Einstellungen über die Weboberfläche

 


Einleitung

Die Weboberfläche ist die primäre Methode, um am VoIP-Telefonsystem Einstellungen für Ihre Telefonnummer  vorzunehmen. Die hier vorgenommenen Einstellungen werden automatisch auf alle Telefone übertragen, an denen die Telefonnummer angemeldet ist.

Aufruf und Anmeldung

Wählen Sie folgende Seite, um zur Startseite der Telefonverwaltung zu gelangen: https://phone.uibk.ac.at. Diese Seite ist nur innerhalb des Datennetzer der Universität Innsbruck verfügbar. Falls Sie von außerhalb der Universität Innsbruck zugreifen wollen, verwenden Sie dazu bitte eine sichere VPN-Verbindung zur Universität.

Melden Sie sich bei der Telefonverwaltung mit Ihrer Benutzerkennung und Ihrem Passwort an. Die Telefonverwaltung verwendet das Anmeldesystem "Shibboleth". Sollten Sie zuvor bereits eine Seite der Universität besucht haben, die dieses ebenfalls verwendet, werden Sie automatisch angemeldet.

Allgemeines

Die Bildschirme der Telefonverwaltung sind im Wesentlichen alle gleich aufgebaut: Links finden Sie ein Navigationsmenü, rechts die entsprechenden Konfigurationsmöglichkeiten. Wenn für unterschiedliche Ihnen zugeordnete Telefonnummern unterschiedliche Einstellungen vorgenommen werden können, finden Sie oben Karteireiter, über die Sie zwischen den Telefonnummern hin- und her schalten können (insbesondere beim Punkt "Einstellungen").

An manchen Stellen gibt es Konfigurationseinstellungen, die für Sie gesperrt sind und nur von einem Administrator geändert werden können. Neben diesen wird als Symbol ein geschlossenes Vorhängeschloss dargestellt (zum Beispiel die Anmeldungen von Softphones). Andere Einstellungen werden aus einem zentralen System übernommen und hier nur zur Information dargestellt. Diese werden ausgegraut dargestellt (zum Beispiel die Berechtigungen für private Telefongespräche).
Die Webseite enthält ausführliche Hilfetexte, die über diese Zusammenfassung hinausgehen. Bei Fragen und offenen Punkten lesen Sie bitte die entsprechenden Hilfetexte. Dazu finden Sie auf jeder Seite zumindest ein grafisches Fragezeichen. Wenn Sie dieses anklicken, erhalten Sie die Hilfe zu dem entsprechenden Punkt. Außerdem gibt es zu einigen Punkten eigene Dokumente auf dieser Webseite.

Einstellungen

Nach dem Aufruf gelangen Sie standardmäßig zur Einstellungsseite. Diese enthält eine ganze Reihe von Einstellungsmöglichkeiten. Um diese etwas übersichtlicher zu gestalten, wurden sie in verschiedene Abschnitte unterteilt. Wenn Sie einen Abschnitt anklicken, wird dieser aufgeklappt und die darin enthaltenen Einstellungen werden angezeigt.

Die wichtigsten Einstellungsmöglichkeiten sind:

  • Sie können die Anruftöne für eingehende Anrufe festlegen.

  • Die Profile sind ein zentraler Teil der Anruflogik. Hier können Sie die Behandlung eingehender Anrufe (auch zeitabhängig) festlegen. Beachten Sie dabei, dass eine direkt am Telefon vorgenommene Umleitung die Verwendung der Webprofile deaktiviert. Ist eine Umleitung am Telefon gesetzt, wird diese bei den Profilen angezeigt und kann gegebenenfalls auch deaktiviert werden.

    Folgende Profiltypen sind vorhanden (für eine detailliertere Hilfe sehen Sie bitte die Hilfetexte auf der Webseite):
    • Ruf: Neben einem Anruf bei der eigenen Nummer können zusätzliche Aktionen gesetzt werden. Beispielsweise können zusätzliche Telefonnummern gewählt werden. Bei Nichterreichbarkeit kann angegeben werden, was mit dem Anruf geschehen soll (zum Beispiel Weiterleitung zu einer anderen Telefonnummer, Voicemailbox oder ein interaktives Menü mit Auswahlmöglichkeiten).
    • Umleitung: Umleitung auf eine andere Telefonnummer.
    • Voicemailbox: Umleitung auf die Voicemailbox.

  • Sie können die Funktionstasten des Telefons belegen - mit beliebigen Zieltelefonnummern, Teilnehmern von Pickup Gruppen oder Automatisierungen von Vorgängen (z.B. Umleitungen auf eine bestimmte Telefonnummer mit einem Tastendruck).

  • Über den Punkt "Pickup Berechtigungen" stellen Sie ein, wer auf Ihre Telefonnummer via Pickup zugreifen kann.

  • Sie können einstellen, dass die Anrufsperre automatisch nach einer gewissen Zeit aktiviert wird.

  • Außerdem können Sie Benutzerkennungen eintragen, die zusätzlich zu Ihnen selbst Ihre Telefonnummer verwalten können (wird oft für AssistentInnen und SekretärInnen verwendet).


Voicemailboxen

Über diesen Punkt können Sie Ihre Voicemailboxen und deren Verhalten konfigurieren. Für jede der 9 Voicemailboxen können Sie einen eigenen Text festlegen und einstellen, ob der Benutzer nur eine Ansage erhält ("Infobox") oder eine Nachricht hinterlassen kann ("Voicemailbox").

Umleiten des Telefons in die Voicemailbox: Sie können entweder in einem Profil (z.B. Standardprofil) das Rückfallmenü entsprechend einstellen oder Sie erstellen ein eigenes Profil Voicemailbox, das Sie an Stelle des Standardprofils aktivieren.

Softphones

Über diesen Punkt können Sie sich selbst Softphones einrichten, die Sie für computerbasierte Telefonieanwendungen verwenden können. Bitte beachten Sie, dass der Zugriff nur innerhalb der Universität Innsbruck möglich ist. Wenn Sie Softphones außerhalb der Universität einsetzen wollen, müssen Sie dazu eine VPN Verbindung zur Universität aufbauen. Weitere Informationen zu VPN finden Sie unter http://www.uibk.ac.at/zid/netz-komm/vpn/.

Status

Auf dieser Seite wird der Status Ihrer Anmeldungen angezeigt. Sie sehen hier, welche Ihnen zugeordnete Telefonnummer an welchen Telefonen angemeldet ist. Sie können auch Abmeldungen vornehmen, falls Sie zum Beispiel vergessen haben, sich an einem Telefon direkt abzumelden. Sie sehen auch die Netzwerkdose, an der ein Telefon angeschlossen ist. Dies kann Ihnen bei der Identifikation des Telefons helfen.