Institut für Zivilrecht der Universität Innsbruck
Univ.-Prof. Dr. Heinz Barta i. R.

Publikationen

Das Projekt 'Graeca non leguntur'?

Graeca Bände

Innsbrucker Tagungen 'Lebend(ig)e Rechtsgeschichte  Beschreibung

  • 2004 - 1. Tagung: 'Beispiele antiker Rechtskulturen: Ägypten, Mesopotamien und Griechenland'  Programm -Publikation: H. Barta/Th. Mayer-Maly/F. Raber (Hg), Lebend(ig)e Rechtsgeschichte  Beispiele antiker Rechtskulturen: Ägypten, Mesopotamien und Griechenland (LIT-Verlag, Wien/Münster, 2005) Titelei, Programm, Inhaltsverzeichnis, Einleitung
  • 2005 - 2. Tagung: 'Rechtsgeschichte und Interkulturalität Zum Verhältnis des östlichen Mittelmeeraums und 'Europa' im Altertum' (Harassowitz, 2007)  Programm, Tagungsband-Titelbild
  • 2006 - 3. Tagung: 'Menschliche und göttliche Gerechtigkeitsvorstellungen in den antiken Welten' Programm - Publikation : Mein Tagungsvortrag: 'Recht, Religion und Gerechtigkeit in frühen Gesellschaften – Zur Bedeutung von Herrschaft und Staat für diese Gesellschaftsphänomene' (Harrassowitz, 2008) ist unter diesem Link abrufbar.
  • 2008 - 4. Tagung: 'Staatsverträge, Völkerrecht und Diplomatie im Alten Orient und in der griechisch-römischen Antike' – Programm - Publikation: Mein Tagungsvortrag 'Zum Entstehen von Rechtsbewußtsein und Rechtsgefühl' (Harrassowitz, 2010) ist unter diesem Link abrufbar.
  • 2009 - 5. Tagung: 'Strafrecht und Strafen in den antiken Welten – Unter besonderer Berücksichtigung der Todesstrafe, der Hinrichtung und der peinlichen Befragung' (Harassowitz, 2012). Tagungsprogramm – Publikation erschienen. Meine 'Einführung' in die Tagung ist unter diesem Link abrufbar.
  • 2011 - 6. Tagung: 'Prozeßrecht und Eid: Recht und Rechtsfindung in antiken Kulturen' (Teil I), 14.- 16. Dezember 2011. Im Rahmen dieser Tagung wurde erstmals der Preis für 'Antike Rechtsgeschichte' verliehen. Tagungsprogramm, Broschüre und meine 'Einleitung' in die Tagung sind unter diesem Link abrufbar. PublikationVerfahrensrecht als frühes Zivilisierungsprojekt - Zur Teleologie rechtlicher Verfahren, in: Barta/Lang/Rollinger (Hg.), Prozessrecht und Eid. Recht und Rechtsfindung in antiken Kulturen, Teil 1 (Wiesbaden, 2015) 1-18
  • 2013 - 7. Tagung: Teil II der Tagung 'Prozeßrecht und Eid: Recht und Rechtsfindung in antiken Kulturen', 11.-13. Dezember 2013. Zeitlich behandelt dieser Teil schwerpunktmäßig die griechische, römische und spätanntike Zeit. Tagungsprogramm. Meine Einleitung ist unter diesem Link abrufbar – der Tagungsband wurde nicht publiziert.
  • 2015 - 8. Tagung: 'Emergenz der Person – Entstehung und Entwicklung des Subjekts in Gesellschaft und Recht der antiken Welten',  9.-11. Dezember 2015, Tagungsprogramm, Broschüre, Tagungsbeschreibung. Meine Einleitung in die Tagung ist unter diesem Link abrufbar – der Tagungsband wurde nicht publiziert.
  • 2017 - 9. Tagung: ‚Lebend(ig)e Rechtsgeschichte’ 2017 'Staatsentstehung', Mittwoch, 13. – 15. Dezember 2017. Vorstellungsbroschüre und  Tagungsprogramm. Meine 'Einleitung' ist unter diesem Link abrufbar – der Tagungsband wurde nicht publiziert.

Preis für Antike Rechtsgeschichte

  • 2011: Susanne Paulus, M. A. (Universität Münster/Westfalen): "Die babylonischen Kudurru-Inschriften von der kassitischen bis zur frühneubabylonischen Zeit - Untersucht unter besonderer Berücksichtigung gesellschafts- und rechtshisto­rischer Fragestellungen" und Dr. Jan Dietrich (Universität Leipzig): "Kollektive Schuld und Haftung. Religions- und rechtsgeschichtliche Studien zum Sündenkuhritus des Deuteronomiums und zu verwandten Textes".
  • 2013: PD Dr. Charikleia Armoni (Universität Köln): "Studien zur Verwaltung des ptolemäischen Ägypten. Das Amt des basilikos grammateus".
  • 2015: Dr. Kristin Kleber (Universität Amsterdam), Vier Aufsätze zum Thema ‚Altorientalische Rechtsprechung (mit Fokus auf Babylonien in der zweiten Hälfte des ersten Jahrtausends)‘: (1) “Des Frommen Zuflucht, des Übeltäters Verderben. Der assertorische Eid im Gerichtsprozess der spätbabylonischen Zeit“, in: H. Barta, M. Lang (Hrsg.), Lebend(ig)e Rechtsgeschichte: Prozessrecht und Eid: Recht und Rechtsfindung in antiken Kulturen (Band 1). Innsbruck (in Druck), S. 119-152. (2) “Zum Meineid und zu seiner Bestrafung in Babylonien,” Zeitschrift für altorientalische und biblische Rechtsgeschichte 13 (2007), S. 23-38. (3) “Staatlich sanktionierte Gewalt: Peinliche Befragung, Körper- und Todesstrafen in Babylonien (6.-2. Jh. v. Chr.)“, In: Robert Rollinger, Martin Lang und Heinz Barta (Hrsg.), Strafe und Strafrecht in den antiken Welten. Unter Berücksichtigung von Todesstrafe, Hinrichtung und peinlicher Befragung (Philippika 51), Wiesbaden 2012, S. 215-231. (4) „Dātu ša šarri: Gesetzgebung in Babylonien unter den Achämeniden.” Zeitschrift für Altorientalische und Biblische Rechtsgeschichte 16 (2010), S. 49-75.
  • 2017: Dr. Claudia Macho (Universität Wien): „Beweisführung und Wahrheitsfindung im athenischen Prozess“ in: Ph
    . Klausberger u.a. (Hgg.), recht[durch]setzen – Making Things Legal. Gesetzgebung und prozessuale Wirklichkeit in den europäischen Rechtstraditionen (Beiträge zur Rechtsgeschichte Österreichs Band 2/2013), Wien 2014, 485–493 und Dr. Marzena Wojtczak (Universität Warschau): siehe Tagungsbroschüre.

Vertiefungs-Vorlesungen (seit 2015)


Monographien

  • Demokratie als kulturelles Lernen (2017)
  • Medizinhaftung. Kann das historische Modell der gesetzlichen Unfallversicherung einer modernen Arzthaftung als Vorbild dienen? Eine historisch-aktuelle Ideenskizze (1995)
  • Habilitationsschrift: Kausalität im Sozialrecht, Duncker & Humblot, (1983)
  • Mitbestimmung und Wohnungseigentum. Gedanken zum österreichischen Defizit an wohnrechtlicher Mitbestimmung (1983)
  • Kommentar zum Wohnungseigentumsgesetz, mit Ch. Faistenberger und G. Call  (1976)

Gschnitzer-Lehrbücher

  • Neuauflage des Gschnitzer Lehrbuchs
    • F. Gschnitzer: Allgemeiner Teil des bürgerlichen Rechts, 2. Aufl mit Ch. Faistenberger ua. Mitautoren  (1992)
    • F. Gschnitzer: Österr Schuldrecht BesT, 2. Aufl mit Ch. Faistenberger und B. Eccher (1988)
    • F. Gschnitzer: Österr Schuldrecht AllgT, 2. Aufl mit Ch. Faistenberger und B. Eccher (1986)
    • F. Gschnitzer: Österr Sachenrecht, 2. Aufl mit Ch. Faistenberger, G. Call und B. Eccher (1985)

Eigene Lehrbücher

  • Zivilrecht. Grundriss und Einführung in das Rechtsdenken, 2 Bände (2004²) Mitgearbeitet haben: R. Beiser, M. Binder, H. Broll, S. Engl, H. Fink, B. Frei, M. Ganner, F.-J. Giesinger, K. Henning, E. S. Hohmann, N. Horvath, P. Jordan, G. Kalschschmid, P. Mayr. K. Nemeth, H. Ortner, J. Pepelnik, W. Priglinger, R. J. Nimmervoll, I. Pumberger, A. Tangl, V. Thurnher, E. Villotti, A. Wittwer 
    Web-Version: onlineLehrbuch Zivilrecht– Handout.
  • Zivilrecht. Einführung und Grundriss; Mitarbeit von: M. Ganner, P. Jordan, E. Singer (2000)
  • Zivilrecht. Arbeitsbuch mit grafischen Darstellungen auf CD-ROM (19995)
  • Arbeitsbuch Zivilrecht. Mit Overheadfolien; (1999)
  • Arbeitsbuch Zivilrecht. Mit Overheadfolien; (1998)
  • Arbeitsbuch Zivilrecht. Mit Overheadfolien; (1996)
  • Arbeitsbuch Zivilrecht. Mit Overheadfolien; (1995)
  • Arbeitsbuch.  Einführung ins Bürgerliche Recht;  gemeinsam mit E. Villotti (WS 1993)

Reihen

b) Reihe 'Recht und Kultur' (Hg. H. Barta, im LIT-Verlag, Wien/Münster)

  • Band 7: C. Voithofer, Frau & Mann im Recht: Eine Kritische Diskursanalyse zum Unterhalt bei aufrechter Ehe (2013)
  • Band 6: M. Koller, Not kennt kein Gebot (2009)
  • Band 5: G. Lässer, Martinis Rechtsphilosophie und das österreichische Privatrecht (2008)
  • Band 4: H. Barta/G. Pallaver (Hg.), Karl Anton von Martini – Ein österreichischer Jursit, Rechtslehrer, Justiz und Bildungsreformer im Dienste des Naturrechts (2007)
  • Band 3: Johanna Höltl, Die Lückenfüllungsregelungen der klassischen europäischen Kodifikationen. Zur Analogie im ALR, Code Civil und ABGB (2005), Vorwort von H. Barta zum Buch: Titelblatt                         Rückseite
    Band 2: H. Barta/Gertrud Kalchschmid (Hg.), Die Patientenverfügung – Zwischen Selbstbestimmung und Paternalismus (2005); Bilderklärung.
  • Band 1: H. Barta/Th. Mayer-Maly/F. Raber (Hg.), Lebend(ig)e Rechtsgeschichte  Beispiele antiker Rechtskulturen: Ägypten, Mesopotamien und Griechenland (2005)

Aufsätze und Vorträge/Vortragspublikationen (s. auch Innsbrucker Tagungen für Lebendige Rechtsgeschichte)

2018-2010

2009-2005

2004-2000

      • Zur juristischen Professionalisierung im alten Griechenland. in: FS Welser 2004, 27 ff
      • Die „Patientenverfügung“ in Europa, gemeinsam mit G. Kalchschmid, in: Wiener Klinische Wochenschrift 2004, 442-457
      • Rechtswissenschaft und Psychoanalyse, in: W. Ernst/H. J. Walter, Psychoanalyse an der Universität (2004) 7-77
      • Platons Plädoyer für Gesetzespräambeln, in: Juridikum 4/2003, 214-216
      • Brauchen wir eine neue Medizinhaftung?, in: O. Meggeneder/W. Hengl (Hg.), Der informierte Patient, Gesundheitswissenschaften Bd. 21 (2002) 31-55 
      • Legistische Entwicklungsmöglichkeiten im Bereich der Medizinhaftung, in: Richterwoche – Kufstein 13.-17. Mai 2002: Aktuelle Entwicklungen im Schadenersatzrecht (2002) 101-125 
      • Rechtsdenken und Organtransplantation  – Rechtliche Rahmenbedingungen der Transplantationsmedizin, in: H. Köchler (Hg.), Transplantationsmedizin und personal Identität (2001) 89-102

1999-1995

      • Schadenersatzrecht für Gesundheitsberufe, in: Barta/Schwammberger/Staudinger (Hg.) Medizinrecht für Gesundheitsberufe; gemeinsam mit G. Kalchschmid (1999) 233-275
      • Medizinhaftung und Mediation, in: Ch. Pelikan (Hg.), Mediationsverfahren: Horizonte, Grenzen, Innensichten, JB für Rechts- und Kriminalsoziologie (1999) 45-64
      • Alpbacher Thesen für eine neue Medizinhaftung, in: Das Normale und das Pathologische - Was ist gesund? Europäisches Forum Alpbach 1996 (1997) 178-192

Mitherausgeberschaft

2018-2000

      • Die Patientenverfügung – Zwischen Selbstbestimmung und Paternalismus; gemeinsam mit G. Kalchschmid ( 2005)
      • Storia, Istituzioni e Diritto in Carlo Antonio de Martini (1726-1800), 2. Colloquio Europeo Martini, Trento, 18-19 Ottobre 2000; gemeinsam mit G. Pallaver/G. Rossi/G. Zucchini (2002)
      • Recht auf Gesundheit; gemeinsam mit G. Kern, Schriftenreihe Colloquium Bd. 5 (2002)
      • Rechtsfragen der Transplantationsmedizin in Europa. Organtransplantation zwischen rechtlicher Bindung und gesellschaftlichem Konsens; gemeinsam mit K. Weber (2001)

1999-1990

      • Rechtspolitische Aspekte des Transplantationsrechts; gemeinsam mit G. Kalchschmid und Ch. Kopetzki (1999)
      • Der Belegarztvertrag. Eine rechtstatsächliche, rechtsdogmatische und rechtspolitische Untersuchung. – Mit Mustervertrag, gemeinsam mit G. Hilber (1999)
      • Medizinrecht für Gesundheitsberufe; gemeinsam mit H. Schwammberger und R. Staudinger (1999)
      • Naturrecht und Privatrechtskodifikation. Tagungsband des Martini-Colloquiums 1998; gemeinsam mit R. Palme und W. Ingenhaeff (1999)
      • Alter, Recht und Gesellschaft. Rechtliche Rahmenbedingungen der Alten- und Pflegebetreuung. Ein Forschungsförderungsprojekt; gemeinsam mit M. Ganner (1998)
      • Rechtliche Rahmenbedingungen der Alten- und Pflegebetreuung; gemeinsam mit M. Ganner (1998)
      • Wissenschaft und Verantwortlichkeit. Die Wissenschaft eine Gefahr für die Welt, gemeinsam mit E. Grabner-Niel (1996)
      • Wissenschaft und Verantwortlichkeit, gemeinsam mit W. Ernst, H. Moser; Eine Veröffentlichung des Senatsarbeitskreises "Wissenschaft und Verantwortlichkeit" an der Universität Innsbruck, WUV Universitätsverlag/Wien und Veröffentlichungen der Universität Innsbruck (1994)
      • Franz Gschnitzer-Lesebuch, gemeinsam mit K. Kohlegger und V. Stadlmayer (1993)

1989-1980

      • Materialien zur Mietermitbestimmung, gemeinsam mit H. Keller (1988)

 

Gesetzentwürfe


Zurück Ι Vorträge Ι Lehrveranstaltungen

 

Nach oben scrollen