EDV-Ausstattung der Universitätseinrichtungen (Institute)

Inhalt:

  1. Beschaffung von Geräten und Software für das Institut
    1. Sekretariats-PCs
    2. Sonstige Instituts-PCs
    3. Beschaffungsverfahren aus dem Fakultätsbudget
  2. Anschluss an das Datennetz der Universität
  3. Betrieb von institutseigenen Servern

 


Beschaffung von Geräten und Software für das Institut

Sekretariats-PCs:

Der ZID beschafft die EDV-Ausstattung der Sekretariatsarbeitsplätze (Arbeitsplätze von Bundesbediensteten mit Verwaltungsaufgaben) aus seinem Budget.
Dazu gehören: das Gerät mit Peripherie (Monitor, Tastatur, Maus, Diskettenlaufwerk 3,5’’, DVD-ROM-Laufwerk), die Netzwerkkarte, die nötigen Kabel für an Anschluss an das Datennetz der Universität Innsbruck sowie die Standardsoftware.
Hierfür sind keine Anträge erforderlich, die Zuteilung erfolgt über ein Bewirtschaftungsverfahren, an dem unter anderen der ZID und die EDV-Beauftragten der Fakultäten mitarbeiten.

Sonstige Instituts-PCs:

Die Beschaffung der EDV-Ausstattung für Institutsmitarbeiter obliegt den einzelnen Instituten (siehe auch "Beschaffungsverfahren aus dem Fakultätsbudget "). Bitte beachten Sie auch die Beschaffungsinformationen der Finanzabteilung im Intranet der Universität Innsbruck.

Die Anwendungssoftware für die Institutsarbeitsplätze kann großteils von Servern des ZID geladen, kopiert oder auf anderem Wege vom ZID bezogen werden. Nähere Informationen dazu erhalten Sie beim Benutzerservice und auf der ZID-Homepage.

 

Beschaffungsverfahren für Ausstattungen aus dem Fakultätsbudget

Das Beschaffungsverfahren ist von Fakultät zu Fakultät unterschiedlich geregelt. Die Fakultätsrichtlinien sind in den einzelnen Dekanaten zu erfahren.

Vor der Beschaffung von Geräten soll der EDV-Beauftragte des Instituts jedenfalls Rücksprache mit dem Benutzerservice des ZID (Tel.: 2399) bzw. für den Kauf von Apple-Geräten mit Herrn Rubisoier (Tel.: 2399) halten, um den Kauf von ungeeigneten Geräten zu vermeiden.

Wir bitten um Verständnis dafür, dass ohne Rücksprache gekaufte Geräte vom ZID nicht gewartet werden können.


Betrieb von institutseigenen Servern

Die Erfahrung hat gezeigt, dass der Betrieb eines institutseigenen Servers viel Wissen und Zeit benötigt. Der ZID kann hierbei leider keine Unterstützung bieten. Deshalb empfehlen wir die Anschaffung von eigenen Servern nur in Ausnahmefällen. Siehe auch: Betrieb von Serversystemen

Sollten Sie dennoch eigene Server betreiben wollen, setzen Sie sich bitte zwecks Vergabe von Netzwerkadressen mit dem ZID in Verbindung.