Suche:

Glossar

Aliya – (hebr. "Aufstieg", weil die Heimkehrenden nach Zion hinaufsteigen). Phasen der jüdischen Einwanderung nach Palästina.
Arabische Aufstände – 1920/21, 1929 und 1936–1939 in Palästina.
Arabische Liga – Organisation arabischer Staaten, 1945 gegründet.
Arabisch-israelischer Krieg – 1948/49; in Israel Unabhängigkeitskrieg.
Aschkenase – Juden in Palästina/Israel, die aus Europa stammen.
Balfour-Erklärung – 2.11.1917; britische Zusage zur Errichtung einer "nationalen Heimstätte für das jüdische Volk"
Basler Resolution – Resolution des Ersten Zionistischen Kongresses 1897; Forderung nach Errichtung einer öffentlich-rechtlichen Heimstätte für die Juden.
Biltmore-Programm – Erklärung der Zionistischen Weltorganisation im Mai 1942. Der Name des Programms wurde von dem New Yorker Hotel abgeleitet, in dem der Kongress vom 6.–11.5.1942 stattfand.
Brichah – s. illegale Einwanderung.
Camp David-Abkommen – Am 17.9.1978 von Sadat, Begin und Carter in Camp David unterschrieben; führt zum Friedensvertrag zwischen Ägypten und Israel, der am 26.3.1979 in Washington unterschrieben wird.
Deir Yassin – Palästinensisches Dorf, dessen Einwohner am 9.4.1948 von der jüdischen Terrorgruppe Irgun umgebracht wurden.
Erez Israel – (hebr. "Land Israel"). Hebräischer Begriff für das britische Mandatsgebiet Palästina.
Exodus – Bekanntestes Schiff mit jüdischen Flüchtlingen.
Gaza-Jericho-Abkommen – 4.5.1994. Umsetzung der in Washington unterzeichneten Prinzipienerklärung.
Golfkrieg – s. Operation Wüstensturm
Haganah – (hebr. "Verteidigung"). Jüdische Verteidigungsorgani-sation in Palästina 1920–1948.
Hamas – (arab. "Begeisterung, Eifer"). Nach dem Junikrieg 1967 gegründete islamisch-fundamentalistische Terrororganisation.
Histradut – Jüdische Gewerkschaft in Palästina; 1920 gegründet.
Hizbollah – Schiitische Partei und Miliz im Libanon; entstand mit Unterstützung des Iran als Reaktion auf die israelische Invasion 1982.
Hussein-MacMahon-Korrespondenz – Britische Zusage zur Errichtung eines Großarabischen Reiches.
Illegale Einwanderung – In den Jahren 1940–1948 nach Palästina; von 1945–1948 organisiert durch die Fluchthilfeorganisation Brichah (hebr. "Flucht"); etwa 200.000 Juden, mehrheitlich aus Polen und Rumänien, wurden auf zum Teil abenteuerliche Weise durch Österreich nach Palästina geschafft.
Intifada – (arab. "Erhebung", "Abschütteln"). Massenprotest und Aufstand der Palästinenser im Westjordanland, Gazastreifen und Ost-Jerusalem; erste Intifada 1987–1993; zweite Intifada 2001–…
Irgun zvai Eleumi – (hebr. "Nationale Militärorganisation"). Kurzform auch Irgun; zionistische Terrororganisation 1937–1948.
Jewish Agency – 1929 gegründet, zur Vertretung jüdischer Interessen zunächst in Palästina, dann in Israel.
Jischuv – (hebr. "Besiedelung"). Jüdisches Siedlungsgebiet und jüdische Bevölkerungsgruppe in Palästina bis zur Staatsgründung Israels 1948.
Libanonkrieg – Israelische Invasion des Libanon 1982.
Madrider Friedenskonferenz – 1.10.–1.11.1991: Erste direkte Verhandlungen aller am arabisch-israelischen Konflikt beteiligten Parteien.
Mandatszeit – Britische Verwaltung Palästinas von 1920–1948 als Mandat des Völkerbundes.
Mossad – Israelischer Geheimdienst, gegr. 1951.
Operation Wüstensturm – Unter Führung der USA Krieg gegen den Irak nach dessen Besetzung Kuwaits.
Oslo-I-Abkommen – s. Gaza-Jericho-Abkommen
Oslo-II-Abkommen – s. Taba-Abkommen
Peel-Kommission – Schlägt 1939 erstmals die Teilung Palästinas in einen jüdischen und einen arabischen Staat vor.
PLO – Palästinensische Befreiungsorganisation (Palestine Liberation Organization). 1964 gegründet mit dem Ziel, Israel zu zerstören und in Palästina einen unabhängigen palästinensisch-arabischen Staat zu errichten.
Schekel – 2000 Jahre v. Chr. Maßeinheit für Gold und Silber; Jahresbeitrag für die Mitglieder der Zionistischen Weltorganisation; Währungseinheit Israels.
Schiiten – Hauptgruppe der Muslime; stärkste Volksgruppe im Irak.
Schwarzer September – 1970. Zerschlagung der bewaffneten palästinensischen Guerilla-Verbände in Jordanien.
Sinaifeldzug – Britisch-französisch-israelischer Angriff auf Ägypten.
Suezkrieg – s. Sinaifeldzug
Sykes-Picot-Abkommen – 1916. Britisch-französisches Abkommen zur Interessenaufteilung im Nahen Osten.
Taba-Abkommen – 24.9.1995; zweite Stufe der palästinensischen Selbstverwaltung.
Teilungspläne – 1937 und 1947.
Un-Resolutionen – Zu den wichtigsten zählen 181 (Teilung), 242 (Rückzug aus besetzten Gebieten), 1441 (Irak).
Yom Kippur – (hebr. "Versöhnungstag"). Einer der höchsten jüdischen Feiertage; s. auch Yom Kippur-Krieg.
Yom Kippur-Krieg – Überraschungsangriff Ägyptens und Syriens im Oktober 1973. Nach anfänglichen Erfolgen von Israel zurückgeschlagen; erhebliche Verluste auf beiden Seiten.
Zionismus – Politische Bewegung mit dem Ziel der Errichtung eines jüdischen Staates in Palästina. Der Name bezieht sich auf den Hügel Zion, der oft als Synonym für Jerusalem verwendet wird.
Zionistischer Weltkongress – 1897 in Basel gegründet.

HTML-Bearbeitung, Datenbank, Layout & © Michael Kröll, Peter Kuppelwieser, Eva Pfanzelter 2002-2003