109
Musterfall: "Zwei Pferde und doch kein Turnier – Diplomprüfung aus Bürgerlichem Recht einschließlich IPR", Juristische Ausbildung und Praxisvorbereitung (JAP) 01 (2018/2019), S. 58-64 (gemeinsam mit Tuba Veziroglu)
UN-Kaufrecht, in: Thoß/Schwarzenegger (Hrsg.), Prüfungstrainer Zivilrecht. Lernsystem auf Karteikartenbasis, 4. Aufl., Verlag Österreich, Wien 2018
Fall 4: Wer schön sein will..., in: Perner/Spitzer/Kodek (Hrsg.), Österreich-Casebook Bürgerliches Recht, 2. Aufl., Manz Verlag, Wien 2019, S. 614-624 (gemeinsam mit Caroline Voithofer)

 Rezensionen

Mosconi/Campiglio, Diritto internazionale privato e processuale, vol. 1, Parte generale e obbligazioni (5. Aufl. Torino: UTET giuridica 2010), vol. 2, Parte speciale (3. Aufl. UTET giuridica 2011), Zeitschrift für Gemeinschaftsprivatrecht (GPR) 2012, S. 282
Pesek, Der Verbraucherkreditvertrag (Manz, Wien 2012), Zeitschrift für Europäisches Unternehmens- und Verbraucherrecht (euvr) 2013, S. 259-260
Christian Baldus/Herbert Kronke/Ute Mager (Hrsg.), Heidelberger Thesen zu Recht und Gerechtigkeit, Journal on European History of Law (JHL) 2014, S. 195-198
Franzina Pietro/Leandro Antonio (a cura di), Il diritto internazionale privato europeo delle successioni mortis causa. Damascelli Domenico, Diritto internazionale privato delle successioni a causa di morte, Zeitschrift für Gemeinschaftsprivatrecht (GPR) 2014, S. 294-295

 Tagungsberichte

Der Gemeinsame Referenzrahmen: Entstehung – Inhalte – Anwendung“. Ein Tagungsbericht, Juristische Blätter (JBl) 2008, S. 605-607
Richterliche Eingriffe in den Vertrag / L‘intervention du juge dans le contrat. Deutsch-französisch-schweizerisches Kolloquium, Praxis des Internationalen Privat- und Verfahrensrechts (IPRax) 2013, S. 296-297

 Sonstige Beiträge

Unternehmensübertragung durch „Familienpakt“ in Italien jetzt möglich!, Wirtschaft im Alpenraum (WIA), Heft April 2006, S. 156-157 [transferorientiert]
Grenzabstände in der Landwirtschaft, Obstbau und Weinbau 10 (2011), S. 305-310 (gemeinsam mit Lorenz Baur) [transferorientiert]

  

 Vorträge

16.12.2004   „Grundzüge des italienischen Rechtssystems“ (Innsbruck);
01.04.2005  „Euregio quo vadis? – Interregionale grenzübergreifende Kooperation aus rechtlicher, ökonomischer, politologischer und politischer Perspektive“ (Tagung „Euregio quo vadis?“, Igls/Vill, A);
06.09.2006  „Nutzungs- und Aufwendungsersatz nach Vertragsaufhebung in vergleichender Perspektive“ (MPI Hamburg);
30.05.2009   „Europäisches und internationales Einheitsprivatrecht“ (Innsbruck);
15.01.2010  „Vertragliche Erbfolge und ihre Grenzen aus rechtsvergleichender Sicht“ (Seminar, Heidelberg);
15.06.2010  „Privatrechtliche Parallelen: Das aktuell geltende Recht – Der Einfluss österreichischen Rechts in Südtirol“ (Rechtsvergleichung an der Sprachgrenze, Innsbruck);
19.05.2011  „Risikoverteilung bei vertraglichen Hauptpflichten. Aushöhlung wesentlicher Vertragspflichten durch einseitig vorformulierte Klauseln“ (Innsbruck);
28.07.2011  „Was darf ich und was darf ich nicht?“ (Veranstaltung für Jugendliche im Rahmen des Sommer-Programms „Junge Uni“ an der Universität Innsbruck);
02.09.2011  „Statuiertes Recht und Rechtswirklichkeit: Die Feststellung der Geschäfts- bzw. Testierfähigkeit aus rechtsvergleichender Perspektive“ (Der Kampf ums Recht - 2. Kongress der deutschsprachigen Rechtssoziologie-Vereinigung, Wien);
29.03.2012  „Der Verordnungsvorschlag der EU-Kommission über ein Gemeinsames Europäisches Kaufrecht“ (Innsbruck);
19.04.2012 „Beschaffenheitsvereinbarung als Haftungsausschluss im Kaufrecht aus rechtsvergleichender Sicht“ (Bern);
15.06.2012 „Eugen Ehrlich: Die stillschweigende Willenserklärung“ (5. Tagung „Rechtstatsachenforschung – Heute“ - In Erinnerung an Eugen Ehrlich: 150. Geburtstag, 90. Todestag, Innsbruck);
26./27.06.12 „Introduzione al diritto austriaco“ (Gastdozent an der Università degli Studi di Milano Bicocca);
07.07.2012 „Anlegerschutz durch Kapitalmarkregulierung in der Finanzkrise“ (Die Finanzkrise: Herausforderung oder Chance?, Schloss Prösels/Völs am Schlern, I);
27.09.2012 „Problemfragen bei Verkehrsunfällen im Ausland“ (ZVR Verkehrsrechtstag, Wien);
28.09.2012 „Gesetzessprache & Zugang zum Recht“ (Sprache und Zivilverfahrensrecht, Graz) [gemeinsam mit Caroline Voithofer];
30.10.2012 Die rechtliche Stellung des überlebenden Ehegatten: Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien (Bern);
29.4./3.5.13 „Introduction to Austrian and German Private Law – Einführung in das österreichische und deutsche Privatrecht“ (Gastdozent an der Cardiff Law School);
05.06.2013 „Richterliche Eingriffe in den Vertrag“ (Innsbruck);
26.06.2013 „Syndikatsverträge im Internationalen Privatrecht“ (Innsbruck);
07.09.2013 „Vertragsgestaltungsfreiheit auf dem Rückzug: Das Gericht als dritte Partei beim Kauf?“ (Jahrestagung der Gesellschaft Junger Zivilrechtswissenschaftler, Bern);
18.10.2013 „Zur Freizügigkeit der Notare in Europa – die Aufnahme der Rechtsprechung des EuGH in Österreich und Italien“ / anschließend Podiumsdiskussion (Symposium zur Zukunft des Notariats in der Schweiz, Bern);
07.03.2014 „Diritto privato austriaco e sistemi di lingua tedesca. Il diritto contrattuale“ (Gastdozent an der Università degli studi di Padova);
06.06.2014 „Das Gültigkeitsstatut von Vertragsklauseln beim grenzüberschreitenden Warenkauf“ (Tramelan, CH);
17.-24.10.14 „Die Pflichten der Vertragsparteien nach UN-Kaufrecht“ (Gastdozent an der Universität Bern);
22.10.2014 „Das Vermächtnis aus der Sicht des österreichischen und des italienischen Rechts“ (Bern);
30.10.2014 „Unionsrechtliche Neuerungen im Verbrauchervertragsrecht: Die Umsetzung der Verbraucherrechte-Richtlinie der EU“ (Innsbruck);
15.12.2014 „Über Sinn und Unsinn der Regelung von Haustür- neben Auswärtsgeschäften“ (Innsbruck)
08.04.2015 AGB-Inhaltskontrolle der Definition des Versicherungsfalles in der Haftpflichtversicherung“ (Igls/Vill, A)
16.-23.10.15 „Teil III des Übereinkommen der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf“ (Gastdozent an der Universität Bern);
22.4.2016 „Richterliche AGB-Inhaltskontrolle: Nur bei „Ungleichgewichtslage“ zwischen den Vertragsparteien?“ (Spiez, CH);
13.6.2016 „AGB-Kontrolle im Unternehmergeschäft“ (Veranstaltungsreihe: Aktuelle Probleme des Wirtschaftsprivatrechts, Innsbruck) [nachfolgende Diskussion mit Andreas Riedler];
24.6.2016 „Empirisches zur Gestaltung Allgemeiner Versicherungsbedingungen“ (8. Tagung Rechtstatsachenforschung: Recht & Solidarität, Innsbruck);
28.11.2016 Schlusswort bei „Öffentlich-private Partnerschaften in Südtirol – Partenariato pubblico privato in Alto Adige“ (Bozen);
30.11.-1.12.16 „Vertragsaufhebung bei Vertragswidrigkeit der Ware nach UN-Kaufrecht am praktischen Fall“ (Gastdozent an der Universität Bern);
27.1.2017 Fachbuchpräsentation „Das Steuerstreitverfahren in Italien“ (Bozen);
27.2.-2.3.2017 „Consumer Contract Law: Comparative Analysis – Vergleichendes Verbrauchervertragsrecht“ (Gastdozent an der Cardiff Law School);
3.4.2017 „Eingeschränkte Rechtswahl im Internationalen Güterrecht für Eheleute und registrierte Lebenspartner – Eine sinnvolle Begrenzung der Parteiautonomie durch die neuen EU-Güterrechtsverordnungen?“ (Innsbruck);
29.5.2017 „Internationaler Gütertransport auf der Straße zwischen Einheitsprivatrecht und Kollisionsrecht“ (Oberbozen, I);
23.6.2017 „International Carriage of Goods by Road between Uniform Law and Rome I: Recent Austrian Cases” (Third unalex Conference, Riga, LVA);
4.-6.12.17 “Introduzione al diritto privato austriaco. Il diritto contrattuale ed extracontrattuale” (Gastdozent an der Università degli Studi di Milano Bicocca);
18.5.2018 „Der Erbvertrag im Internationalen Privatrecht“ (Rechtsvergleichendes Symposium zum Erbvertrag, Bern);
31.5.2018 „Das Schutzlandprinzip im Unions-IPR sowie im schweizerischen Kollisionsrecht als Grundlage für die Behandlung von grenzüberschreitenden Ansprüchen aus der Verletzung geistigen Eigentums“ (Mürren, CH);
15.6.2018 „Bestimmung des auf Schadenersatzansprüche aus der Verletzung von Immaterialgüterrechten anwendbaren Rechts“ (1. Bozner Wirtschaftsrechtstag, Bozen);
22.6.2018 „Vollharmonisierung als geeignete unionsrechtliche Strategie für die Angleichung von zentralen Bereichen der mitgliedstaatlichen Vertragsrechte? Beispiele aus dem Vorschlag für eine Warenhandelsrichtlinie“ (Graz)
27.6.2018 „Update im Internationalen Familien- und Erbrecht“ (Stuttgart);
28.6.2018 “Danni punitivi e ordinamento italiano: riconoscimento di sentenze straniere” (Innsbruck);
6.11.2018 „Neue Rollen: Rechte und Pflichten von «VT-Verwahrern», «physischen Validatoren», «VT-Prüfstellen» und «VT-Protektoren»“ (Blockchain meets Liechtenstein II, Vaduz) [gemeinsam mit Lukas Gottardis];
17.11.2018 „Die objektive Anknüpfung des Ehegüterstatuts“ (Die Europäischen Güterrechtsverordnungen, Innsbruck);
1.2.2019 "Grenzüberschreitende multimodale Güterbeförderung in der EU: Internationale Gerichtszuständigkeit und anwendbares Vertragsrecht – Ein Überblick" (Mobilitäts- und Transportrecht in Europa: Bestandsaufnahme und Zukunftsperspektiven, Innsbruck);
29.3.2019 "Trasporto multimodale internazionale di merci: novità dalla Corte di Giustizia UE in tema di competenza giurisdizionale" (Per un'Europa più unita nel settore dei trasporti. Assetti istituzionali, economici e normativi, Padova);
30.4.2019 "Heimselbsttherapie in Österreich - juristische Aspekte" / anschließend Podiumsdiskussion (Masterclass: Ein Zukunftsmodell? Patienten-individualisierte Therapie bei Alpha 1 Antitrypsin Mangel, Wien);
10.5.2019 "Rechtlicher Rahmen der institutionellen und wirtschaftlichen Zusammenarbeit in der Europaregion Tirol Südtirol Trentino" (Innsbruck);
27.5.2019 "Die Haftung des Arztes bei verordneter häuslicher Selbstbehandlung" (Matrei a.B., A);
5./6.7.2019 "Einführung in das österreichische Recht" (Lehrbeauftragter an der Universität Würzburg);
23./24.10.19 "Die EU-Güterrechtsverordnungen und ihre praktische Relevanz für die Schweiz" (Institut für Notariatsrecht und Notarielle Praxis, Bern).

 

 


 Zurück Ι Aktuelles Ι Lebenslauf Ι Lehre

 

Nach oben scrollen