0 1 0 VLibrary 0 1 1 1 VLibrary 1 1 0 0 DepartmentRoot 1 0 1 1 DepartmentRoot 1 0 1 0 Event 0 0 0 25 0 VLibraryItem::Event 1 1 0 0 SiteRoot 1 0 1 1 SiteRoot 1 Michael , Südtirol im 20. Jahrhundert 37850 11 09 1945 00 00 00 571089 02 10 1945 00 00 00 Chronik 9542 Universität Innsbruck 37850 /uniweb/zeitgeschichte/zis/library/st_chronik_76.html st_chronik_76.html 2 38 2 Außenministerkonferenz der Großmächte im Lancasterhouse in London (Byrnes, Molotow, Bevin, Bidault, Wang-Shih-Chieh), Behandlung des Friedensschlusses mit Italien, Friedensverträge mit Rumänien, Bulgarien, Ungarn und Finnland; eine Rückkehr Südtirols zu Österreich wird von keiner Seite vorgeschlagen; Byrnes (11.9.) verlangt in einem kurzen Verfahrensvorschlag, den er gleichzeitig austeilt, die Anhörung Österreichs zur österreichisch-italienischen Grenze - ohne jegliche Einschränkung (!) und eine Entsendung einer Untersuchungskommission. Bevin vereitelt diesen Vorschlag (12.9.), weil es noch keine österreichische Regierung gebe (zur gleichen Zeit lehnt das Foreign Office auch den US-Vorschlag zur raschen Bildung einer gesamtösterreichischen Regierung ab). Die Außenminister entscheiden für die Beibehaltung der Brennergrenze. Byrnes legt nun eine Zusatzformel im Hinblick auf territoriale Regelungen vor, in der es heißt: "Die Grenze mit Österreich wird unverändert bleiben, mit der Ausnahme, jeden Fall zu hören, den Österreich für kleinere Grenzberichtigungen zu seinen Gunsten vorbringt". "Minor rectifications" werden damit als zulässig bezeichnet. Diese Bestimmung, "die für alle späteren Überlegungen im Hinblick auf die Brennergrenze präjudizierend werden sollte" (Rolf Steininger) datiert vom 14. 09. Außenministerkonferenz der Großmächte im Lancasterhouse in London... Danijela 37850 37850 /uniweb 433516 uniweb Miskic SiteRoot 1 2 19 31 http://www.uibk.ac.at defaultsort=asc;pagerowlimit=50;category=;autoindex=0;defaultsortby=title 0 Michael 1 CI Admin 18 01 2008 09 24 19 Michael 37850 29 06 2009 14 59 32 CI Admin Kröll 17 08 2001 15 09 56 0 75461 17 08 2001 15 09 56 Ingrid 37850 37850 /uniweb/zeitgeschichte zeitgeschichte Böhler DepartmentRoot 1 2 6 30 Institut für Zeitgeschichte <span lang="de">Institut für Zeitgeschichte</span><span lang="en">english</span> category=;autoindex=1 50 54 CI Admin 05 03 2007 08 42 02 75461 29 06 2009 14 54 33 Miskic CI Admin 30 06 2004 13 28 42 Danijela 0 1297 30 06 2004 13 28 42 Michael 37943 37943 Michael /uniweb/zeitgeschichte/zis 320259 zis Kröll DepartmentRoot 1 2 6 30 Projekt ZIS autoindex=1 0 Michael 1 Kröll 13 07 2006 08 39 57 Josef 49562 12 06 2009 13 31 13 Praxmarer Kröll 30 06 2004 13 33 06 Christoph 0 10675 30 06 2004 13 33 06 Michael Michael 37850 37850 /uniweb/zeitgeschichte/zis/library 320259 library Kröll VLibrary 1 2 24 39 Zeitgeschichte-Informations-System pagerowlimit=;autoindex=1 0 18 CI Admin 29 03 2008 20 27 08 Michael /zeitgeschichte/zis 37850 12 06 2009 13 32 15 CI Admin CI Admin 25 03 2008 13 58 33 0 Michael 10675 25 03 2008 13 58 33 1344 898 CI Admin Außenministerkonferenz der Großmächte im Lancasterhouse in London (Byrnes, Molotow, Bevin, Bidault, Wang-Shih-Chieh), Behandlung des Friedensschlusses mit Italien, Friedensverträge mit Rumänien, Bulgarien, Ungarn und Finnland; eine Rückkehr Südtirols zu Österreich wird von keiner Seite vorgeschlagen; Byrnes (11.9.) verlangt in einem kurzen Verfahrensvorschlag, den er gleichzeitig austeilt, die Anhörung Österreichs zur österreichisch-italienischen Grenze - ohne jegliche Einschränkung (!) und eine Entsendung einer Untersuchungskommission. Bevin vereitelt diesen Vorschlag (12.9.), weil es noch keine österreichische Regierung gebe (zur gleichen Zeit lehnt das Foreign Office auch den US-Vorschlag zur raschen Bildung einer gesamtösterreichischen Regierung ab). Die Außenminister entscheiden für die Beibehaltung der Brennergrenze. Byrnes legt nun eine Zusatzformel im Hinblick auf territoriale Regelungen vor, in der es heißt: "Die Grenze mit Österreich wird unverändert bleiben, mit der Ausnahme, jeden Fall zu hören, den Österreich für kleinere Grenzberichtigungen zu seinen Gunsten vorbringt". "Minor rectifications" werden damit als zulässig bezeichnet. Diese Bestimmung, "die für alle späteren Überlegungen im Hinblick auf die Brennergrenze präjudizierend werden sollte" (Rolf Steininger) datiert vom 14. 09. 25 03 2008 14 22 42 Michael /zeitgeschichte/zis/library 37850 31 03 2008 09 23 28 CI Admin CI Admin 25 03 2008 14 22 42 570191 Südtirol 2025 0 25 03 2008 14 22 42 Michael html HTML text/html DepartmentRoot application/x-container SiteRoot application/x-container VLibrary application/x-container