Institut für Zivilrecht der Universität Innsbruck
Assoz. Prof. PD Mag. Dr. Simon Laimer, LL.M.

Lebenslauf

Simon Laimer studierte Rechtswissenschaften in Innsbruck, Mailand, Padua und Heidelberg. Seine Anwalts- und Gerichtspraxis absolvierte er in Meran und Innsbruck. Eine Reihe von Forschungs- und Studienaufenthalten, unter anderem in Bern (Oberassistent), Hamburg (MPI; Universität), Rom (UNIDROIT) und London (King's College), tragen zu seiner internationalen Ausbildung bei. 2003: Anwaltsprüfung. 2008: Promotion (Innsbruck). 2011: LL.M. (Heidelberg). 2017: Habilitation an der Universität Innsbruck für die Fächer Bürgerliches Recht, Internationales Privatrecht, Europäisches Privatrecht und Rechtsvergleichung. Im selben Jahr wurde er am Institut für Zivilrecht der Universität Innsbruck als Professor assoziiert. Seit 2017 ist er Mitglied der wissenschaftlichen Leitung des Moot Court aus Zivilrecht, seit 2018 Direktor des Internationalen Forum für Wirtschaftsrecht - Wissenschaft § Praxis, seit 2019 Mitglied im Scientific Board des Doktoratskolleg für Medizinrecht und Gesundheitswesen sowie im internationalen wissenschaftlichen Beirat der Zeitschrift "Diritto delle successioni e della famiglia".

Forschungsschwerpunkte

Bürgerliches Recht mit Schwerpunkten im Schuldrecht, Internationales Privatrecht, Europäisches Privatrecht, Rechtsvergleichung, Rechtsvereinheitlichung auf dem Gebiet des Privatrechts

Auszeichnungen für wissenschaftliche Leistungen

2009 Franz Gschnitzer-Förderungspreis der Rechtswissenschaftlichen Fakultät an der Universität Innsbruck
2009 Wissenschaftspreis der Dr. Alois Mock-Europa-Stiftung
2013 Preis des Fürstentums Liechtenstein für wissenschaftliche Forschung
2017 Preis der Landeshauptstadt Innsbruck für wissenschaftliche Forschung

Zurück Ι Aktuelles Ι Lehre Ι Publikationen und Vorträge

Nach oben scrollen